FC Carl Zeiss Jena - FC Oberlausitz Neugersdorf

16.04.2017

Nachfolgend unsere Zahlen, Daten und Fakten vor dem 29. Spieltag der Regionalliga Nordost am Mittwoch, den 19. April 2017 (Anstoß 18.00 Uhr im Ernst-Abbe-Sportfeld) gegen den FC Oberlausitz Neugersdorf.

Ein paar Infos zum Gegner:

Vereinsname: Fußballclub Oberlausitz Neugersdorf e.V.

Gründungsdatum: 12. Dezember 1992

Vereinsfarben: blau-weiß

Trainer: Vragel da Silva (43 Jahre, Trainer seit 01.07.2015)

Homepage: www.fc-oberlausitz.de

Mitglieder: 279 (davon 146 Kinder und Jugendliche)

Größte Erfolge: Bezirksmeister und Aufstieg in die Landesliga 1995, 1. Platz in der Wernesgrüner Sachsenliga und damit Aufstieg in die NOFV-Oberliga Staffel Süd 2013, Finale im Sachsenpokal 2014, 2. Platz in der NOFV-Oberliga Staffel Süd und damit Aufstieg in die Regionalliga Nordost 2015

Erfolgreichste Torschützen: Marcelo Freitas (jetzt: FC Energie Cottbus, 6 Tore in 17 Spielen), Josef Marek (5 Tore in 27 Spielen), Bocar Djumo (4 Tore in 8 Spielen), Oliver Merkel (4 Tore in 26 Spielen), Jaroslav Dittrich und Tobias Gerstmann (je 3 Tore)


Am Mittwoch steht für unseren FCC ab 18.00 Uhr das drittletzte Heimspiel der regulären Saison auf dem Plan. Zu Gast im Ernst-Abbe-Sportfeld ist der Tabellenachte FC Oberlausitz Neugersdorf. Der Tabellenfünfte der letzten Saison rangiert derzeit im Tabellenmittelfeld. Zwischen Platz 5, den derzeit der FC Viktoria 1889 Berlin belegt und Rang 10 in Form des FSV Wacker Nordhausen liegen jedoch nur 7 Punkte, so dass die Mannschaft von Cheftrainer Vragel da Silva durchaus die sehr gute Endplatzierung der abgelaufenen Spielzeit wiederholen kann. Hierbei muss der FCO jedoch auf zwei Stützen der Hinrunde verzichten, die den Verein in der Winterpause verlassen haben. Robert Koch (31), der sich erst im September 2016 dem FC Oberlausitz anschloss und in 10 Regionalligapartien zwei Tore erzielte, wechselte zum Drittligisten FSV Zwickau. Ebenfalls nicht mehr in Diensten des FC Oberlausitz Neugersdorf steht der erfolgreichste Torschütze Marcelo Freitas. Der 22-jährige Brasilianer wechselte zum Ligakonkurrenten FC Energie Cottbus. Er war mit 6 Toren und 4 Torvorlagen die gefährlichste Offensivkraft des FCO. Als Ersatz für Freitas neu verpflichtet wurde in der Winterpause Bocar Djumo vom Oberligisten FC Inter Leipzig. Der 22-jährige, 1,90 Meter große Offensivspieler erzielte für Inter Leipzig in 14 Oberligapartien 9 Treffer, darunter zwei Tore beim 4:0-Erfolg bei unserer Zweitvertretung am 1. Spieltag der aktuellen NOFV-Oberliga-Saison. Und auch für sein neues Team war der Portugiese in acht Partien bereits viermal erfolgreich, nachdem er aufgrund einer Sprunggelenksverletzung die ersten 3 Regionalligaspiele verpasste. Djumo stammt aus der Jugend von Inter Mailand und war bereits für Mannschaften in Rumänien sowie auf Malta auf Torejagd. Beim 4:4 im Testspiel zwischen unserer 1. Mannschaft und dem FC Inter Leipzig am 9. Juli des Vorjahres war Bocar Djumo einer der auffälligsten Spieler. Und das Oberlausitzderby zwischen dem FC Oberlausitz Neugersdorf und der FSV Budissa Bautzen am Ostersonntag entschied er nahezu um Alleingang. Beim 2:0-Erfolg erzielte er beide Neugersdorfer Treffer und sorgte damit für den zweiten Sieg in Folge. Der FCO ist damit bei drei Siegen und zwei Unentschieden seit insgesamt fünf Partien ungeschlagen.

Neugersdorf, direkt an der Grenze zu Tschechien gelegen, ist ein Ortsteil der Stadt Ebersbach-Neugersdorf im Landkreis Görlitz und hat nur rund 5.000 Einwohner. Sportliches Aushängeschild der Stadt ist der FC Oberlausitz, dem 2015 als Tabellenzweiter der NOFV-Oberliga Staffel Süd der direkte Aufstieg in die Regionalliga Nordost gelang. Damit feierten die Blau-Weißen nach dem Einzug in das Finale des Sachsenpokals 2013/2014 (2:3 nach Verlängerung gegen den Chemnitzer FC) den größten Erfolg der Vereinsgeschichte. Die Premierensaison in Liga 4 beendete Neugersdorf auf einem starken 5. Rang und hatte am Ende der Spielzeit sogar einen Punkt mehr auf dem Konto als unser FCC auf Platz 7. Sportlich unterhält der FCO enge Beziehungen ins Nachbarland und kooperiert dort mit dem Erstligisten FC Slovan Liberec (aktuell Tabellenelfter) sowie dem nur rund 10 Kilometer von Neugersdorf entfernt angesiedelten Zweitligisten FK Varnsdorf (derzeit Tabellenelfter). Stürmer Wesley da Silva (20) wechselte im Sommer 2016 vom FC Oberlausitz zum FC Slovan Liberec und absolvierte bereits sechs Partien in Tschechiens höchster Spielklasse. Die Verantwortlichen in Neugersdorf stellten bereits vor der letzten Saison klar, dass die Spieler in Neugersdorf keine Mondgehälter kassieren - zumindest für deutsche Verhältnisse. „Unsere Spieler sind Vertragsamateure, wir zahlen keine Riesensummen. Das können wir auch gar nicht, denn unser Etat beträgt nur 500.000 Euro“ sagte Präsident Ernst Lieb damals. Und dennoch liebäugelt man im deutsch-tschechischen Grenzgebiet zumindest mittelfristig insgeheim mit einem Aufstieg in die 3. Liga. In diesem Zusammenhang auf die nur 3.500 Zuschauer fassende Sparkassen-Arena angesprochen entgegnete der Präsident: „Dann müssen wir umziehen. Vielleicht können wir in Cottbus spielen“.

Trainer des FC Oberlausitz Neugersdorf ist bereits seit Sommer 2015 Vragel da Silva. Der 43-jährige Brasilianer, der dem geneigten Fußballfan als knallharter Innenverteidiger vor allem aus seiner aktiven Zeit beim FC Energie Cottbus (2001 bis 2009 - 172 Spiele, 14 Tore) bekannt sein dürfte, beendete im Oktober 2009 seine aktive Karriere bei den Lausitzern. Nach Cottbus‘ U17 und U19 trainierte da Silva ab Sommer 2013 die in der Oberliga spielende Zweitvertretung des FC Energie, bis er sich zu Beginn der letzten Spielzeit dem FCO anschloss. da Silva folgte auf Aufstiegstrainer Manfred Weidner, der Neugersdorf 3 ½ Jahre als Coach betreute und dem Club als Manager weiter erhalten bleibt. Unser FCC trifft am Mittwoch mit Abwehrspieler Ronald Wolf (29) auch auf einen ehemaligen Zeiss-Kicker. Wolf, der in der Saison 2012/2013 insgesamt 23 Pflichtspiele für unseren FCC absolvierte, zählt mit 23 Einsätzen in der laufenden Saison zu den Stammkräften im Abwehrverbund der Sachsen. Nicht mehr für den FC Oberlausitz spielt der ehemalige Jenaer Maxim Banaskiewicz (24), der sich im Sommer 2016 dem Verbandsligisten Greifswalder FC angeschlossen hat, aktuell jedoch aufgrund eines Kreuzbandrisses pausieren muss.

Der FC Oberlausitz Neugersdorf geht zurück auf den 1919 gegründeten BSV Sportlust 1919 Neugersdorf, der in der Folgezeit diverse Namensänderung erlebte und u.a. als BSG Motor Neugersdorf, BSG Fortschritt Neugersdorf und schließlich bis zur Wende als BSG Lautex Neugersdorf am Spielbetrieb teilnahm. Nach der Wiedervereinigung wurde der Turn- und Ballspielverein (TBSV) Neugersdorf gegründet. Aus diesem löste sich am 12. Dezember 1992 die Fußballabteilung und gründete ihrerseits den Oberlausitzer Fußballclub Neugersdorf e.V. (OFC), der zum 1. Juli 2003 den heutigen Vereinsnamen Fußballclub Oberlausitz Neugersdorf e.V. erhielt. 1995 stieg der Verein aus der Bezirksliga Dresden in die Landesliga Sachsen auf. Bereits im Jahr 2001 gelang der Aufstieg in die Oberliga, dem jedoch fünf Jahre später als Tabellenletzter der erneute Abstieg in die Landesliga folgte. 2013 gelang mit dem Meistertitel in der Sachsenliga schließlich der erneute Aufstieg in die NOFV-Oberliga Staffel Süd, dem bereits zwei Jahre später der erstmalige Aufstieg in die 4. Liga folgte.

Zwischen dem damaligen OFC Neugersdorf bzw. dem FC Oberlausitz Neugersdorf und unserem FCC gab bis dato elf Pflichtspiele. Die Gesamtbilanz hieraus spricht mit acht Siegen, zwei Unentschieden und einer Niederlage klar für unseren FCC. Die Heimbilanz weist vier Jenaer Siege und einen Erfolg der Oberlausitzer im Ernst-Abbe-Sportfeld aus. Dieser datiert vom 4. Mai 2003. Unser FCC verlor damals fünf Spieltage vor Saisonende als Tabellenführer durch einen Treffer des Neugersdorfers Bering mit 0:1. Der FC Sachsen Leipzig erlangte durch die Jenaer Niederlage die Tabellenführung und gab sie trotz vier Jenaer Siege in den letzten vier Saisonspielen nicht mehr her. Der FC Sachsen Leipzig wurde Meister und stieg als Tabellenerster in die Regionalliga Nord auf. Unserem FCC blieb damals als Tabellenzweiter mit einem Punkt Rückstand das Nachsehen. Erfreulich ist im Vergleich dazu der Rückblick auf das letzte Heimspiel gegen Neugersdorf und die Hinrundenpartie. Marcel Bär mit einem verwandelten Foulelfmeter und Johannes Pieles besorgten am 14. Spieltag der Vorsaison beim souveränen 2:0-Heimerfolg vor 4.020 Zuschauern die Treffer zum Sieg gegen den FCO. Erst 3 Minuten vor dem Ende der Partie traf Maximilian Wolfram am 30. Oktober des Vorjahres beim Hinspiel in der Oberlausitz. Sein Treffer sicherte vor 891 Zuschauern den 1:0-Hinspielerfolg unseres FCC.

Verletzungsbedingt passen müssen gegen Neugersdorf voraussichtlich weiterhin Mannschaftskapitän René Eckardt (Sprunggelenksverletzung) und Guillaume Cros (muskuläre Probleme), der am Mittwoch seinen 22. Geburtstag feiert. René Klingbeil, Timmy Thiele und Sven Reimann sind aktuell mit jeweils vier gelben Karten vorbelastet und müssten somit im Falle einer weiteren Verwarnung im kommenden Auswärtsspiel beim 1. FC Lok Leipzig am 23. April pausieren.

Die bisherigen Partien zwischen dem FC Carl Zeiss Jena und dem FC Oberlausitz Neugersdorf – mit Angabe d. Torschützen in Klammern:
Saison 2001/2002 (NOFV-Oberliga):
OFC Neugersdorf – FC Carl Zeiss Jena 0:3 (Gediminas Sugzda, 2 x Stefan Treitl)
FC Carl Zeiss Jena – OFC Neugersdorf 3:0 (Sergio Sanchez, Stefan Treitl, Thomas Lässig)

Saison 2002/2003 (NOFV-Oberliga):
OFC Neugersdorf – FC Carl Zeiss Jena 1:3 (René Behring – Stefan Treitl, 2 x Alexander Maul)
FC Carl Zeiss Jena – OFC Neugersdorf 0:1 (René Behring)

Saison 2003/2004 (NOFV-Oberliga):
FC Carl Zeiss Jena – FC Oberlausitz Neugersdorf 4:0 (Olaf Holetschek, Kais Manai, Daniel Petrowsky, Stefan Treitl)
FC Oberlausitz Neugersdorf – FC Carl Zeiss Jena 0:0

Saison 2004/2005 (NOFV-Oberliga):
FC Carl Zeiss Jena – FC Oberlausitz Neugersdorf 3:0 (Sebastian Hähnge, Miroslav Jovic, Ralf Schmidt)
FC Oberlausitz Neugersdorf – FC Carl Zeiss Jena 0:3 (Sebastian Hähnge, Mark Zimmermann, Manuel Endres)

Saison 2015/2016 (Regionalliga Nordost):
FC Carl Zeiss Jena – FC Oberlausitz Neugersdorf 2:0 (Marcel Bär (Foulelfmeter), Johannes Pieles)
FC Oberlausitz Neugersdorf - FC Carl Zeiss Jena 1:1 (Josef Nemec – Dominik Bock)

Saison 2016/2017 (Regionalliga Nordost):
FC Oberlausitz Neugersdorf - FC Carl Zeiss Jena 0:1 (Maximilian Wolfram)

Gesamtbilanz aus Sicht des FCC:
11 Spiele: 8 Siege, 2 Unentschieden, 1 Niederlage

Gesamtheimbilanz aus Sicht des FCC:
5 Heimspiele: 4 Siege, 1 Niederlage

Die bisherigen Saisonergebnisse in der Regionalliga – mit Angabe d. jeweiligen Torschützen für den FC Oberlausitz Neugersdorf in Klammern:
FSV Luckenwalde H 4:0 (Jaroslav Dittrich, Marcel Hadel (Eigentor), Marcelo Freitas, Felix Schulz)
Wacker Nordhausen A 0:1
SV Babelsberg 03 A 2:5 (Milan Matula, Josef Marek)
1. FC Lok Leipzig H 1:2 (Marcelo Freitas)
RB Leipzig II A 0:1
FC Schönberg 95 H 3:0 (Tobias Gerstmann, Jaroslav Dittrich, Josef Marek)
FC Viktoria 1889 Berlin A 2:0 (Oliver Merkel, Jordi Vidal)
BFC Dynamo H 1:2 (Josef Marek)
ZFC Meuselwitz A 1:0 (Oliver Merkel)
VfB Auerbach H 0:0
Budissa Bautzen A 0:0
FC Carl Zeiss Jena H 0:1
Union Fürstenwalde A 2:0 (Marcelo Freitas, Robert Koch)
TSG Neustrelitz H 4:0 (Robert Koch, 2 x Tobias Gerstmann, Marcelo Freitas)
Berliner AK 07 A 1:0 (Marcelo Freitas)
Energie Cottbus A 1:3 (Marcelo Freitas)
FSV Luckenwalde A 1:0 (Josef Marek)
1. FC Lok Leipzig A 2:2 (2 x Oliver Merkel)
RB Leipzig II H 1:1 (Jaroslav Dittrich)
FC Schönberg 95 A 0:2
FC Viktoria 1889 Berlin H 0:2
BFC Dynamo A 1:1 (Luboš Loučka (Foulelfmeter))
Wacker Nordhausen H 0:1
Hertha BSC II H 2:0 (Bocar Djumo, Josef Marek)
ZFC Meuselwitz H 0:0
VfB Auerbach A 1:1 (Bocar Djumo)
SV Babelsberg 03 H 1:0 (Milan Matula)
Budissa Bautzen H 2:0 (2 x Bocar Djumo)

Die Aufstellung des FC Oberlausitz Neugersdorf aus dem letzten Spiel gegen die FSV Budissa Bautzen:
--------------------------- Franco Flückiger -----------------------------
Ronald Wolf ---- Jan Penc ----- Milan Matula ---- Denny Krahl
Jaroslav Dittrich - Karl Petrick - Luboš Loučka - Oliver Merkel
---------------- Josef Marek ------------- Bocar Djumo ---------------

In der Tabelle rangiert der FC Oberlausitz Neugersdorf mit elf Siegen, sieben Unentschieden und zehn Niederlagen aus bisher 28 Spielen derzeit mit 40 Punkten und einem Torverhältnis von 33:25 auf dem 8. Rang. In der reinen Auswärtstabelle belegen die Sachsen mit einer ausgeglichenen Bilanz von fünf Siegen, vier Unentschieden und fünf Niederlagen auf des Gegners Platz sowie daraus resultierenden 19 Punkten (Torverhältnis: 14:16) den 10. Platz.

Schiedsrichter am Mittwoch ist - wie bereits beim 1:0-Hinspielerfolg am 30. Oktober 2016 - Philipp Kutscher (26 Jahre, Berlin), seine Assistenten sind Matthias Alm (29 Jahre, Fürstenwalde) und Toni Bauer (27 Jahre, Joachimsthal/Brandenburg). Kutscher, dessen Heimatverein der BSC Marzahn ist, ist bereits seit der Saison 2012/2013 als Schiedsrichter in der Regionalliga Nordost im Einsatz und leitete seitdem insgesamt 52 Partien. Hierbei zeigte der Berliner 221 gelbe, 6 gelb-rote und 8 rote Karten. Insgesamt pfiff Kutscher bis dato zehn Partien unserer ersten Mannschaft, in denen wir mit drei Siegen, vier Unentschieden und drei Niederlagen eine durchaus ausbaufähige Bilanz besitzen.

Partien unseres FCC unter der Leitung von Schiedsrichter Philipp Kutscher:
2012/2013 Germania Halberstadt H 1:1 (5 gelbe, 2 rote Karten (u.a. Isaac Akyere))
2013/2014 ZFC Meuselwitz H 2:1 (4 gelbe Karten)
2014/2015 SV Babelsberg 03 A 2:2 (5 gelbe, 2 gelb-rote Karten (u.a. Andreas Löser))
2014/2015 TSG Neustrelitz H 2:2 (4 gelbe Karten)
2014/2015 ZFC Meuselwitz H 1:1 (5 gelbe Karten)
2015/2016 FC Schönberg 95 A 0:1 (3 gelbe, 1 rote Karte)
2015/2016 FSV Optik Rathenow H 3:2 (4 gelbe Karten)
2015/2016 RB Leipzig II H 1:3 (3 gelbe Karten)
2016/2017 FC Oberlausitz Neugersdorf A 1:0 (5 gelbe Karten)
2016/2017 ZFC Meuselwitz H 1:2 (5 gelbe Karten)

Gesamtbilanz unseres FCC unter der Leitung von Schiedsrichter Philipp Kutscher:
10 Spiele: 3 Siege, 4 Unentschieden, 3 Niederlagen

20.08.2017

FCC unterliegt Lotte deutlich mit 0:4

Der FC Carl Zeiss Jena zieht im Premierenduell gegen die Sportfreunde Lotte deutlich den Kürzeren...weiter lesen

16.08.2017

Premierenduell in Lotte mit einem Wiedersehen

Wenn der FC Carl Zeiss Jena am Sonntag (20.8., 14 Uhr) im FRIMO Stadion auf die Sportfreunde Lotte...weiter lesen

15.08.2017

Timo Mauer zurück im Paradies

Der 20-jährige Stürmer vom SC Paderborn kommt auf Leihbasis zurück zu seinem Heimatverein. weiter lesen

FCC Lazarett

Stand: 31. Juli 2017

Manfred Starke, Niclas Erlbeck und Sören Eismann befinden sich im Aufbautraining und werden wohl erst nach dem Spiel gegen den Chemnitzer FC einsatzbereit sein. Ebenfalls nicht einsatzfähig sind Matthias Kühne (Kapselriss im Knöchel) und Guillaume Cros (muskuläre Probleme im Oberschenkel). 

Für eine optimale medizinische Unterstützung vertraut der FCC auf Bandagen und Kompressionsstrümpfe der Bauerfeind AG. Gemeinsam mit unserer medizinischen Abteilung setzt das Thüringer Unternehmen aus Zeulenroda als offizieller Medizinischer Partner alles daran, die Spieler mit individuell angepassten Produkten vor Verletzungen zu schützen bzw. so schnell wie möglich wieder fit zu bekommen.

Die Produkte sind für jedermann im Sanitätsfachhandel erhältlich. Weitere Informationen finden Sie...

Der FC Carl Zeiss Jena wird vom renommierten Waldkrankenhaus Eisenberg sportmedizinisch betreut und profitiert somit vom umfassenden Knowhow Thüringens einziger Universitätsorthopädie.

Das Waldkrankenhaus Eisenberg deckt dabei die mannschaftsärztliche Spielbetreuung ab und zeichnet zudem für die Verletzungsdiagnose, -therapie sowie die sportliche Betreuung verantwortlich. Mit dem Lehrstuhl für Orthopädie des Universitätsklinikums Jena (UKJ) genießt das Waldkrankenhaus Eisenberg national und...

Unser Apotheken-Partner vor Ort ist die LINDA Klosterberg Apotheke in Bad Berka. Als eine von deutschlandweit rund 1.100 "LINDA Apotheken" steht sie für kompetente Beratung, ausgezeichnete Servicequalität, abwechslungsreiche Aktionen, exklusive Vorteile und eine ganz besondere Kundennähe. Kunden können in den LINDA Apotheken zum Beispiel PAYBACK Punkte sammeln und regelmäßig an tollen Gewinnspielen teilnehmen. Zudem erhalten Sie LINDA eigene Zeitschriften und monatlich tolle...

Unser nächstes Spiel beginnt in ...

26.08.2017 14:00
FC Carl Zeiss Jena
vs.
SG Sonnenhof Großaspach
 

Letztes Spiel

20.08.2017 14:00
Sportfreunde Lotte
vs.
FC Carl Zeiss Jena
 
4:0 (2:0)
Platz
Verein
Tore
+/-
Pkt
1
SC Fortuna Köln
12:2
10
13
2
SC Paderborn 07
15:7
8
13
3
1. FC Magdeburg
9:6
3
12
4
Werder Bremen II
7:1
6
11
5
VfR Aalen
9:4
5
10
6
SV Wehen Wiesbaden
7:2
5
10
7
Hansa Rostock
7:2
5
10
8
SG Sonnenhof Großaspach
6:6
0
8
9
Preußen Münster
5:3
2
7
10
SV Meppen
9:8
1
7
11
SpVgg Unterhaching
7:9
-2
7
12
Chemnitzer FC
6:8
-2
5
13
Sportfreunde Lotte
6:8
-2
4
14
FC Carl Zeiss Jena
3:8
-5
4
15
Karlsruher SC
6:12
-6
4
16
VfL Osnabrück
5:12
-7
3
17
Hallescher FC
9:13
-4
2
18
Würzburger Kickers
4:9
-5
2
19
FC Rot-Weiß Erfurt
2:7
-5
2
20
FSV Zwickau
2:9
-7
2
Team Gegner Ergebnis
FCC VfB Auerbach 1:3
U21 FC Eisenach 5:1
U19 Hannover 96 2:0
U17 Hannover 96 1:2
U16 SC 1903 Weimar 9:0
U15 Rot-Weiß Erfurt 1:2
U14 JFC Gera 4:0
U13 SG SV Unterwellenborn 6:0
U12 FSV Sömmerda 4:1
U11 SV SCHOTT Jena 10:0
U10 Rot-Weiß Erfurt II 2:7
U9 SG SV Hermsdorf 2:1
U8
Stand 12. Dezember 2015