FC Carl Zeiss Jena - FC Rot-Weiß Erfurt

04.10.2017

Nachfolgend unsere Zahlen, Daten und Fakten vor dem Achtelfinale des Köstritzer-Pokals am Sonntag, den 8. Oktober 2017 (Anstoß 14.05 Uhr im Ernst-Abbe-Sportfeld) gegen den FC Rot-Weiß Erfurt.

Ein paar Infos zum Gegner:

Vereinsname: Fußballclub Rot-Weiß Erfurt e.V.

Gründungsdatum: 26. Januar 1966

Vereinsfarben: rot-weiß

Trainer: David Bergner (43 Jahre, Trainer seit 02.10.2017)

Homepage: www.rot-weiss-erfurt.de

Mitglieder: 2.317 (Stand: 01.09.2017)

Größte Erfolge: DDR-Meister 1954 und 1955, UEFA-Cup 2. Runde 1991/1992, Gruppensieger Intertoto-Cup 1985 und 1986, Thüringenpokalsieger 1994, 1998, 2000, 2001, 2002, 2003, 2008, 2009 und 2017


Nur 29 Tage nach der 0:1-Niederlage unseres FCC in Liga 3 kommt es am Sonntag erneut zum Thüringenderby. Bereits im Achtelfinale des Köstritzer-Pokals - und damit so früh wie noch nie in der Geschichte des Thüringer Landespokals - kommt es zum wiederholten Aufeinandertreffen der beiden großen Rivalen im Freistaat. Während unser FCC nach dem Derby am 9. September in fünf Ligapartien bei einem Sieg, zwei Unentschieden und einer Niederlage immerhin fünf Punkte holte, verlor Erfurt nach dem 1:0-Erfolg in Osnabrück zuletzt dreimal in Serie und fiel damit auf den letzten Tabellenrang zurück. Mit erst sechs erzielten Treffern in elf Drittligapartien sind die Blumenstädter zudem das Team mit den wenigsten Torerfolgen. Am Montag hat Erfurt die Konsequenzen aus der sportlichen Talfahrt gezogen und Trainer Stefan Krämer mit sofortiger Wirkung freigestellt. „Im Fußball gibt es leider Gesetzmäßigkeiten, die in der aktuell prekären sportlichen Situation auch unseren Verein in Zugzwang bringen“, resümierte RWE-Präsident Rolf Rombach. Nach langen und intensiven Gesprächen mit der sportlichen Leitung kam man im Anschluss an die jüngste Heimniederlage gegen den SV Wehen Wiesbaden zu dem Entschluss, Cheftrainer Krämer von seinen Aufgaben freizustellen. „Es ist schade, dass wir den Weg mit Stefan Krämer nicht fortsetzen können. Aber am Ende geht es um die Zukunft des Vereins, der über allem steht", sagte Präsident Rolf Rombach.

Das Training sowie die Spiele der Rot-Weißen werden zukünftig von David Bergner, dem bisherigen sportlichen Leiter des Nachwuchsleistungszentrums beim RWE, betreut. Der Ex-Profi hat in der Vergangenheit regelmäßig die Gegnerbeobachtung für Erfurt vorgenommen und kennt somit sowohl die Liga als auch die Mannschaft sehr gut. Darüber hinaus ist Bergner im Besitz der für die 3. Liga erforderlichen Fußball-Lehrer-Lizenz. Er absolvierte die Ausbildung im Rahmen des 62. Fußball-Lehrer-Lehrgangs an der Hennes-Weisweiler-Akademie zusammen mit FCC-Coach Mark Zimmermann. Weitere Teilnehmer waren u.a. die heutigen Bundesligatrainer Julian Nagelsmann, Alexander Nouri, Jeff Strasser und Domenico Tedesco. Bergner und Zimmermann sind sich als Nachwuchstrainer bereits in der Vergangenheit mehrfach direkt begegnet. Mark Zimmermann hat als Trainer der U19 unseres FCC in der A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost insgesamt 4 Partien gegen die U19 von Dynamo Dresden unter Trainer David Bergner absolviert. Bergner führt im Duell gegen Zimmermann derzeit mit 3 zu 1 Siegen. Am Sonntag hat „Zimme“ die Möglichkeit, die Bilanz im bis dato sicher bedeutsamsten persönlichen Duell gegen Bergner zu verbessern.

Die Bilanz der bis dato elf Partien zwischen unserem FCC und RWE im Landespokal spricht derzeit bei sechs Siegen und fünf Niederlagen knapp für Jena. Unser FCC konnte vier seiner bisher fünf Pokalheimspiele gegen Erfurt und hierunter auch die letzten beiden Aufeinandertreffen im Thüringenpokal für sich entscheiden. Der Thüringer Landespokal wird seit der Saison 1990/1991 ausgetragen. Bei bis vor dieser Saison 18 Teilnahmen erreichte unser FCC ganze zwölfmal das Finale und konnte den Pokal in den Jahren 1995, 1999, 2004, 2005, 2006, 2012, 2014, 2015 und 2016 insgesamt achtmal gewinnen. Im letzten Jahr gewann Erfurt nach 8 Jahren erstmals wieder den Landespokal (1:0 im Finale gegen Wacker Nordhausen). Die Partie gegen Rot-Weiß Erfurt am Sonntag ist die insgesamt 81. Begegnung unseres FC Carl Zeiss Jena im Pokalwettbewerb des Thüringer Fußballverbandes.

Matthias Kühne fällt aufgrund eines im Drittligaderby erlittenen Bruchs des Jochbeinbogens weiterhin aus. Die beiden Angreifer Timo Mauer (Muskelbündelriss) und Timmy Thiele (Rückenprobleme) stehen am Sonntag ebenfalls nicht für einen Einsatz zur Verfügung. Bei Erfurt fehlte zuletzt in der Liga Kapitän Jens Möckel wegen einer fiebrigen Erkältung. Er könnte jedoch beim Derby am Sonntag in die Innenverteidigung der Rot-Weißen zurückkehren.

Die bisherigen Partien zwischen dem FC Carl Zeiss Jena und dem FC Rot-Weiß Erfurt im Landespokal – mit Angabe d. Torschützen in Klammern:
Saison 1994/1995 (Thüringenpokal, Viertelfinale):
FC Carl Zeiss Jena - FC Rot-Weiß Erfurt 3:1 (Mark Zimmermann, Olaf Holetschek, Heiko Weber – Heiko Cramer)

Saison 1998/1999 (Thüringenpokal, Viertelfinale):
FC Rot-Weiß Erfurt - FC Carl Zeiss Jena 0:2 (Andreas Schwesinger, Thomas Gerstner)

Saison 2000/2001 (Thüringenpokal, Finale in Gera):
FC Carl Zeiss Jena - FC Rot-Weiß Erfurt 0:2 (Frank Seifert, Clemens Fritz)

Saison 2001/2002 (Thüringenpokal, Finale in Gotha):
FC Rot-Weiß Erfurt - FC Carl Zeiss Jena 7:5 n.E. (in der regulären Spielzeit: Danny Bach, Carsten Sträßer – Dirk Hempel, Thomas Lässig; im Elfmeterschießen: Jörg Emmerich, Sebastian Hartung, Torsten Raspe, Danny Bach, Ronny Hebestreit – Bernd Hobsch, Tobias Kurbjuweit, Andreas Schwesinger)

Saison 2002/2003 (Thüringenpokal, Finale in Gotha):
FC Rot-Weiß Erfurt - FC Carl Zeiss Jena 2:0 n.V. (Enis Dzihic, Henri Fuchs)

Saison 2005/2006 (Thüringenpokal, Viertelfinale):
FC Rot-Weiß Erfurt - FC Carl Zeiss Jena 2:4 n.E. (im Elfmeterschießen: Rico Kühne, Matthias Holst – Ronny Thielemann, Sebastian Hähnge, Holger Hasse, Kais Manai)

Saison 2008/2009 (Thüringenpokal, Finale):
FC Rot-Weiß Erfurt - FC Carl Zeiss Jena 3:2 (Thiago Rockenbach da Silva, Chhunly Pagenburg, Tino Semmer – André Schembri, Ralf Schmidt)

Saison 2010/2011 (Thüringenpokal, Viertelfinale):
FC Carl Zeiss Jena - FC Rot-Weiß Erfurt 2:1 n.V. (Moses Sichone, Ronny Nikol (Foulelfmeter) – Tino Semmer)

Saison 2012/2013 (Thüringenpokal, Viertelfinale):
FC Carl Zeiss Jena - FC Rot-Weiß Erfurt 0:1 (Mijo Tunjic)

Saison 2013/2014 (Thüringenpokal, Finale):
FC Carl Zeiss Jena - FC Rot-Weiß Erfurt 5:0 (Sören Eismann, 2 x Andis Shala, Tom Geißler, Gramoz Kurtaj)

Saison 2015/2016 (Thüringenpokal, Finale):
FC Carl Zeiss Jena - FC Rot-Weiß Erfurt 2:0 (Dominik Bock, Niclas Erlbeck (Foulelfmeter))

Gesamtbilanz aus Sicht des FCC:
11 Spiele: 6 Siege, 5 Niederlagen

Gesamtheimbilanz aus Sicht des FCC:
5 Heimspiele: 4 Siege, 1 Niederlage

Die bisherigen Saisonergebnisse im Köstritzer-Pokal – mit Angabe d. jeweiligen Torschützen für den FC Rot-Weiß Erfurt in Klammern:
1. Hauptrunde: Freilos
2. Hauptrunde: FSV Martinroda A 8:1 (Merveille Biankadi, Bastian Kurz, 2 x Elias Paul Huth, Ahmed Waseem Razeek, Daniel Brückner, Lion Lauberbach, Morten Rüdiger)

Schiedsrichter am Sonntag ist Steven Greif (24 Jahre, Westhausen/Landkreis Gotha), seine Assistenten sind Chris Rauschenberg (25 Jahre, Eisenach) und Richard Lorenz (19, Bad Langensalza). Greif, der für den FSV 03 Wacker Gotha pfeift, ist zur letzten Saison als Referee von der Oberliga in die Regionalliga aufgestiegen und kommt daneben seit der laufenden Spielzeit als Schiedsrichterassistent in der 3. Liga zum Einsatz. In der laufenden Saison in der Regionalliga Nordost standen bisher drei Partie unter der Leitung des 24-jährigen Unparteiischen. Greif zeigte hierbei insgesamt 17 gelbe Karten und entschied einmal auf Elfmeter. In der abgelaufenen Spielzeit in der Regionalliga Nordost standen zwölf Partien der Regionalliga Nordost (75 gelbe Karten, 2 gelb-rote Karten, 1 rote Karte, 5 Elfmeter) unter seiner Leitung. Steven Greif hat bis dato weder ein Pflichtspiel unseres FCC noch der Erfurter gepfiffen.

16.10.2017

Das FCC-Nachwuchstelegramm....

...von "verdienten Siegen" und "bitteren Niederlagen"weiter lesen

14.10.2017

Brügmanns Treffer versenkt die Kogge

Unser FC Carl Zeiss Jena kommt am 12. Spieltag der 3. Liga dank des Goldenen Tores von Florian...weiter lesen

12.10.2017

FC Carl Zeiss Jena will starken Hanseaten trotzen

Nach fast genau sieben Jahren legt endlich wieder die Hansa-Kogge im Paradies anweiter lesen

FCC Lazarett

Stand: 14. September 2017

Aktuell nicht am Mannschaftstraining teilnehmen können Timo Mauer (Muskelbündelriss) und Matthias Kühne, der sich im Derby einen Bruch des Jochbeinbogens zuzog und somit mehrere Wochen pausieren muss. Ebenfalls pausieren muss Timmy Thiele , der nach seinem Einsatz im Derby erneut über Rückenprobleme klagt.

Für eine optimale medizinische Unterstützung vertraut der FCC auf Bandagen und Kompressionsstrümpfe der Bauerfeind AG. Gemeinsam mit unserer medizinischen Abteilung setzt das Thüringer Unternehmen aus Zeulenroda als offizieller Medizinischer Partner alles daran, die Spieler mit individuell angepassten Produkten vor Verletzungen zu schützen bzw. so schnell wie möglich wieder fit zu bekommen.

Die Produkte sind für jedermann im Sanitätsfachhandel erhältlich. Weitere Informationen finden Sie...

Der FC Carl Zeiss Jena wird vom renommierten Waldkrankenhaus Eisenberg sportmedizinisch betreut und profitiert somit vom umfassenden Knowhow Thüringens einziger Universitätsorthopädie.

Das Waldkrankenhaus Eisenberg deckt dabei die mannschaftsärztliche Spielbetreuung ab und zeichnet zudem für die Verletzungsdiagnose, -therapie sowie die sportliche Betreuung verantwortlich. Mit dem Lehrstuhl für Orthopädie des Universitätsklinikums Jena (UKJ) genießt das Waldkrankenhaus Eisenberg national und...

Unser Apotheken-Partner vor Ort ist die LINDA Klosterberg Apotheke in Bad Berka. Als eine von deutschlandweit rund 1.100 "LINDA Apotheken" steht sie für kompetente Beratung, ausgezeichnete Servicequalität, abwechslungsreiche Aktionen, exklusive Vorteile und eine ganz besondere Kundennähe. Kunden können in den LINDA Apotheken zum Beispiel PAYBACK Punkte sammeln und regelmäßig an tollen Gewinnspielen teilnehmen. Zudem erhalten Sie LINDA eigene Zeitschriften und monatlich tolle...

Unser nächstes Spiel beginnt in ...

22.10.2017 14:00
FSV Zwickau
vs.
FC Carl Zeiss Jena
 

Letztes Spiel

14.10.2017 14:00
FC Carl Zeiss Jena
vs.
Hansa Rostock
 
1:0 (0:0)
Platz
Verein
Tore
+/-
Pkt
1
SC Paderborn 07
33:14
19
31
2
1. FC Magdeburg
22:10
12
30
3
SC Fortuna Köln
23:10
13
27
4
SV Wehen Wiesbaden
20:8
12
23
5
SpVgg Unterhaching
22:17
5
22
6
SV Meppen
16:16
0
18
7
Hansa Rostock
11:9
2
16
8
Karlsruher SC
12:16
-4
15
9
SG Sonnenhof Großaspach
12:19
-7
15
10
VfR Aalen
16:14
2
14
11
Chemnitzer FC
17:18
-1
13
12
Sportfreunde Lotte
14:16
-2
13
13
Hallescher FC
19:22
-3
13
14
FSV Zwickau
12:17
-5
13
15
FC Carl Zeiss Jena
10:15
-5
13
16
Werder Bremen II
12:18
-6
13
17
Preußen Münster
12:13
-1
12
18
Würzburger Kickers
13:21
-8
10
19
VfL Osnabrück
9:21
-12
10
20
FC Rot-Weiß Erfurt
6:17
-11
9
Team Gegner Ergebnis
FCC VfB Auerbach 1:3
U21 FC Eisenach 5:1
U19 Hannover 96 2:0
U17 Hannover 96 1:2
U16 SC 1903 Weimar 9:0
U15 Rot-Weiß Erfurt 1:2
U14 JFC Gera 4:0
U13 SG SV Unterwellenborn 6:0
U12 FSV Sömmerda 4:1
U11 SV SCHOTT Jena 10:0
U10 Rot-Weiß Erfurt II 2:7
U9 SG SV Hermsdorf 2:1
U8
Stand 12. Dezember 2015