FCC mit Personalsorgen vor dem Babelsberg-Spiel

16.02.2017

Am Samstag dürfen sich die Zeiss-Fans mit dem Spiel ihres FCC beim SV Babelsberg 03 auf eines der sicher attraktivsten Auswärtsspiele der Saison freuen.

Dabei wartet ab 13 Uhr im von den Nulldrei-Fans liebevoll "KarLi" genannten Schmuckkästchen Karl-Liebknecht-Stadion wohl auch eine der härtesten Nüsse dieser Regionalliga. Das sieht auch Jenas Cheftrainer Mark Zimmermann so: "Die Babelsberger verfügen über eine homogene Mannschaft mit zum Teil sehr erfahrenen Leuten. Für mich ist der SV Babelsberg eine der spielstärksten Teams der Liga."

Bei allem angebrachten Lob für die Potsdamer ist Zimmermann natürlich nicht entgangen, dass Babelsberg als Tabellensechster mit aktuell 28 Zählern doch einiges an Punkten hat liegen lassen. "Das zeigt uns, dass sie bei allen Stärken eben auch Schwächen haben. Und genau diese versuchen wir zu nutzen."

Die gefühlte Bilanz in Babelsberg ist durchwachsen. Dabei ist die tatsächliche Ausbeute in den bisher 12 Auswärtsspielen mit vier Siegen, vier Unentschieden und vier Niederlagen eine absolut ausgeglichene. Erst recht konnten sich die Ergebnisse der letzten Auftritte unseres FCC sehen lassen. So gab es in den letzten vier Auswärtsspielen des FCC im "KarLi" immerhin einen Jenaer Sieg und drei Unentschieden. Im Hinspiel dieser Saison konnte sich der FCC in einer konzentrierten Vorstellung und als Generalprobe vor dem alles überstrahlenden DFB-Pokalspiel gegen den FC Bayern München mit einem 3:0 souverän aus der Affäre ziehen. Torschützen damals waren die am Samstag leider fehlenden Maximilian Schlegel und Manfred Starke.  

Dabei plagen den FCC-Trainer Mark Zimmermann noch weitere Personalsorgen. Zwar kehrt Justin Gerlach nach abgesessener Rot-Sperre wieder zurück ins Team, dafür hat sich Jenas etatmäßiger Linksverteidiger Guillaume Cros am letzten Wochenende gegen Budissa Bautzen seine fünfte Gelbe abgeholt. Filip Krstic kann diese sich ihm bietende Chance für einen Einsatz indes nicht nutzen. Er konnte die ganze Woche wegen Rückenproblemen nicht mittrainieren und fehlt somit definitiv auch am Samstag in Babelsberg. Manfred Starke, der sich nach seinen Leistenproblemen noch im individuellen Aufbautraining befindet, fehlt weiterhin. Bei ihm hofft Zimmermann, dass er nun bald ins Mannschaftstraining einsteigen kann. Aber an einen Einsatz in der 1. Mannschaft ist derzeit noch nicht zu denken. Ebenfalls dicke Fragezeichen stehen hinter Maximilian Wolfram (muskuläre Probleme) und Dominik Bock (Infekt). Seine Erkältung indes überstanden hat Florian Dietz, der wieder ins Mannschaftstraining zurückgekehrt ist.

Wie groß dennoch die Vorfreude in Jena auf das Spiel am Samstag ist machte die Pressekonferenz vor dem Spiel deutlich. Auf die Frage eines Journalisten, dass man im Hinspiel mit einem Einsatz im Bayern-Spiel ja auch zusätzlich motivieren konnte und wie denn nun die zusätzliche Motivation aussehen würde, antwortete Trainer Mark Zimmermann: "Die Belohnung ist, in Babelsberg spielen zu dürfen." 

 

relevante Links:

Gästetickets online kaufen

Z.D.F. - Zahlen, Daten und Fakten zum Spiel

FCC-Liveticker

FCC-Radio

 

 

 

 

16.10.2017

Das FCC-Nachwuchstelegramm....

...von "verdienten Siegen" und "bitteren Niederlagen"weiter lesen

14.10.2017

Brügmanns Treffer versenkt die Kogge

Unser FC Carl Zeiss Jena kommt am 12. Spieltag der 3. Liga dank des Goldenen Tores von Florian...weiter lesen

12.10.2017

FC Carl Zeiss Jena will starken Hanseaten trotzen

Nach fast genau sieben Jahren legt endlich wieder die Hansa-Kogge im Paradies anweiter lesen

FCC Lazarett

Stand: 14. September 2017

Aktuell nicht am Mannschaftstraining teilnehmen können Timo Mauer (Muskelbündelriss) und Matthias Kühne, der sich im Derby einen Bruch des Jochbeinbogens zuzog und somit mehrere Wochen pausieren muss. Ebenfalls pausieren muss Timmy Thiele , der nach seinem Einsatz im Derby erneut über Rückenprobleme klagt.

Für eine optimale medizinische Unterstützung vertraut der FCC auf Bandagen und Kompressionsstrümpfe der Bauerfeind AG. Gemeinsam mit unserer medizinischen Abteilung setzt das Thüringer Unternehmen aus Zeulenroda als offizieller Medizinischer Partner alles daran, die Spieler mit individuell angepassten Produkten vor Verletzungen zu schützen bzw. so schnell wie möglich wieder fit zu bekommen.

Die Produkte sind für jedermann im Sanitätsfachhandel erhältlich. Weitere Informationen finden Sie...

Der FC Carl Zeiss Jena wird vom renommierten Waldkrankenhaus Eisenberg sportmedizinisch betreut und profitiert somit vom umfassenden Knowhow Thüringens einziger Universitätsorthopädie.

Das Waldkrankenhaus Eisenberg deckt dabei die mannschaftsärztliche Spielbetreuung ab und zeichnet zudem für die Verletzungsdiagnose, -therapie sowie die sportliche Betreuung verantwortlich. Mit dem Lehrstuhl für Orthopädie des Universitätsklinikums Jena (UKJ) genießt das Waldkrankenhaus Eisenberg national und...

Unser Apotheken-Partner vor Ort ist die LINDA Klosterberg Apotheke in Bad Berka. Als eine von deutschlandweit rund 1.100 "LINDA Apotheken" steht sie für kompetente Beratung, ausgezeichnete Servicequalität, abwechslungsreiche Aktionen, exklusive Vorteile und eine ganz besondere Kundennähe. Kunden können in den LINDA Apotheken zum Beispiel PAYBACK Punkte sammeln und regelmäßig an tollen Gewinnspielen teilnehmen. Zudem erhalten Sie LINDA eigene Zeitschriften und monatlich tolle...

Unser nächstes Spiel beginnt in ...

22.10.2017 14:00
FSV Zwickau
vs.
FC Carl Zeiss Jena
 

Letztes Spiel

14.10.2017 14:00
FC Carl Zeiss Jena
vs.
Hansa Rostock
 
1:0 (0:0)
Platz
Verein
Tore
+/-
Pkt
1
SC Paderborn 07
33:14
19
31
2
1. FC Magdeburg
22:10
12
30
3
SC Fortuna Köln
23:10
13
27
4
SV Wehen Wiesbaden
20:8
12
23
5
SpVgg Unterhaching
22:17
5
22
6
SV Meppen
16:16
0
18
7
Hansa Rostock
11:9
2
16
8
Karlsruher SC
12:16
-4
15
9
SG Sonnenhof Großaspach
12:19
-7
15
10
VfR Aalen
16:14
2
14
11
Chemnitzer FC
17:18
-1
13
12
Sportfreunde Lotte
14:16
-2
13
13
Hallescher FC
19:22
-3
13
14
FSV Zwickau
12:17
-5
13
15
FC Carl Zeiss Jena
10:15
-5
13
16
Werder Bremen II
12:18
-6
13
17
Preußen Münster
12:13
-1
12
18
Würzburger Kickers
13:21
-8
10
19
VfL Osnabrück
9:21
-12
10
20
FC Rot-Weiß Erfurt
6:17
-11
9
Team Gegner Ergebnis
FCC VfB Auerbach 1:3
U21 FC Eisenach 5:1
U19 Hannover 96 2:0
U17 Hannover 96 1:2
U16 SC 1903 Weimar 9:0
U15 Rot-Weiß Erfurt 1:2
U14 JFC Gera 4:0
U13 SG SV Unterwellenborn 6:0
U12 FSV Sömmerda 4:1
U11 SV SCHOTT Jena 10:0
U10 Rot-Weiß Erfurt II 2:7
U9 SG SV Hermsdorf 2:1
U8
Stand 12. Dezember 2015