Lichtblick: Stadt Jena sagt FCC bei Aufstieg Flutlicht zu

17.02.2017

Die Stadt Jena hat dem FC Carl Zeiss Jena im Falle eines Aufstiegs in die 3. Liga zugesagt, bis zum angestrebten Stadionneubau mit einer Zwischenlösung parat zu stehen.

In einem am heutigen Freitag von der Stadt Jena veröffentlichten "Memorandum of Understanding" - einer absichtserklärenden Grundsatzvereinbarung - legten die Stadt Jena und der FC Carl Zeiss Jena die Rahmenbedingungen einer Zwischenlösung für Flutlicht im Ernst-Abbe-Sportfeld fest. Demnach soll im Falle des Aufstiegs in die 3. Liga eine solche Anlage bis zum 30.9.2017 durch die Stadt Jena realisiert werden. Voraussetzung ist die Zustimmung des Stadtrates bzw. seiner Ausschüsse.

Eine solche Lösung ist in der 3. Liga dringen nötig, da Flutlichtanlagen in Deutschlands dritthöchster Spielklasse zwingend erforderlich sind.

Für die aktuell laufende Lizenzierung für die 3. Liga wird der FC Carl Zeiss Jena aus formalen Gründen dennoch zunächst ein Ausweichstadion benennen. Parallel dazu wird die Stadt Jena zusammen mit dem FCC die Planung zur Errichtung einer stationären Flutlichtanlage entwickeln, um im Falle des Aufstiegs diese schnell installieren zu können. Ziel ist die Austragung aller Heimspiele im heimischen Ernst-Abbe-Sportfeld an den Kernbergen. Technisch wird es sich um eine Vier-Mast-Anlage aus versetzbaren Masten handeln. Sie kann nach der Fertigstellung des neuen Stadions auf den Kunstrasenflächen in der Oberaue nachgenutzt werden.

Die Absichtserklärung unterschrieben der Oberbürgermeister Albrecht Schröter, der Präsident des FC Carl Zeiss Jena e.V. Klaus Berka sowie der Geschäftsführer der FC Carl Zeiss Jena Fußball Spielbetriebs GmbH Chris Förster. Wie es in der Presseerklärung der Stadt Jena weiter wörtlich heißt: "...unterstützen (sie) damit die hervorragenden Leistungen der Spieler und geben kräftigen Rückenwind für das Erreichen der 3. Liga“.

Chris Förster, Geschäftsführer der FC Carl Zeiss Jena Fußball Spielbetriebs GmbH: „Wir freuen uns, dass gemeinsam mit der Stadt eine Lösung gefunden wurde, dass unser Ernst-Abbe-Sportfeld wieder leuchten wird. Damit ist die Stadt wiederholt ihrer Verantwortung für das Thema Flutlicht nachgekommen, wofür wir sehr dankbar sind. Hinzu kommt, dass eine zukunftsorientierte Lösung gefunden wurde, die eine sinnvolle Nachnutzung der Anlage sichert und unserer Kinder- und Jugendausbildung im Club zugutekommen wird. Die Lösung dieses wirklich drängenden Problems lässt uns nun zuversichtlich in die anstehende Lizenzierung gehen."

Klaus Berka, Vereinspräsident des FC Carl Zeiss Jena: „Wir freuen uns, dass wir eine solch vorausschauende Lösung gefunden haben. Wir sind sehr dankbar, dass die Stadt Jena dem FCC mit dieser erheblichen Investition die Voraussetzung schafft, im Falle des Aufstiegs die nötige Infrastruktur vorzuhalten. Besonders hervorzuheben ist, dass sich durch die Möglichkeit der späteren Nachnutzung der Flutlichtanlage die Bedingungen für den gesamten FC Carl Zeiss Jena verbessern werden.“

24.02.2017

FCC strebt erfolgreiche Premiere in Fürstenwalde an

Wenn Schiedsrichter Jacob Pawlowski am Sonntag (26.02), 13.30 Uhr, das Spiel zwischen dem FSV Union...weiter lesen

21.02.2017

Doppelspieltag im Paradies: FCC bietet Kombiticket für "Berlin-Samstag"

Am 18.3. dürfen sich die Zeiss-Fans gleich auf zwei Vertretungen namhafter Clubs im Paradies freuen.weiter lesen

17.02.2017

Lichtblick: Stadt Jena sagt FCC bei Aufstieg Flutlicht zu

Die Stadt Jena hat dem FC Carl Zeiss Jena im Falle eines Aufstiegs in die 3. Liga zugesagt, bis zum...weiter lesen

FCC Lazarett

Stand: 15. Februar 2017

Aktuell pausieren müssen Manfred Starke (im Einzeltraining nach Leistenproblemen), Filip Krstic (Rückenprobleme), Dominik Bock (Infekt), Maximilian Wolfram (muskuläre Probleme) und der langzeitverletzte Maximilian Schlegel (Kreuzbandriss).

 

 

 

Für eine optimale medizinische Unterstützung vertraut der FCC auf Bandagen und Kompressionsstrümpfe der Bauerfeind AG. Gemeinsam mit unserer medizinischen Abteilung setzt das Thüringer Unternehmen aus Zeulenroda als offizieller Medizinischer Partner alles daran, die Spieler mit individuell angepassten Produkten vor Verletzungen zu schützen bzw. so schnell wie möglich wieder fit zu bekommen.

Die Produkte sind für jedermann im Sanitätsfachhandel erhältlich. Weitere Informationen finden Sie...

Unser Apotheken-Partner vor Ort ist die LINDA Klosterberg Apotheke in Bad Berka. Als eine von deutschlandweit rund 1.100 "LINDA Apotheken" steht sie für kompetente Beratung, ausgezeichnete Servicequalität, abwechslungsreiche Aktionen, exklusive Vorteile und eine ganz besondere Kundennähe. Kunden können in den LINDA Apotheken zum Beispiel PAYBACK Punkte sammeln und regelmäßig an tollen Gewinnspielen teilnehmen. Zudem erhalten Sie LINDA eigene Zeitschriften und monatlich tolle...

Unser nächstes Spiel beginnt in ...

26.02.2017 13:30
FSV Union Fürstenwalde
vs.
FC Carl Zeiss Jena
 

Letztes Spiel

11.02.2017 13:00
FC Carl Zeiss Jena
vs.
FSV Budissa Bautzen
 
4:0 (1:0)
Platz
Verein
Tore
+/-
Pkt
1
FC Carl Zeiss Jena
38:8
30
45
2
FC Energie Cottbus
30:10
20
41
3
Berliner AK 07
31:21
10
36
4
RasenBallsport Leipzig II
27:23
4
30
5
BFC Dynamo
34:25
9
29
6
FC Viktoria Berlin
33:21
12
28
7
SV Babelsberg 03
30:24
6
28
8
FC Oberlausitz Neugersdorf
25:17
8
27
9
1. FC Lokomotive Leipzig
28:27
1
27
10
Hertha BSC II
23:23
0
27
11
FSV Wacker Nordhausen
25:23
2
26
12
FC Schönberg 95
30:35
-5
24
13
ZFC Meuselwitz
15:18
-3
21
14
VfB Auerbach
19:33
-14
18
15
FSV Union Fürstenwalde
18:33
-15
15
16
FSV Budissa Bautzen
16:31
-15
12
17
FSV 63 Luckenwalde
14:32
-18
12
18
TSG Neustrelitz
17:49
-32
4
Team Gegner Ergebnis
FCC VfB Auerbach 1:3
U21 FC Eisenach 5:1
U19 Hannover 96 2:0
U17 Hannover 96 1:2
U16 SC 1903 Weimar 9:0
U15 Rot-Weiß Erfurt 1:2
U14 JFC Gera 4:0
U13 SG SV Unterwellenborn 6:0
U12 FSV Sömmerda 4:1
U11 SV SCHOTT Jena 10:0
U10 Rot-Weiß Erfurt II 2:7
U9 SG SV Hermsdorf 2:1
U8
Stand 12. Dezember 2015