SV Motor Altenburg - FC Carl Zeiss Jena

29.08.2017

Nachfolgend unsere Zahlen, Daten und Fakten vor der 2. Hauptrunde des Köstritzer-Pokals am Samstag, den 2. September 2017 (Anstoß 15.00 Uhr in der Skatbank-Arena) beim SV Motor Altenburg:

Ein paar Infos zum Gegner:

Vereinsname: Sportverein Motor Altenburg e.V.

Gründungsdatum: 10. März 1946

Vereinsfarben: schwarz-gelb

Trainer: Ronald Werner (53 Jahre)

Homepage: www.motor-altenburg.de

Mitglieder: ca. 150

Erfolgreichste Torschützen in der Landesklasse: Rico Heuschkel (8 Tore in 3 Spielen), Fabio Schilbach (2 Tore in 3 Spielen)

Größte Erfolge: Thüringer Vizemeister 1949 und damit Qualifikation für die DDR-Oberliga, Qualifikation für die Thüringenliga 1990, Aufstieg in die Thüringenliga 2009

Stadion: Skatbank-Arena (Zwickauer Straße 73, 04600 Altenburg), Kapazität: 25.000 Zuschauer

Alle Infos über Tickets, Anreise und Parkmöglichkeiten gibt es auf der Homepage des SV Motor Altenburg: http://www.motor-altenburg.de/park-und-stadionplan-fc-cz-jena


Nach dem souveränen und standesgemäßen 5:0-Erstrundenerfolg bei der SG SC 1912 Leinefelde gastiert unser FCC in der 2. Hauptrunde des Köstritzer-Pokals am Samstag beim verlustpunktfreien Tabellenführer der 11Teamsports Landesklasse Staffel 1, dem SV Motor Altenburg. Nachdem die Fußballer aus der Skatstadt (das Kartenspiel wurde um 1820 in Altenburg erfunden) als Drittletzter der abgelaufenen Spielzeit in der Thüringenliga - ebenso wie unser Erstrundengegner aus Leinefelde - den Abstieg in die Landesklasse verkraften mussten, befinden sie sich mit 9 Punkten aus 3 Spielen (Torverhältnis: 13:1) in der 7. Liga dort wie sie möglichst auch am Saisonende landen wollen, um die schnelle Rückkehr in die Thüringenliga zu schaffen. In der 1. Hauptrunde des Köstritzer-Pokals siegte Altenburg bei der SG SV Blau-Weiss 52 Erfurt dank eines Treffers von Nick Oelsner mit 1:0.

Am 12. November 2011 gab es zuletzt ein Pflichtspiel zwischen dem SV Motor Altenburg und unserem FCC. Am Samstag vor 2.121 Tagen gastierte unser FCC damals im Viertelfinale des Thüringenpokals vor 2.500 Zuschauern in der Skatbank-Arena. Nach torloser erster Spielhälfte traf Sebastian Hähnge nach etwas mehr als einer Stunde zur Führung. René Eckardt und Jan Šimák vom Elfmeterpunkt stellten mit ihren späten Treffern den Endstand von 3:0 aus Jenaer Sicht her. Neben dem heutigen Mannschaftskapitän René Eckardt stand damals mit dem jetzigen Co-Trainer Martin Ullmann als Rechtsverteidiger ein weiterer Mann aus dem aktuellen Kader auf dem Platz.

Der derzeitige Trainer des SV Motor Altenburg, Ronald Werner (53), spielte in der Saison 1994/1995 für unseren FCC. Er konnte sich bei lediglich drei Pflichtspieleinsätzen in der Regionalliga allerdings nicht durchsetzen und verließ Jena im Sommer 1995 in Richtung VfB Leipzig, für den er bis zum Ende seiner Karriere als Spieler im Sommer 2000 u.a. 84 Zweitligapartien bestritt. Werner ist seit November 2016 Coach des SV Motor und Nachfolger von Ulrich Zeuke. In der aktuellen Mannschaft des SV Motor Altenburg gibt es einige Spieler, die wie Werner auf eine Vergangenheit beim FCC zurückblicken. Torhüter Norman Teichmann (34), der im Sommer 2016 vom ZFC Meuselwitz nach Altenburg wechselte, spielte im Nachwuchs bis zum Jahr 2000 beim FCC und wechselte anschließend aus der U17 zur U19 des FC Energie Cottbus. Ebenso aus der Jugend unseres FCC stammt Angreifer Florian Schmidt (23), der für unsere U21 19 Partien in der NOFV-Oberliga Süd absolvierte und zuvor 34-mal für die U17 des SV Werder Bremen in der B-Junioren-Bundesliga aktiv war (17 Tore, 5 Torvorlagen). Schmidts Offensivpartner in Altenburg ist Mannschaftskapitän Rico Heuschkel. Der 30-Jährige war bis zur U19 ebenfalls im Nachwuchs unseres FCC aktiv, spielte später u.a. für den SV SCHOTT Jena (2007 - 2010), die BSG Wismut Gera (2010 - 2014) sowie den FC Einheit Rudolstadt (2014 - 2015) und ist mit 8 Treffern in 3 Landesklassepartien mit Abstand der erfolgreichste Torschütze der Altenburger.

Mit Perry Bräutigman verbindet ein weiterer Spieler den SV Motor Altenburg und den FC Carl Zeiss Jena. Der heute 54-Jährige wurde in Altenburg geboren und spielte 11 Jahre in der Jugend bei der BSG Motor Altenburg. Nach einem Jahr bei Lok Leipzig wechselte Bräutigam 1982 zum FCC, bei dem er im Alter von 21 Jahren 1984 in den Oberligakader aufrückte und ein Jahr später Stammtorhüter wurde. Für den FC Carl Zeiss Jena bestritt Perry Bräutigam bis zum Abstieg in die Regionalliga 1994 und dem damit verbundenen Wechsel nach Nürnberg insgesamt 348 Pflichtspiele. Während seiner Jenaer Zeit lief er auch dreimal für die DDR-Nationalmannschaft auf. Perry Bräutigam war von 2009 bis 2015 Torwarttrainer bei RB Leipzig und ist nun Torwartscout im Betreuerstab der Leipziger.

Heimspielstätte des SV Motor Altenburg und Austragungsort der Zweitrundenpartie am Samstag ist die Skatbank-Arena (ehemals Waldstadion und Leninstadion). Mit einer Kapazität von 25.000 Zuschauern ist sie zugleich das größte Stadion in Thüringen. Am 11. Juli 1924 wurde die städtische Kampfbahn im heutigen „Alten Stadion“ eröffnet. Dort fanden auch die Oberliga-Spiele von Stahl Altenburg, dem Vorgängerverein des SV Motor statt. 1950 erfolgte die Umbenennung der städtischen Kampfbahn in „Leninstadion“. Das neue Stadion wurde ab 1950 gebaut und am 16. Juni 1957 anlässlich des 3. Kreis-, Sport- und Kulturfestes eröffnet. Ausgetragen wurden dort neben neun Länderspielen der DDR u.a. auch das FDGB-Pokalfinale zwischen Motor Zwickau und Chemie Zeitz am 1. Mai 1963 (3:0) sowie 1969 das Spiel des XXII. UEFA-Juniorenturnieres zwischen der BRD und Spanien (2:1). Beide Partien fanden jeweils vor ausverkauftem Haus und 25.000 Zuschauern statt.

Die bisherigen Partien zwischen dem SV Motor Altenburg und dem FC Carl Zeiss Jena (mit Angabe der Torschützen in Klammern):
DDR-Liga 1955 (Übergangsrunde / ohne Auf- und Abstieg):
09.10.1955: SC Motor Jena – BSG Motor Altenburg 5:2 (Torschützen: 2 x Roland Ducke, 2 x Karl Schnieke, Helmut Flämmich - Karl Oehler (Eigentor), Schellenberg)

DDR-Liga 1956:
22.04.1956: BSG Motor Altenburg – SC Motor Jena 1:1 (Spindler - Gerhard Pfeiffer)
16.09.1956: SC Motor Jena – BSG Motor Altenburg 6:0 (2 x Horst Kirsch, Günter Rahm, Helmut Müller, Roland Ducke, Siegfried Woitzat)

Thüringenpokal 2011/2012:
12.11.2011: SV Motor Altenburg – FC Carl Zeiss Jena 0:3 (Sebastian Hähnge, René Eckardt, Jan Šimák (Foulelfmeter))

Die bisherigen Saisonergebnisse in der 11Teamsports Landesklasse Staffel 1– mit Angabe d. jeweiligen Torschützen für den SV Motor Altenburg in Klammern:
FSV Grün-Weiß Stadtroda A 2:1 (2 x Rico Heuschkel)
BSG Chemie Kahla H 6:0 (2 x Fabio Schilbach, Silvio Ollert, 3 x Rico Heuschkel)
SG SV Elstertal Silbitz H 5:0 (Alexander Korent, 3 x Rico Heuschkel, David Syhre)

Die Aufstellung des SV Motor Altenburg aus dem letzten Spiel gegen die SG SV Elstertal Silbitz:
---------------------- Norman Teichmann ----------------------
Kai Müller - Mathias Seidel - Silvio Ollert - Anthony Ast
Fabian Bauer ----- Florian Schmidt ----- Fabio Schilbach
David Syhre ----- Rico Heuschkel ----- Alexander Korent

Schiedsrichter am Samstag in Altenburg ist Regionalliga-Schiedsrichter Michael Wilske (41 Jahre, Automobilverkäufer, Bretleben/Kyffhäuserkreis), seine Assistenten sind Mathias Merl (Bottendorf/ Kyffhäuserkreis) und Robert Böttcher (Hauteroda/ Kyffhäuserkreis). Wilske leitete bisher vier Thüringenpokal- und eine Oberligapartie unseres FCC, die wir allesamt gewinnen konnten. Das letzte Spiel unter seiner Leitung war das Thüringenpokalfinale 2014/2015, das unser FCC in Meuselwitz nach Verlängerung mit 2:1 gewann.

Partien unseres FCC unter der Leitung von Schiedsrichter Michael Wilske:
2002/2003 SSV Erfurt Nord A 3:0
2004/2005 FC Erfurt-Nord A 2:0
2005/2006 ZFC Meuselwitz A 2:1
2012/2013 SC 1903 Weimar A 5:2
2014/2015 ZFC Meuselwitz A 2:1 n.V.

Gesamtbilanz unseres FCC unter der Leitung von Schiedsrichter Michael Wilske:
5 Spiele: 5 Siege

20.09.2017

Remis in Würzburg: FCC bringt 2:0 Führung nicht über die Zeit

Mit 2:2 (0:2) trennten sich am Ende der FC Carl Zeiss Jena und Zweitligaabsteiger FC Würzburger...weiter lesen

18.09.2017

Unter Flutlicht und im Fokus: FCC will in Würzburg punkten

Zum Mittwochabend geht es für die Kicker vom FC Carl Zeiss Jena nach Würzburg, wo mit dem Spiel...weiter lesen

17.09.2017

Sören Eismann: "Ich möchte mich entschuldigen"

Nach dem 2:2 der Drittligapartie unseres FC Carl Zeiss Jena gegen den SV Meppen, in dem Sören...weiter lesen

FCC Lazarett

Stand: 14. September 2017

Aktuell nicht am Mannschaftstraining teilnehmen können Timo Mauer (Muskelbündelriss) und Matthias Kühne, der sich im Derby einen Bruch des Jochbeinbogens zuzog und somit mehrere Wochen pausieren muss. Ebenfalls pausieren muss Timmy Thiele , der nach seinem Einsatz im Derby erneut über Rückenprobleme klagt.

Für eine optimale medizinische Unterstützung vertraut der FCC auf Bandagen und Kompressionsstrümpfe der Bauerfeind AG. Gemeinsam mit unserer medizinischen Abteilung setzt das Thüringer Unternehmen aus Zeulenroda als offizieller Medizinischer Partner alles daran, die Spieler mit individuell angepassten Produkten vor Verletzungen zu schützen bzw. so schnell wie möglich wieder fit zu bekommen.

Die Produkte sind für jedermann im Sanitätsfachhandel erhältlich. Weitere Informationen finden Sie...

Der FC Carl Zeiss Jena wird vom renommierten Waldkrankenhaus Eisenberg sportmedizinisch betreut und profitiert somit vom umfassenden Knowhow Thüringens einziger Universitätsorthopädie.

Das Waldkrankenhaus Eisenberg deckt dabei die mannschaftsärztliche Spielbetreuung ab und zeichnet zudem für die Verletzungsdiagnose, -therapie sowie die sportliche Betreuung verantwortlich. Mit dem Lehrstuhl für Orthopädie des Universitätsklinikums Jena (UKJ) genießt das Waldkrankenhaus Eisenberg national und...

Unser Apotheken-Partner vor Ort ist die LINDA Klosterberg Apotheke in Bad Berka. Als eine von deutschlandweit rund 1.100 "LINDA Apotheken" steht sie für kompetente Beratung, ausgezeichnete Servicequalität, abwechslungsreiche Aktionen, exklusive Vorteile und eine ganz besondere Kundennähe. Kunden können in den LINDA Apotheken zum Beispiel PAYBACK Punkte sammeln und regelmäßig an tollen Gewinnspielen teilnehmen. Zudem erhalten Sie LINDA eigene Zeitschriften und monatlich tolle...

Unser nächstes Spiel beginnt in ...

23.09.2017 14:00
FC Carl Zeiss Jena
vs.
Preußen Münster
 

Letztes Spiel

20.09.2017 19:00
Würzburger Kickers
vs.
FC Carl Zeiss Jena
 
2:2 (0:2)
Platz
Verein
Tore
+/-
Pkt
1
SC Paderborn 07
21:11
10
22
2
SC Fortuna Köln
18:6
12
21
3
1. FC Magdeburg
17:10
7
21
4
SV Wehen Wiesbaden
12:6
6
17
5
SG Sonnenhof Großaspach
11:8
3
15
6
VfR Aalen
14:10
4
14
7
Hansa Rostock
9:6
3
13
8
SpVgg Unterhaching
15:17
-2
13
9
SV Meppen
13:12
1
12
10
Werder Bremen II
10:9
1
12
11
Hallescher FC
15:17
-2
10
12
Preußen Münster
8:9
-1
9
13
FSV Zwickau
8:12
-4
9
14
FC Rot-Weiß Erfurt
5:10
-5
9
15
Karlsruher SC
8:14
-6
9
16
VfL Osnabrück
7:14
-7
9
17
Würzburger Kickers
12:16
-4
7
18
Sportfreunde Lotte
8:12
-4
7
19
FC Carl Zeiss Jena
7:13
-6
7
20
Chemnitzer FC
10:16
-6
6
Team Gegner Ergebnis
FCC VfB Auerbach 1:3
U21 FC Eisenach 5:1
U19 Hannover 96 2:0
U17 Hannover 96 1:2
U16 SC 1903 Weimar 9:0
U15 Rot-Weiß Erfurt 1:2
U14 JFC Gera 4:0
U13 SG SV Unterwellenborn 6:0
U12 FSV Sömmerda 4:1
U11 SV SCHOTT Jena 10:0
U10 Rot-Weiß Erfurt II 2:7
U9 SG SV Hermsdorf 2:1
U8
Stand 12. Dezember 2015