Mission & Vision

6.364.497 in Deutschland,
105.775 in Thüringen, und
ca. 300 beim FC Carl Zeiss Jena spielen aktiv Fußball.
Milliarden fiebern bei den Spielen mit.

Der FC Carl Zeiss Jena ist ein Verein mit großer sportlicher Tradition und überregionaler Ausstrahlung. Einige Zahlen aus unserer Vereinsgeschichte verdeutlichen das:

  • DDR-Meister 1963,1968, 1970
  • DDR-Pokalsieger 1960, 1972, 1974, 1980
  • Europa-Cup-Finalist 1981 (Cup der Pokalsieger)
  • 87 Europa-Cup-Spiele
  • 33 Nationalspieler mit 581 Berufungen
  • DFB-Pokalhalbfinale 2008

Der Bekanntheitsgrad des FC Carl Zeiss Jena ist durch die in der Vergangenheit gezeigten Leistungen in Deutschland und über seine Grenzen hinaus riesengroß. Fans, Medien und die interessierte Sportöffentlichkeit verfolgen unseren Weg mit großem Interesse.

Das modernisierte Ernst-Abbe-Sportfeld ist in einem wirtschaftlich dynamischen Zentrum Thüringens gelegen, welches sich durch seine Aufbruch- und Innovationsmentalität in Deutschland einen Namen gemacht hat.

Hier können wir auf eine treue Fan-Gemeinschaft und ein solides Zuschauerpotenzial verweisen. Das Jenaer Fan-Projekt genießt einen hervorragenden Ruf in ganz Deutschland.

Der Trumpf des FCC ist seine Nachwuchsarbeit. Die Anzahl der hier ausgebildeten Spieler in unserer 1. Mannschaft und in der 1.und 2. Bundesliga sprechen für sich.

Stellvertretend sind zu nennen:

  • Bernd Schneider / Nationalspieler (Karriere beendet)
  • Robert Enke / Nationalspieler († am 10. Nov. 2009)
  • Jörg Böhme / Nationalspieler (Karriere beendet)
  • Ronald Maul / Nationalspieler (Karriere beendet)
  • Nils Petersen SC Freiburg
  • Tobias Werner VfB Stuttgart
  • Florian Trinks Ferencváros Budapest
  • Norman Theuerkauf 1. FC Heidenheim 

Dem aktuellen Kader unserer 1. Mannschaft gehören derzeit 12 Spieler an, welche ihre Nachwuchsausbildung beim FC Carl Zeiss Jena erfahren haben!

In Zusammenarbeit mit dem nahe gelegenen Sportgymnasium Jena, der Eliteschule des Sports bzw. Eliteschule des Fußballs, wird umgesetzt, was deutschlandweit gefordert wird: Parallel zur schulischen Ausbildung erfahren talentierte Spieler unter Anleitung qualifizierter Fußballlehrer eine intensive Entwicklung.

Das DFB-Nachwuchsleistungszentrum des FC Carl Zeiss Jena hat unter dem Motto "Wettkampf mit den Besten - Ausbildung mit System" ein Konzept zur weiteren Entwicklung der Nachwuchsförderung erarbeitet. Dieses Konzept basiert auf den infrastrukturellen Bedingungen, die durch den Verein, das Sportgymnasium und die Einrichtungen der Sportmedizin sowie des sportwissenschaftlichen Institutes der FS-Universität am Standort gesichert werden können.

Ziel ist es, durch die Umsetzung dieses Konzeptes

  • eine hohe Ausbildungsqualität zu sichern
  • eine wettkampforientierte schulische Ausbildung zu gewährleisten
  • trotz hoher physischer Anforderungen eine altersgerechte gesunde Entwicklung der Spieler durch regelmäßige Untersuchungen und Berücksichtigung leistungsdiagnostischer Grundlagen in der Trainingsmethodik zu gewährleisten
  • die besten Talente, insbesondere die DFB-Auswahlkader, vertraglich an den FCC zu binden
  • Sicherung der Zugehörigkeit in der A-und B-Junioren Bundesliga bzw. der C-Junioren Regionalliga
  • Sicherung der Zugehörigkeit unserer U23 zur NOFV- Oberliga
  • jährlich 1 -3 Spieler aus den A-Junioren für den Lizenzbereich anzubieten.

Das NWLZ unterhält 13 Mannschaften mit ca. 250 Fußballern (aus mehreren Bundesländern) zwischen 5 und 20 Jahren. Von ihnen besuchen ca. 90 das Sportgymnasium, 50 wohnen in dessen Internat. Alle Mannschaften spielen aktuell in der höchsten Spielklasse auf der Ebene des DFB, des Regionalverbandes NOFV und des TFV.

Das NWLZ des FC Carl Zeiss Jena hat mit ca. 50 Spielern (regelmäßig) ein sehr hohes Kaderaufkommen für alle Jahrgangsmannschaften des TFV.

1-2 Spieler möchten kontinuierlich in den Kaderkreisen der DFB Jahrgangs- Mannschaften U14 - U20 vertreten sein. Mehrere Spieler waren hier schon Teilnehmer an Europa- bzw. Weltmeisterschaftsendrunden. Viele Erfolge in Meisterschaften und Pokalwettbewerben auf nationaler und internationaler Ebene sprechen für die Qualität der Nachwuchsarbeit beim FCC. Herausragend sind sicherlich die Deutsche Vizemeisterschaft bei den B-Junioren 1993/94 sowie der Europapokal- und Weltpokalsieg der B-Junioren 1994/95.

Unser Nachwuchsleistungszentrum verfügt über sehr gute infrastrukturelle Voraussetzungen. Das Trainingsgelände im Ernst-Abbe-Sportfeld und das Sportgymnasium befinden sich in unmittelbarer Nachbarschaft. Zehn Naturrasen-Großfelder, 1 Kunstrasengroßfeld mit Flutlicht, und vier Kleinfelder (davon 1 Kunstrasen mit Flutlicht) in bester Qualität, eine große und eine kleine Trainingshalle, 2x Sauna, Entspannungsbecken sowie physiotherapeutische Einrichtungen stehen für das Training zur Verfügung.

Folgende konzeptionellen Grundlagen stehen für die Nachwuchsarbeit beim FC Carl Zeiss Jena

Verbindlichkeit - Langfristigkeit - Verlässlichkeit

Verbindlichkeit - Langfristigkeit - Verlässlichkeit

Die Ausbildung innerhalb unserer Sportart soll ständig in ihren Inhalten, finanziellen und organisatorischen Rahmenbedingungen plan- und überschaubar bleiben. Der FC Carl Zeiss Jena hat das stete Bestreben die Zusammenarbeit zwischen Spieler (Auszubildender) und Verein (Ausbilder) im Rahmen des Ausbildungsprozesses längerfristig zu gestalten (mindestens 2 -3Jahre).

Alterdifferenzierte Ausbildungs- bzw. Lernziele sowie kontinuierlich sehr gute materielle und personelle Voraussetzungen sind hierfür wohl die wichtigsten Eckpfeiler. Daraus ableitend hat somit jeder Sportler die Aufgabe, diese Voraussetzungen unter größtmöglichen persönlichen Einsatz für seine optimale sportliche Entwicklung zu nutzen!

Qualität - Intensität - Ausgewogenheit

Qualität - Intensität - Ausgewogenheit

Im Zusammenwirken von Schule und Verein bei der Nachwuchsausbildung besitzt Jena einen unschätzbaren Standortvorteil. Die enge personelle (Lehrer der Einrichtung sind teilweise Trainer im Verein), strukturelle (Kombination von Spezialtraining bzw. indiv. positionsspezifisches Fördertraining am Vormittag) und lokale Verzahnung von Schule/Internat und Verein (ganz kurze Wegstrecken ) liefert optimale Voraussetzungen. Nur auf dieser Basis ist es möglich, Belastungen - schulische und sportliche - zum Vorteil der Sportler ausgewogen zu gestalten. So wird über den intensiven Dialog zwischen Schule und Verein ein inhaltliches und methodisches Ineinandergreifen im Rahmen der Trainingsarbeit möglich.

Schule

  • Betonung der individuellen Ausbildung, Arbeit in kleinen Gruppen an persönlichen Stärken, Schwächen, Positionsmerkmalen etc.
  • hoher Zeitumfang ermöglicht ein wiederholungsbetontes Training
  • sportartübergreifendes Ergänzungstraining unter Nutzung der vorhandenen Trainerkompetenz durch Sportartenvielfalt (z.B. Leichtathletik) in der Schule

Verein

  • mannschaftsbezogene Ausbildung
  • gruppen- und mannschaftsbezogene Schwerpunktsetzung
  • Betonung des Spielcharakters im Rahmen der Einheiten

Objektivität - Wettbewerb

Objektivität - Wettbewerb

Der Verein führt in enger Zusammenarbeit mit der Friedrich-Schiller-Universität Jena leistungsdiagnostische Untersuchungen unter altersdifferenzierten Zielstellungen und Inhalten durch. Darüber hinaus wird der kontinuierlichen Entwicklungsbeobachtung und -beschreibung aller Nachwuchsspieler große Bedeutung beigemessen.

Neben der halbjährlichen Einschätzung durch den Altergruppentrainer werden 2 mal jährlich ein breites Spektrum sportartspezifischer Leistungsparameter überprüft. Alle Daten/Erkenntnisse werden durch die Uni Heidelberg ausgewertet.

Die Erkenntnisse aus der universitären Leistungsdiagnostik und den sportartspezifischen Untersuchungen haben in den Bereichen der Leistungsanalyse, Belastungssteuerung, Verletzungsprophylaxe und insbesondere der Leistungsprognose ihre große Bedeutung.

Sicherheit

Sicherheit

Im Sinne der Gesundheitsüberwachung, der Früherkennung möglicher Verletzungs- /Gesundheitsrisiken, aber auch zur Verhinderung eventueller Fehlbelastungen innerhalb des Trainings- und Wettkampfbetriebes unterziehen sich alle Spieler des Aufbau -u. Leistungstrainings einer umfangreichen medizinischen Untersuchung im Jahresrhythmus.

Die hohen Ansprüche des DFB- Nachwuchsleistungszentrums des FC Carl Zeiss Jena erfordern eine entsprechende Qualifikation der dort tätigen Trainer. Alle im Nachwuchsbereich des FCC beschäftigten Trainer sind diplomierte Sportlehrer/Sportwissenschaftler oder/und haben die A- bzw. B-Lizenz des DFB. Eine fachkompetente Ausbildung unserer Fußballer ist somit gewährleistet.

Die Trainingsinhalte werden zwischen der Sportschule und dem Mannschaftstraining koordiniert. Um den aufgezeigten Ansprüchen gerecht werden zu können, ist das Nachwuchsleistungszentrum als selbständige Abteilung im FC Carl Zeiss Jena konzipiert. Dies ermöglicht eine weitere Entwicklung der erfolgreichen Nachwuchsarbeit unabhängig von der Leistungsfähigkeit der ersten Mannschaft.

Folgende Struktur sichert diese Arbeit ab

Leistungsfußball auf dem aufgezeigten Niveau ist von einem Verein allein nicht zu bewältigen. Der FC Carl Zeiss Jena sieht im LSB/SSB, dem DFB, NOFV, TFV (mit seinen DFB-Stützpunkten) sowie dem KFA wichtige Partner. Des Weiteren unterhält man Kooperationsbeziehungen mit Vereinen und Institutionen auf den unterschiedlichsten Ebenen.

Begrenzte personelle und materielle Ressourcen machen eine solche Zusammenarbeit zwingend notwendig.

Ziel ist es, den Kindern und Jugendlichen, welche sich für den leistungssportlich betriebenen Fußball entschieden haben, Wege bis in die Bundesliga hinein zu bauen und umgekehrt die Fußballabteilungen der kooperierenden Vereine zu stärken.

Um die oben aufgezeigte Arbeit leisten zu können, braucht das Leistungszentrum des FC Carl Zeiss Jena Partner. Neben der sportlichen Zusammenarbeit, wie in den Kooperationsbeziehungen beschrieben, ist das Nachwuchsleitungszentrum auch an einer wirtschaftlichen Zusammenarbeit interessiert.

Das erfolgreiche regionale und überregionale Auftreten unserer Mannschaften ermöglicht eine offensive Werbung für Firmen und Produkte in einer großen Öffentlichkeit.

Alle Nachwuchsmannschaften spielen erfolgreich in den jeweils höchsten Ligen ihrer Altersklasse.

Der FC Carl Zeiss Jena führt jedes Jahr zwei traditionsreiche Nachwuchsturniere im E und C Juniorenbereich mit namhaften Teilnehmern aus dem gesamten Bundesgebiet und dem Ausland durch.

Viele Eltern, Freunde und Zuschauer identifizieren sich mit diesen Mannschaften und verfolgen die Spiele regelmäßig.

Kontakte

FC Carl Zeiss Jena e.V.
DFB-Nachwuchsleistungszentrum
Roland-Ducke-Weg 1, 07745 Jena
Tel. 03641-765100
E-Mail: infonoSpam@fc-carlzeiss-jena.de

Leiter DFB-Nachwuchsleistungszentrum
Hans-Jürgen Backhaus
Telefon: 03641-765 119
E-Mail: hjbackhausnoSpam@hotmail.com / nwlznoSpam@fc-carlzeiss-jena.de

Sportlicher Leiter DFB-Nachwuchsleistungszentrum
Stefan Treitl
Telefon : 03641-765121
E-Mail : treitlnoSpam@sportgymnasium-jena.info

25.06.2017

Traditioneller Aufgalopp des FCC in Rothenstein

Freundschaftsvergleich endet 14:1 für den FC Carl Zeiss Jenaweiter lesen

23.06.2017

Test in Jena gegen Dynamo Dresden muss abgesagt werden

Möglicher Nachholtermin wohl nicht mehr im Rahmen dieser Saisonvorbereitungweiter lesen

20.06.2017

Erste Frauenmannschaft des FC Carl Zeiss Jena

3. Mannschaft des FF USV Jena schließt sich komplett dem FCC an. weiter lesen

FCC Lazarett

Stand: 12. Juni 2017

Maximilian Schlegel (Rekonvaleszenz nach Kreuzbandriss) befindet sich im Aufbautraining. Alle anderen Spieler sind derzeit im Sommerurlaub, bevor am 22. Juni der Trainingsauftakt ansteht.

Für eine optimale medizinische Unterstützung vertraut der FCC auf Bandagen und Kompressionsstrümpfe der Bauerfeind AG. Gemeinsam mit unserer medizinischen Abteilung setzt das Thüringer Unternehmen aus Zeulenroda als offizieller Medizinischer Partner alles daran, die Spieler mit individuell angepassten Produkten vor Verletzungen zu schützen bzw. so schnell wie möglich wieder fit zu bekommen.

Die Produkte sind für jedermann im Sanitätsfachhandel erhältlich. Weitere Informationen finden Sie...

Der FC Carl Zeiss Jena wird vom renommierten Waldkrankenhaus Eisenberg sportmedizinisch betreut und profitiert somit vom umfassenden Knowhow Thüringens einziger Universitätsorthopädie.

Das Waldkrankenhaus Eisenberg deckt dabei die mannschaftsärztliche Spielbetreuung ab und zeichnet zudem für die Verletzungsdiagnose, -therapie sowie die sportliche Betreuung verantwortlich. Mit dem Lehrstuhl für Orthopädie des Universitätsklinikums Jena (UKJ) genießt das Waldkrankenhaus Eisenberg national und...

Unser Apotheken-Partner vor Ort ist die LINDA Klosterberg Apotheke in Bad Berka. Als eine von deutschlandweit rund 1.100 "LINDA Apotheken" steht sie für kompetente Beratung, ausgezeichnete Servicequalität, abwechslungsreiche Aktionen, exklusive Vorteile und eine ganz besondere Kundennähe. Kunden können in den LINDA Apotheken zum Beispiel PAYBACK Punkte sammeln und regelmäßig an tollen Gewinnspielen teilnehmen. Zudem erhalten Sie LINDA eigene Zeitschriften und monatlich tolle...

Unser nächstes Spiel beginnt in ...

05.07.2017 18:00
BSG Chemie Kahla
vs.
FC Carl Zeiss Jena
 

Letztes Spiel

25.06.2017 15:00
SV Rothenstein
vs.
FC Carl Zeiss Jena
 
1:14 (1:9)
Platz
Verein
Tore
+/-
Pkt
1
FC Carl Zeiss Jena
68:25
43
75
2
FC Energie Cottbus
58:26
32
66
3
RasenBallsport Leipzig II
67:42
25
60
4
FC Viktoria Berlin
63:47
16
56
5
SV Babelsberg 03
55:42
13
55
6
Berliner AK 07
54:42
12
55
7
FSV Wacker Nordhausen
47:47
0
51
8
FC Oberlausitz Neugersdorf
41:33
8
48
9
Hertha BSC II
46:48
-2
48
10
1. FC Lokomotive Leipzig
53:49
4
47
11
FC Schönberg 95
53:60
-7
47
12
VfB Auerbach
47:50
-3
45
13
FSV Union Fürstenwalde
49:59
-10
45
14
ZFC Meuselwitz
37:36
1
44
15
BFC Dynamo
51:54
-3
44
16
FSV 63 Luckenwalde
35:75
-40
24
17
FSV Budissa Bautzen
29:68
-39
18
18
TSG Neustrelitz
30:80
-50
11
Team Gegner Ergebnis
FCC VfB Auerbach 1:3
U21 FC Eisenach 5:1
U19 Hannover 96 2:0
U17 Hannover 96 1:2
U16 SC 1903 Weimar 9:0
U15 Rot-Weiß Erfurt 1:2
U14 JFC Gera 4:0
U13 SG SV Unterwellenborn 6:0
U12 FSV Sömmerda 4:1
U11 SV SCHOTT Jena 10:0
U10 Rot-Weiß Erfurt II 2:7
U9 SG SV Hermsdorf 2:1
U8
Stand 12. Dezember 2015