Der FC Carl Zeiss Jena siegt 2:1 bei Preußen Münster

04.08.2018

Der FC Carl Zeiss Jena behält auch im zweiten Saisonspiel die Oberhand und fährt beim SC Preußen Münster den zweiten Dreier der noch jungen Drittligasaison ein.

FCC-Trainer Mark Zimmermann vertraute der Startelf, die er bereits zum Saisonauftakt gegen die SG Sonnenhof Großaspach ins Rennen geschickt hatte. Lediglich auf der Position des leider wegen einer Knieverletzung länger fehlenden Julian Günther-Schmidt musste Zimmermann einen Wechsel vornehmen. Er brachte Felix Brügmann als Sturmspitze, der somit sein Pflichtspieldebüt für den FCC gab – und was für eins. Doch der Reihe nach.

Vor 7.200 Zuschauern im brütend heißen Preußenstadion, darunter etwas 300 Jenaer Schlachtenbummler, die in gleißender Sonne ihre Mannschaft lautstark unterstützen, gehörten die Anfangsminuten den Hausherren. Die Preußen attackierten früh und ließen den FCC kaum zur Entfaltung kommen. Die erste Möglichkeit hatte Münsters Dadashov, dessen Schuss jedoch nur ans Außennetz ging (5.). Die Preußen hatten deutlich mehr das Spielgerät und setzten sich in der Jenaer Hälfte fest, doch die bis dato beste Chance hatte der FCC. René Eckardts Schuss wurde noch abgefälscht und zwang Preußen-Schlussmann Schnitzler zur Glanztat (15.). Nach der Trinkpause zur Hälfte der ersten Halbzeit, die der Zeiss-Elf offensichtlich deutlich besser tat als den danach wie ausgewechselt wirkenden Hausherren, fiel der Führungstreffer für den FCC. Eine gut getretene Ecke Manfred Starkes fand den Kopf des auf den kurzen Pfosten einlaufenden Maximilian Wolfram, der mustergültig ins lange Eck abschloss (25.). Jena war fortan die klar bessere Mannschaft und verdiente sich mit schön herausgespielten Möglichkeiten die Führung. Die Zeiss-Elf hätte zwischenzeitlich schon höher führen können. Nach 38 Minuten nutze die Zimmermann-Elf einen eklatanten Fehler der Preußen in deren Spielaufbau. Tchenkoua passtevon links mustergültig auf Felix Brügmann, der eiskalt zum 2:0 für Jena abschloss. Preußen drängte auf den Anschlusstreffer vorm Halbzeitpfiff und kam durch Klingenburg noch zu einer hochkarätigen Möglichkeit, die jedoch Coppens im Tor der Jenaer mit Glanztat vereitelte (41.). Somit ging es mit der verdienten 2:0 Führung des FCC in die Pause.

Preußen-Trainer Marco Antwerpen brachte mit Hoffmann und Warschewski zwei neue Leute, die für Schwung sorgen sollten. Das Kalkül ging früher auf, als es dem FCC lieb sein konnte. Jena war unsortiert und konnte die Flanke von Menig nicht unterbinden, die den völlig freistehenden Klingenburg fand. Der hatte per Kopf keine Mühe und vollendete zum 1:2 (48.). Nur wenige Minuten später hatte Hoffmann freistehend vor Coppens den Ausgleich auf dem Fuß, verzog aber knapp (52.). Mark Zimmermann reagierte und brachte mit Kevin Pannewitz einen Stabilisator, während der SCP mit dem quirligen Rühle für weiteren Druck sorgen wollte. Nach der hektischen Anfangsphase der zweiten Spielhälfte beruhigte sich das Spiel mehr und mehr, und dem FCC gelang es, die Preußen weitestgehend vom eigenen Kasten fernzuhalten. Am Ende blieb es beim unterm Strich verdienten 2:1 Auswärtserfolg des FCC, der sich gemeinsam mit seinen Fans über einen Bilderbuchstart in diese Saison freuen darf.

 

Mannschaftsaufstellungen

FCC: Coppens – Sucsuz, Slamar, Grösch, Flo. Brügmann – Tchenkoua (58. Pannewitz), Erlbeck (81. Schau), Eckardt (C), Wolfram – Fel. Brügmann, Starke (69. Bock)

SCP: Schnitzler – Menig, Scherder, Schweers, Heidemann – Rodrigues, Braun, Klingenburg – Kobylanski (46. Hoffmann), Dadashov (46. Warschewski), Cueto (64. Rühle)

Torfolge:

0:1 Maximilian Wolfram (25.)
0:2 Felix Brügmann (38.)
1:2 Klingenburg (48.)

Zuschauer: 7.200

19.08.2018

FCC unterliegt Union Berlin mit 2:4

Unser FCC kommt gegen den ambitionierten Zweitligisten aus der Hauptstadt zweimal zurück, schenkt...weiter lesen

18.08.2018

"MAN OF THE MATCH": Die Fans entscheiden

Wer ist ein Pokalheld? Wer hat die Auszeichnung Man oft the Match verdient? Mit Beginn der neuen...weiter lesen

17.08.2018

FCC will mit Pokaltugenden Union ein Bein stellen

Der FC Carl Zeiss Jena empfängt am Sonntag (19.8.) im heimischen Ernst-Abbe-Sportfeld den 1. FC...weiter lesen

FCC Lazarett

Stand: 3. August 2018

Justin Gerlach konnte nach verheilter Fraktur (Wadenbein) wieder langsam mit dem Training beginnen. Länger ausfallen Raphael Koczor (Muskelbündelriss im Adduktorenbereich) und Julian Günther-Schmidt (Innenbandverletzung im Knie). Aktuell kann darüber hinaus auch Michael Schgüler wegen einer Muskelzerrung nicht am Training teilnehmen. Noch nicht ganz fit ist nach überstandener Angina Guillaume Cros.

Für eine optimale medizinische Unterstützung vertraut der FCC auf Bandagen und Kompressionsstrümpfe der Bauerfeind AG. Gemeinsam mit unserer medizinischen Abteilung setzt das Thüringer Unternehmen aus Zeulenroda als offizieller Medizinischer Partner alles daran, die Spieler mit individuell angepassten Produkten vor Verletzungen zu schützen bzw. so schnell wie möglich wieder fit zu bekommen.

Die Produkte sind für jedermann im Sanitätsfachhandel erhältlich. Weitere Informationen finden Sie...

Der FC Carl Zeiss Jena wird vom renommierten Waldkrankenhaus Eisenberg sportmedizinisch betreut und profitiert somit vom umfassenden Knowhow Thüringens einziger Universitätsorthopädie.

Das Waldkrankenhaus Eisenberg deckt dabei die mannschaftsärztliche Spielbetreuung ab und zeichnet zudem für die Verletzungsdiagnose, -therapie sowie die sportliche Betreuung verantwortlich. Mit dem Lehrstuhl für Orthopädie des Universitätsklinikums Jena (UKJ) genießt das Waldkrankenhaus Eisenberg national und...

Unser Apotheken-Partner vor Ort ist die LINDA Klosterberg Apotheke in Bad Berka. Als eine von deutschlandweit rund 1.100 "LINDA Apotheken" steht sie für kompetente Beratung, ausgezeichnete Servicequalität, abwechslungsreiche Aktionen, exklusive Vorteile und eine ganz besondere Kundennähe. Kunden können in den LINDA Apotheken zum Beispiel PAYBACK Punkte sammeln und regelmäßig an tollen Gewinnspielen teilnehmen. Zudem erhalten Sie LINDA eigene Zeitschriften und monatlich tolle...

Unser nächstes Spiel beginnt in ...

27.08.2018 19:00
FC Carl Zeiss Jena
vs.
FSV Zwickau
 

Letztes Spiel

19.08.2018 18:30
FC Carl Zeiss Jena
vs.
1. FC Union Berlin
 
2:4 (2:3)
Platz
Verein
Tore
+/-
Pkt
1
Preußen Münster
8:4
4
9
2
KFC Uerdingen 05
7:5
2
9
3
SpVgg Unterhaching
7:4
3
8
4
VfL Osnabrück
6:3
3
8
5
FSV Zwickau
5:2
3
8
6
FC Energie Cottbus
8:5
3
7
7
FC Carl Zeiss Jena
6:7
-1
7
8
Hallescher FC
6:4
2
6
9
Karlsruher SC
4:3
1
6
10
Hansa Rostock
6:7
-1
6
11
SG Sonnenhof Großaspach
5:4
1
5
12
TSV 1860 München
7:5
2
4
13
VfR Aalen
4:5
-1
4
14
SV Wehen Wiesbaden
7:9
-2
4
15
SV Meppen
3:5
-2
4
16
1. FC Kaiserslautern
3:5
-2
4
17
Würzburger Kickers
6:8
-2
3
18
Eintracht Braunschweig
5:7
-2
3
19
SC Fortuna Köln
3:7
-4
3
20
Sportfreunde Lotte
1:8
-7
1
Team Gegner Ergebnis
FCC VfB Auerbach 1:3
U21 FC Eisenach 5:1
U19 Hannover 96 2:0
U17 Hannover 96 1:2
U16 SC 1903 Weimar 9:0
U15 Rot-Weiß Erfurt 1:2
U14 JFC Gera 4:0
U13 SG SV Unterwellenborn 6:0
U12 FSV Sömmerda 4:1
U11 SV SCHOTT Jena 10:0
U10 Rot-Weiß Erfurt II 2:7
U9 SG SV Hermsdorf 2:1
U8    
Stand 12. Dezember 2015