Eintracht Braunschweig - FC Carl Zeiss Jena

12.09.2018

Nachfolgend unsere Zahlen, Daten und Fakten vor dem 7. Spieltag der 3. Liga am Freitag, den 14. September 2018 (Anstoß 19.00 Uhr im Eintracht-Stadion) bei Eintracht Braunschweig.

Ein paar Infos zum Gegner:

Vereinsname: Braunschweiger Turn- und Sportverein Eintracht

Gründungsdatum: 15. Dezember 1895

Vereinsfarben: blau-gelb

Trainer: Henrik Pedersen (40 Jahre, Trainer seit 01.07.2018)

Homepage: http://www.eintracht.com/

Mitglieder: 5.049 (Stand: 10.09.2018)

Größte Erfolge: Deutscher Meister 1967, Intertoto-Cup-Sieger 1968, 1970, 1971, 1972, 1975, 1978 und 1979, 2 x Achtelfinale im UEFA-Cup 1971 und 1978, Viertelfinale im Europapokal der Landesmeister 1968, DFB-Pokal-Halbfinale 1981 und 1990, Meister der 3. Liga 2011

Erfolgreichste Torschützen: Onur Bulut und Philipp Hofmann (je 2 Treffer)

Stadion: Eintracht-Stadion (Anschrift: Hamburger Str. 210, 38112 Braunschweig): 23.325 Plätze, davon 12.650 überdachte Sitzplätze und 10.675 überdachte Stehplätze

Bisheriger Heimzuschauerschnitt in der Saison 2018/2019: 18.062


Nach dem erfolgreichen Landespokalwochenende geht es für unseren FCC in der 3. Liga bereits am Freitag weiter. Ab 19.00 Uhr ist die Mannschaft von Mark Zimmermann hierbei zu Gast im Eintracht-Stadion an der Hamburger Straße bei Eintracht Braunschweig. Der Zweitligaabsteiger und Aufstiegsaspirant ist nach sechs Spieltagen auf dem harten Boden der Realität angekommen und rangiert derzeit sieglos am Tabellenende. Naturgemäß war der personelle Umbruch bei den Niedersachsen nach dem Zweitligaabstieg groß. Ganze 20 Spieler haben die Blau-Gelben in der Sommerpause verlassen, 14 Akteure kamen neu dazu. Eine Änderung gab es zudem auf der Trainerbank des BTSV. Torsten Lieberknecht wurde Mitte Mai nach 10 Jahren als Cheftrainer von seinen Aufgaben entbunden. Nachfolger wurde der 40-jährige Däne Henrik Pedersen, der zuletzt in der zweiten Hälfte des Jahres 2017 als Co-Trainer von Jens Keller beim 1. FC Union Berlin arbeitete. Pedersens erste und zugleich vor Braunschweig letzte Anstellung als Cheftrainer fand zwischen 2014 und 2015 beim dänischen Zweitligisten HB Køge statt. Die Findungsphase des neuen dänischen Übungsleiters ist weiterhin nicht abgeschlossen. Mitte der letzten Woche gab die Eintracht bekannt, dass Pedersen mehrere Spieler zur eigenen U23 beorderte, um mit einem kleineren Kader intensiver arbeiten zu können. Dann soll auch der Feinschliff am Spielsystem erfolgen, das in den Vorstellungen Pedersens sehr ballbesitzorientiert ist und mit einem hohen Pressing dem Gegner nur wenig Raum und Zeit lässt. Um sich noch intensiver auf das Heimspiel gegen unseren FCC am Freitag vorzubereiten, bezieht Eintracht Braunschweig von Dienstag bis Donnerstag ein Kurz-Trainingslager in Wesendorf. „Wir wissen, dass wir alle das Optimum aus uns herausholen müssen, um gegen Jena eine Top-Leistung zu zeigen“, so Eintrachts Chef-Trainer Henrik Pedersen. Und Neuzugang Manuel Janzer (zuvor Holstein Kiel), der auf die Erfahrung aus fast 130 Drittligaspielen zurückblicken kann ergänzt: „Ich kann mir eigentlich kein besseres erstes Spiel vorstellen als an einem Freitagabend vor den eigenen Fans. Darauf freue ich mich sehr.“

Mit Felix Brügmann (2009 - 2010), Niclas Erlbeck (2013 - 2015), Dennis Slamar (2012 - 2016) und dem gebürtigen Braunschweiger Philipp Tietz (2011 - 2017) stehen gleich vier Spieler im Kader unseres FCC, die bereits für Eintracht Braunschweig aktiv waren und für die die Partie bei den Löwen damit eine besondere sein wird.

Seit 1935 gab es bisher insgesamt 13 Aufeinandertreffen zwischen der Eintracht aus Braunschweig und unserem FCC - im Jahr 1935 noch als 1. SV Jena. Die Bilanz ist mit bisher fünf Siegen für die Niedersachsen, ebenso vielen Erfolgen für die Jenaer bei drei Unentschieden ausgeglichen. In den bisher sieben Gastspielen in Niedersachsen konnte unser FCC nur zweimal gewinnen, eine Partie endete unentschieden und viermal gewannen die Löwen. Das letzte Gastspiel in Braunschweig datiert vom 27. November 2010. Unser FCC erlebte damals ein 0:6-Debakel. Am Ende der Saison stieg Braunschweig als Drittligameister in die 2. Bundesliga auf, unser FCC beendete die Saison auf Rang 15.

Auf Seiten unseres FCC fehlen am Freitag Fabien Tchenkoua (Muskelfaserriss), Logan Rogerson (Muskelfaserriss), Sören Eismann (Muskelfaserriss) und Maximilian Schlegel. Mark Zimmermann muss zudem weiterhin auf Julian Günther-Schmidt verzichten, der nach Innenbandriss im Knie inzwischen mit Lauftraining beginnen konnte. Justin Gerlach (Wadenbeinfraktur) trainiert zwischenzeitlich wieder mit der Mannschaft, ist aber für Freitag noch keine Option.

Die bisherigen Partien zwischen dem FCC und Eintracht Braunschweig – mit Angabe der Torschützen in Klammern:
Saison 1935 (Tschammer-Pokal):
Eintracht Braunschweig - 1. SV Jena 7:0

Saison 1966/1967 (Intertoto-Cup):
Eintracht Braunschweig - FC Carl Zeiss Jena 2:3 (Wolfgang Grzyb, Hase - Joachim Bäse (Eigentor), Peter Rock, Helmut Müller)
FC Carl Zeiss Jena - Eintracht Braunschweig 1:2

Saison 1992/1993 (2. Bundesliga):
Eintracht Braunschweig - FC Carl Zeiss Jena 3:3 (2 x Holger Aden, Thomas Pfannkuch - 2 x Jonathan Akpoborie, Olaf Schreiber)
FC Carl Zeiss Jena - Eintracht Braunschweig 2:1 (Olaf Schreiber, Axel Wittke - Bernd Buchheister)

Saison 2006/2007 (2. Bundesliga):
FC Carl Zeiss Jena – Eintracht Braunschweig 0:0
Eintracht Braunschweig - FC Carl Zeiss Jena 1:0 (Jürgen Rische)

Saison 2008/2009 (3. Liga):
Eintracht Braunschweig - FC Carl Zeiss Jena 1:2 (Marcel Schied - Sebastian Hähnge, Torsten Ziegner)
FC Carl Zeiss Jena - Eintracht Braunschweig 2:0 (Torsten Ziegner, Sebastian Hähnge)

Saison 2009/2010 (3. Liga):
Eintracht Braunschweig - FC Carl Zeiss Jena 2:1 (Dennis Kruppke (Handelfmeter), Mustafa Dogan - Orlando Smeekes)
FC Carl Zeiss Jena - Eintracht Braunschweig 2:1 (Soufian Benyamina, Michael Gardawski - Fait-Florian Banser)

Saison 2010/2011 (3. Liga):
Eintracht Braunschweig - FC Carl Zeiss Jena 6:0 (2 x Dominick Kumbela, Marco Calamita, 2 x Dennis Kruppke, Karim Bellarabi)
FC Carl Zeiss Jena – Eintracht Braunschweig 2:2 (Orlando Smeekes, Sebastian Hähnge - Dominick Kumbela, Damir Vrancic)

Gesamtbilanz aus Sicht des FCC:
13 Spiele: 5 Siege, 3 Unentschieden, 5 Niederlagen

Gesamtauswärtsbilanz aus Sicht des FCC:
7 Auswärtsspiele: 2 Siege, 1 Unentschieden, 4 Niederlagen

Die bisherigen Saisonergebnisse in der 3. Liga - mit Angabe d. jeweiligen Torschützen für Eintracht Braunschweig in Klammern:
Karlsruher SC H 1:1 (Onur Bulut)
Hansa Rostock A 0:2
FSV Zwickau H 1:1 (Philipp Hofmann (Foulelfmeter))
SV Wehen Wiesbaden A 3:3 (Philipp Hofmann, Onur Bulut, Malte Amundsen)
Fortuna Köln H 0:2
SpVgg Unterhaching A 0:3

Die Aufstellung von Eintracht Braunschweig aus dem letzten Spiel bei der SpVgg Unterhaching:
--------------------------------- Marcel Engelhardt -------------------------------
Robin Becker - Felix Burmeister - Gustav Valsvik - Malte Amundsen
----------------- Stephan Fürstner ----------- Niko Kijewski ------------------
------------------------------------- Ivan Franjic ------------------------------------
Onur Bulut ------------------------------------------------------ Leandro Putaro
--------------------------------- Philipp Hofmann -------------------------------

In der Tabelle rangiert Eintracht Braunschweig sieglos mit drei Unentschieden und drei Niederlagen aus bisher sechs Spielen derzeit mit 3 Punkten und einem Torverhältnis von 5:12 auf dem 20. und letzten Rang. In der reinen Heimtabelle belegen die Niedersachen mit zwei Unentschieden und einer Niederlage im heimischen Eintracht-Stadion aktuell mit 2 Punkten und einem Torverhältnis von 2:4 den 18. Platz.

Schiedsrichter am Freitag in Braunschweig ist Justus Zorn (28 Jahre, Freiburg), seine Assistenten sind Tobias Döring (30 Jahre, Klengen/Baden-Württemberg) und Mario Hildenbrand (23 Jahre, Wertheim/Baden-Württemberg). Justus Zorn kommt seit der Saison 2015/2016 als Schiedsrichter in der 3. Liga zum Einsatz. Daneben ist er ebenfalls seit mehr als 3 Jahren Schiedsrichterassistent in der 2. Bundesliga. Justus Zorn pfiff in der abgelaufenen Spielzeit unsere 0:6-Pleite in Paderborn sowie den 2:1-Erfolg in Osnabrück. Der für den SV Opfingen pfeifende Unparteiische hat in der letzten Drittligaspielzeit in Summe 11 Partien gepfiffen (49 gelbe Karten, 2 gelb-rote Karte, 1 rote Karte, 2 Elfmeter, kicker-Durchschnittsnote: 3,05).

Die bisherigen Partien unseres FCC unter der Leitung von Schiedsrichter Justus Zorn:
2017/2018 SC Paderborn A 0:6 (1 gelbe Karte)
2017/2018 VfL Osnabrück A 2:1 (3 gelbe Karten, gelb-rote Karte gegen Osnabrücks Konstantin Engel)

Gesamtbilanz unseres FCC unter der Leitung von Schiedsrichter Justus Zorn:
2 Spiele: 1 Sieg, 1 Niederlage

17.09.2018

Organisatorische Hinweise für Besucher des Spiels FCC - FCK

Am Samstag (22. September, 14 Uhr) erwartet der FC Carl Zeiss Jena den 1. FC Kaiserslautern zum...weiter lesen

14.09.2018

FCC kassiert unnötige Niederlage in Braunschweig

Der FC Carl Zeiss Jena unterliegt im Freitagabendspiel des 7. Spieltags der 3. Liga der...weiter lesen

12.09.2018

FCC vor schwerer Aufgabe bei Eintracht Braunschweig

Am Freitagabend wartet auf den FC Carl Zeiss Jena mit Zweitligaabsteiger Eintracht Braunschweig...weiter lesen

FCC Lazarett

Stand: 31. August 2018

Justin Gerlach, Michael Schüler und Raphael Koczor befinden sich wieder im Teiltraining. Gute Nachrichten gibt es auch von Julian Günther-Schmidt, der wieder mit leichtem Lauftraining beginnen kann. Aktuell gänzlich pausieren muss Fabien Tchenkoua, der sich im Trainingsspiel in Aue einen Muskelfaerriss zuzog. 

Für eine optimale medizinische Unterstützung vertraut der FCC auf Bandagen und Kompressionsstrümpfe der Bauerfeind AG. Gemeinsam mit unserer medizinischen Abteilung setzt das Thüringer Unternehmen aus Zeulenroda als offizieller Medizinischer Partner alles daran, die Spieler mit individuell angepassten Produkten vor Verletzungen zu schützen bzw. so schnell wie möglich wieder fit zu bekommen.

Die Produkte sind für jedermann im Sanitätsfachhandel erhältlich. Weitere Informationen finden Sie...

Der FC Carl Zeiss Jena wird vom Deutschen Zentrum für Orthopädie an den renommierten Waldkliniken Eisenberg sportmedizinisch betreut und profitiert somit vom umfassenden Knowhow Thüringens einziger Universitätsorthopädie.

Die Waldkliniken Eisenberg decken dabei die mannschaftsärztliche Spielbetreuung ab und zeichnen zudem für die Verletzungsdiagnose, -therapie sowie die sportliche Betreuung verantwortlich. Mit der Professur für Orthopädie des Universitätsklinikums Jena (UKJ) genießen die...

Unser Apotheken-Partner vor Ort ist die LINDA Klosterberg Apotheke in Bad Berka. Als eine von deutschlandweit rund 1.100 "LINDA Apotheken" steht sie für kompetente Beratung, ausgezeichnete Servicequalität, abwechslungsreiche Aktionen, exklusive Vorteile und eine ganz besondere Kundennähe. Kunden können in den LINDA Apotheken zum Beispiel PAYBACK Punkte sammeln und regelmäßig an tollen Gewinnspielen teilnehmen. Zudem erhalten Sie LINDA eigene Zeitschriften und monatlich tolle...

Unser nächstes Spiel beginnt in ...

22.09.2018 14:00
FC Carl Zeiss Jena
vs.
1. FC Kaiserslautern
 

Letztes Spiel

14.09.2018 19:00
Eintracht Braunschweig
vs.
FC Carl Zeiss Jena
 
2:0 (0:0)
Platz
Verein
Tore
+/-
Pkt
1
KFC Uerdingen 05
10:6
4
16
2
SpVgg Unterhaching
12:6
6
14
3
Würzburger Kickers
14:9
5
12
4
VfL Osnabrück
10:5
5
12
5
TSV 1860 München
15:8
7
11
6
Hallescher FC
9:7
2
10
7
SC Fortuna Köln
10:10
0
10
8
Karlsruher SC
6:6
0
10
9
Hansa Rostock
11:14
-3
10
10
FC Carl Zeiss Jena
8:12
-4
10
11
FC Energie Cottbus
9:8
1
9
12
FSV Zwickau
8:7
1
9
13
Preußen Münster
9:12
-3
9
14
SG Sonnenhof Großaspach
6:5
1
8
15
VfR Aalen
10:11
-1
8
16
SV Wehen Wiesbaden
12:14
-2
7
17
1. FC Kaiserslautern
7:9
-2
7
18
Sportfreunde Lotte
6:11
-5
7
19
Eintracht Braunschweig
7:12
-5
6
20
SV Meppen
5:12
-7
5
Team Gegner Ergebnis
FCC VfB Auerbach 1:3
U21 FC Eisenach 5:1
U19 Hannover 96 2:0
U17 Hannover 96 1:2
U16 SC 1903 Weimar 9:0
U15 Rot-Weiß Erfurt 1:2
U14 JFC Gera 4:0
U13 SG SV Unterwellenborn 6:0
U12 FSV Sömmerda 4:1
U11 SV SCHOTT Jena 10:0
U10 Rot-Weiß Erfurt II 2:7
U9 SG SV Hermsdorf 2:1
U8    
Stand 12. Dezember 2015