FCC vor schwerer Aufgabe bei Eintracht Braunschweig

12.09.2018

Am Freitagabend wartet auf den FC Carl Zeiss Jena mit Zweitligaabsteiger Eintracht Braunschweig eine hohe Hürde. Anstoß im Stadion an der Hamburger Straße ist 19 Uhr.

In Braunschweig werden zu diesem Duell der beiden Traditionsvereine, die am Freitag übrigens erst zum 14. mal aufeinander treffen, etwa 17.000 Zuschauer erwartet. Und diese wollen natürlich nach dem eher durchwachsenen Saisonstart - gemessen an den eigenen Ansprüchen - einen Sieg ihrer Löwen sehen. Entsprechend hoch dürfte der Druck für die Eintracht sein.

Das weiß natürlich auch FCC-Trainer Mark Zimmermann, der dennoch weiß, "dass die Braunschweiger aktuell nicht dort stehen, wo sie von ihrer individuellen Klasse hingehören." Und er ist sich sicher, "dass sie die Kurve kriegen werden. Nur liegt es an uns, ob dies schon am Freitag passiert oder noch auf sich warten lässt."

Die Eintracht hat die Länderspielpause genutzt, um ein Kurztrainingslager zu absolvieren. "Sie werden sicher daran gearbeitet haben, Neues auszuprobieren und einzustudieren. Denn Sie werden sicher etwas ändern müssen." Zimmermann, der die Eintracht bei ihrem Spiel gegen Fortuna Köln beboachtet hatte, ist sich aber bei einem sicher: "Sie werden uns hoch angreifen und früh attackieren. Und für uns wird es darum gehen, wie auch schon in Münster oder Karlsruhe, nach dem zuletzt schwachen Spiel in Köln eine Reaktion zu zeigen."

Dabei helfen kann in jedem Falle der wiedergenesene Niclas Erlbeck, der vor seinem Wechsel nach Jena zwei Jahre für die 2. Mannschaft der Eintracht am Ball war. "Für mich ist das natürlich ein Höhepunkt in dieser Saison. Meine Freundin kommt aus Braunschweig, ihre Familie lebt da, und ich habe noch immer guten Kontakt dorthin. Sicher werden am Freitag auch viele Freunde und Familienangehörige im Stadion sein. Ich freue mich sehr auf das Spiel."

Ebenfalls freuen darf sich Florian Brügmann auf das Spiel, der seine Blessur auskurieren und wieder mittrainieren konnte. Hingegen weiter fehlen werden Julian Günther-Schmidt, Fabien Tchenkoua, Logan Rogerson, Sören Eismann und Maximilian Schlegel. Für Justin Gerlach, der wieder mit der Mannschaft trainiert und "Tag für Tag Fortschritte macht" (Mark Zimmermann), kommt ein Einsatz noch zu früh.

Für die mitreisenden Zeiss-Fans wird es an den Abendkassen noch ausreichend Tickets für den Gästebereich geben. Alle weiteren Infos in Sachen Anreise und Parken sind HIER zu finden.

 

relevante Links:

Infos für die Gästefans

FCC-Liveticker

FCC-Radio

 

17.09.2018

Organisatorische Hinweise für Besucher des Spiels FCC - FCK

Am Samstag (22. September, 14 Uhr) erwartet der FC Carl Zeiss Jena den 1. FC Kaiserslautern zum...weiter lesen

14.09.2018

FCC kassiert unnötige Niederlage in Braunschweig

Der FC Carl Zeiss Jena unterliegt im Freitagabendspiel des 7. Spieltags der 3. Liga der...weiter lesen

12.09.2018

FCC vor schwerer Aufgabe bei Eintracht Braunschweig

Am Freitagabend wartet auf den FC Carl Zeiss Jena mit Zweitligaabsteiger Eintracht Braunschweig...weiter lesen

FCC Lazarett

Stand: 31. August 2018

Justin Gerlach, Michael Schüler und Raphael Koczor befinden sich wieder im Teiltraining. Gute Nachrichten gibt es auch von Julian Günther-Schmidt, der wieder mit leichtem Lauftraining beginnen kann. Aktuell gänzlich pausieren muss Fabien Tchenkoua, der sich im Trainingsspiel in Aue einen Muskelfaerriss zuzog. 

Für eine optimale medizinische Unterstützung vertraut der FCC auf Bandagen und Kompressionsstrümpfe der Bauerfeind AG. Gemeinsam mit unserer medizinischen Abteilung setzt das Thüringer Unternehmen aus Zeulenroda als offizieller Medizinischer Partner alles daran, die Spieler mit individuell angepassten Produkten vor Verletzungen zu schützen bzw. so schnell wie möglich wieder fit zu bekommen.

Die Produkte sind für jedermann im Sanitätsfachhandel erhältlich. Weitere Informationen finden Sie...

Der FC Carl Zeiss Jena wird vom Deutschen Zentrum für Orthopädie an den renommierten Waldkliniken Eisenberg sportmedizinisch betreut und profitiert somit vom umfassenden Knowhow Thüringens einziger Universitätsorthopädie.

Die Waldkliniken Eisenberg decken dabei die mannschaftsärztliche Spielbetreuung ab und zeichnen zudem für die Verletzungsdiagnose, -therapie sowie die sportliche Betreuung verantwortlich. Mit der Professur für Orthopädie des Universitätsklinikums Jena (UKJ) genießen die...

Unser Apotheken-Partner vor Ort ist die LINDA Klosterberg Apotheke in Bad Berka. Als eine von deutschlandweit rund 1.100 "LINDA Apotheken" steht sie für kompetente Beratung, ausgezeichnete Servicequalität, abwechslungsreiche Aktionen, exklusive Vorteile und eine ganz besondere Kundennähe. Kunden können in den LINDA Apotheken zum Beispiel PAYBACK Punkte sammeln und regelmäßig an tollen Gewinnspielen teilnehmen. Zudem erhalten Sie LINDA eigene Zeitschriften und monatlich tolle...

Unser nächstes Spiel beginnt in ...

22.09.2018 14:00
FC Carl Zeiss Jena
vs.
1. FC Kaiserslautern
 

Letztes Spiel

14.09.2018 19:00
Eintracht Braunschweig
vs.
FC Carl Zeiss Jena
 
2:0 (0:0)
Platz
Verein
Tore
+/-
Pkt
1
KFC Uerdingen 05
10:6
4
16
2
SpVgg Unterhaching
12:6
6
14
3
Würzburger Kickers
14:9
5
12
4
VfL Osnabrück
10:5
5
12
5
TSV 1860 München
15:8
7
11
6
Hallescher FC
9:7
2
10
7
SC Fortuna Köln
10:10
0
10
8
Karlsruher SC
6:6
0
10
9
Hansa Rostock
11:14
-3
10
10
FC Carl Zeiss Jena
8:12
-4
10
11
FC Energie Cottbus
9:8
1
9
12
FSV Zwickau
8:7
1
9
13
Preußen Münster
9:12
-3
9
14
SG Sonnenhof Großaspach
6:5
1
8
15
VfR Aalen
10:11
-1
8
16
SV Wehen Wiesbaden
12:14
-2
7
17
1. FC Kaiserslautern
7:9
-2
7
18
Sportfreunde Lotte
6:11
-5
7
19
Eintracht Braunschweig
7:12
-5
6
20
SV Meppen
5:12
-7
5
Team Gegner Ergebnis
FCC VfB Auerbach 1:3
U21 FC Eisenach 5:1
U19 Hannover 96 2:0
U17 Hannover 96 1:2
U16 SC 1903 Weimar 9:0
U15 Rot-Weiß Erfurt 1:2
U14 JFC Gera 4:0
U13 SG SV Unterwellenborn 6:0
U12 FSV Sömmerda 4:1
U11 SV SCHOTT Jena 10:0
U10 Rot-Weiß Erfurt II 2:7
U9 SG SV Hermsdorf 2:1
U8    
Stand 12. Dezember 2015