FCC will auch gegen starke Magdeburger Heimfestung verteidigen

16.04.2018

Am Dienstagabend erwartet die Fans die 89. Auflage des traditionsreichen Duells zwischen dem FC Carl Zeiss Jena und dem 1. FC Magdeburg. Anstoß im Ernst-Abbe-Sportfeld ist 19 Uhr

Abendspiel. Flutlicht. Attraktiver Gegner. Tolle Stimmung. Brauch es mehr, um am Dienstagabend den Weg ins Ernst-Abbe-Sportfeld anzutreten? Wohl kaum! Das sehen in jedem Falle auch schon 7.000 Fans so, die sich ihre Karte bereits im Vorverklauf für diesen Fußballklassiker gesichert haben. Dazu zählen auch 820 FCM-Fans, die den Kolleginnen und Kollegen im Magdeburger Ticketcenter in Nullkommanix die gerade Mal 820 Gästekarten aus den Händen rissen. Die mitreisenden Fans von der Elbe haben Großes vor - idealerweise mit einem Dreier an der Saale den direkten und erstmaligen Aufstieg in die 2. Bundesliga im Grunde perfekt zu machen.

Aktuell hat die von Jens Härtel trainierte Mannschaft acht Punkte Vorsprung auf den SV Wehen Wiesbaden auf Tabellenplatz 3, der zur Relegation berechtigt. Und dieser Abstand wird, egal wie das Spiel am Dienstagabend in Jena ausgeht, auch nach der Partie nicht kleiner sein. FCC-Trainer Mark Zimmermann bringt es auf den Punkt: "Es ist ein Bonusspiel - für beide Teams!"

Dabei geht es vor allen Dingen für die Gäste vom FCM noch um Vieles. Mark Zimmermann jedoch ist sich sicher: "Unabhängig davon, ob Magdeburg hier etwas holt oder nicht - sie werden aufsteigen. Und sie haben es sich verdient. Wir jedoch werden uns gegen sie reinhauen und alles geben, zuhause wie schon so oft ein starkes Spiel gegen ein Topteam abzuliefern."

In Magdeburg wird man indes aus gutem Grunde nicht müde, das Verteilen des Fells nicht vor dem Erlegen des Bären zu diskutieren. Entsprechend mahnend die Worte des FCM-Coaches im Rahmen eines Pressegesprächs: „Jena hat zu Hause viele große Mannschaften geschlagen. Der Klassenerhalt ist sicher, sie haben keinen Druck."

Ob auf Jenaer Seite Ex-FCM-Kicker Jan Löhmannsröben am Start sein wird, ließ Trainer Mark Zimmermann am Montag noch offen. Fakt ist, dass Justin Gerlach nach seinem Muskelfaserriss noch nicht wieder zur Verfügung stehen wird. Hingegen ins Team zurückkehren könnte Timmy Thiele, der zwischenzeitlich Vater eines gesunden Sohnes geworden ist. Definitiv ausfallen wird Jenas etatmäßiger Innenverteidiger Dennis Slamar wegen seiner 5. Gelben Karte. Für ihn könnten Kevin Pannewitz oder Sören Eismann auf die Innenverteidigerposition neben Marius Grösch rücken. 

Übrigens: Noch gibt es für die Heimbereiche Tickets - sowohl HIER ONLINE als auch an den ab 16:45 Uhr geöffneten Abendkassen - zu erwerben! Die Stadiontore öffnen sich 17 Uhr.

Und hier geht es zu den organisatorischen Hinweisen für die Besucher des Spiels.


relevante Links

Online Tickets kaufen

Zahlen, Daten und Fakten

FCC-Liveticker 

FCC-Radio

 

25.04.2018

Der Kapitän bleibt an Bord - René Eckardt verlängert bis 2020

Jenas Mannschaftskapitän René Eckardt wird weiterhin seine Töppen für den FC Carl Zeiss Jena...weiter lesen

25.04.2018

Das FCC-Nachwuchstelegramm

U9 steht im Kreispokal-Endspiel / U11 zieht ins Kreispokal-Halbfinale ein / U13 gewinnt...weiter lesen

21.04.2018

FCC dreht Spiel an der Weser und fährt zweiten Auswärtssieg ein

Der FC Carl Zeiss Jena dreht ein zur Halbzeitpause fast verloren geglaubtes Spiel und gewinnt am...weiter lesen

FCC Lazarett

Stand: 23. April 2018

Niclas Erlbeck fehlt hat sich eine Virusgrippe eingefangen und fehlt deshalb im Mannschaftstraining. Die Saison gänzlich gelaufen ist sowohl für Max Schlegel, der an Pfeifferschem Drüsenfieber erkrankt ist, als auch für Raphael Koczor, der sich im rechten Knie einen Kapselriss zuzog. Weiterhin pausieren müssen Justin Gerlach (Muskelfaserriss) sowie Davud Tuma (Zerrung). Hingegen sieht es bei Sören Eismann (Nackenprobleme), Guillaume Cros (Prellung) und Marius Grösch...

Für eine optimale medizinische Unterstützung vertraut der FCC auf Bandagen und Kompressionsstrümpfe der Bauerfeind AG. Gemeinsam mit unserer medizinischen Abteilung setzt das Thüringer Unternehmen aus Zeulenroda als offizieller Medizinischer Partner alles daran, die Spieler mit individuell angepassten Produkten vor Verletzungen zu schützen bzw. so schnell wie möglich wieder fit zu bekommen.

Die Produkte sind für jedermann im Sanitätsfachhandel erhältlich. Weitere Informationen finden Sie...

Der FC Carl Zeiss Jena wird vom renommierten Waldkrankenhaus Eisenberg sportmedizinisch betreut und profitiert somit vom umfassenden Knowhow Thüringens einziger Universitätsorthopädie.

Das Waldkrankenhaus Eisenberg deckt dabei die mannschaftsärztliche Spielbetreuung ab und zeichnet zudem für die Verletzungsdiagnose, -therapie sowie die sportliche Betreuung verantwortlich. Mit dem Lehrstuhl für Orthopädie des Universitätsklinikums Jena (UKJ) genießt das Waldkrankenhaus Eisenberg national und...

Unser Apotheken-Partner vor Ort ist die LINDA Klosterberg Apotheke in Bad Berka. Als eine von deutschlandweit rund 1.100 "LINDA Apotheken" steht sie für kompetente Beratung, ausgezeichnete Servicequalität, abwechslungsreiche Aktionen, exklusive Vorteile und eine ganz besondere Kundennähe. Kunden können in den LINDA Apotheken zum Beispiel PAYBACK Punkte sammeln und regelmäßig an tollen Gewinnspielen teilnehmen. Zudem erhalten Sie LINDA eigene Zeitschriften und monatlich tolle...

Unser nächstes Spiel beginnt in ...

28.04.2018 14:00
VfL Osnabrück
vs.
FC Carl Zeiss Jena
 

Letztes Spiel

21.04.2018 14:00
Werder Bremen II
vs.
FC Carl Zeiss Jena
 
2:4 (2:0)
Platz
Verein
Tore
+/-
Pkt
1
SC Paderborn 07
83:30
53
76
2
1. FC Magdeburg
64:31
33
76
3
Karlsruher SC
45:26
19
65
4
SV Wehen Wiesbaden
70:36
34
62
5
Hansa Rostock
43:31
12
55
6
Würzburger Kickers
46:43
3
54
7
SC Fortuna Köln
51:43
8
53
8
SV Meppen
43:43
0
52
9
SpVgg Unterhaching
49:51
-2
51
10
VfR Aalen
47:53
-6
47
11
Hallescher FC
48:48
0
46
12
Preußen Münster
43:46
-3
45
13
SG Sonnenhof Großaspach
50:54
-4
45
14
FC Carl Zeiss Jena
42:55
-13
43
15
Sportfreunde Lotte
42:53
-11
40
16
FSV Zwickau
37:50
-13
38
17
VfL Osnabrück
44:60
-16
36
18
Werder Bremen II
33:60
-27
24
19
Chemnitzer FC
45:68
-23
21
20
FC Rot-Weiß Erfurt
25:69
-44
13
Team Gegner Ergebnis
FCC VfB Auerbach 1:3
U21 FC Eisenach 5:1
U19 Hannover 96 2:0
U17 Hannover 96 1:2
U16 SC 1903 Weimar 9:0
U15 Rot-Weiß Erfurt 1:2
U14 JFC Gera 4:0
U13 SG SV Unterwellenborn 6:0
U12 FSV Sömmerda 4:1
U11 SV SCHOTT Jena 10:0
U10 Rot-Weiß Erfurt II 2:7
U9 SG SV Hermsdorf 2:1
U8    
Stand 12. Dezember 2015