Flutlichtanlage im Ernst-Abbe-Sportfeld kurz vor der Fertigstellung

21.02.2018

Jena: Elektro- und Gebäudetechnikdienstleister D-I-E Elektro AG wird wie geplant die Bauarbeiten für die neue Flutlichtanlage im Ernst-Abbe-Sportfeld Ende Februar beenden.

Im September 2017 wurde der erste Puzzlestein zum Bau des neuen Fußballstadion im Paradies gesetzt. Beauftragt wurde der Neubau einer leistungsstarken LED-Flutlichtanlage. Nun, Mitte Februar 2018 stehen die ersten neuen Flutlichtmasten im Paradies. Ende Februar beginnt der Testlauf und die Flutlichtanlage wird erstmals in Betrieb genommen. Zum nächsten Flutlichtspiel ist die Anlage dann wie geplant vollständig betriebsbereit. Die Arbeiten, teils in schwindelerregender Höhe, werden von dem technischen Leiter der EAG, Steffen Günther geleitet. Das Team der EAG projektiert und liefert für das Ernst-Abbe-Sportfeld ein hochmodernes LED Flutlichtsystem. Die Geometrie der Flutlichtmasten wurde so konzipiert, dass infolge der schlanken Bauweise der Stahlmasten und der LED Panels, in Verbindung mit dem neuen Fußballstadion, eine durchgängige architektonische Ästhetik entsteht. Nach dem Neubau des Fußballstadions werden sich die Flutlichtmasten in den Baukörper unauffällig und harmonisch integrieren. Durch weitere Beleuchtungskörper am künftigen Stadiondach wird zusätzlich die geforderte Lichtstärke für die 2. und sogar für die 1. Liga erreicht.

Faktencheck zum neuen Flutlicht im Ernst-Abbe-Sportfeld:

Hersteller:
Musco Lighting

Mastenhöhe:
4 x 38m Stahlmast

Leuchtmittel:
Hochleistungs-LED mit einer Lichtpunkthöhe von max. 35m

Leistung:
Je LED Scheinwerfer 1.400 Watt. Installierte Gesamtleistung 112.000 Watt

Helligkeit:
800 Lux (geforderte Lichtstärke für die 3. Fußball-Liga)

Lichtverhalten:
Homogen. Keine sichtbaren Beleuchtungsunterschiede bei Kameraschwenks.

Steuerung:
Selektive Steuerung der Ausleuchtung und Helligkeit über ein kompatibles DMX-Bussystem. Somit umfangreiche Einsatzmöglichkeiten.

Einsatz 2. Liga:
Die geforderte Lichtstärke von 1.200 Lux für die 2. Fußball-Liga wird durch die Kopplung weiterer LED Scheinwerfer an den 4 Masten und am Stadiondach erreicht.

Einsatz 1. Liga:
Optional möglich infolge einer zusätzlichen Kopplung weiterer LED Scheinwerfer am Stadiondach.

Die Vorteile der LED Technik liegen auf der Hand: die Beleuchtung kann ohne Aufwärmphase eingeschaltet werden und erzeugt sofort makelloses Licht mit hervorragender vertikaler und horizontaler Beleuchtungsstärke mit hoher Gleichmäßigkeit und das bei einer deutlich besseren Energieeffizienz gegenüber Gasentladungslampen.

Die Kommunalen Immobilien Jena als Eigentümer und Auftraggeber haben im Vorfeld der Auftragserteilung großen Wert auf den Einsatz nachhaltiger und zukunftsweisender Technologien gelegt. So ist z.B. das Lichtsystem auf die nächsten 10 Jahre wartungsfrei angelegt. Dank der langen Lebensdauer der LED-Scheinwerfer profitieren die Nutzer außerdem von signifikanten Einsparungen bei den Wartungskosten.

Die EAG ist mit über 400 Mitarbeitern eines der führenden Unternehmen in der Elektrotechnikbranche, erwirtschaftet jährlich einen Umsatz von 55 Millionen Euro und ist seit 1991 mit ihrem Hauptsitz in Jena ansässig. D-I-E Elektro AG ist ein Unternehmen der Elevion Gruppe, ebenfalls mit Hauptsitz in Jena. In der Elektro- und Gebäudetechnik gehört die Elevion Gruppe bundesweit zu den führenden Gesamtdienstleistern - mit derzeit 2.000 Mitarbeitern an mehr als 30 Standorten.

17.06.2018

U19 des FC Carl Zeiss Jena erkämpft sich ein 1:1-Unentschieden gegen den VfB Lübeck

Der FC Carl Zeiss Jena und der VfB Lübeck trennen sich im Hinspiel der Aufstiegsrelegation zur...weiter lesen

14.06.2018

Das FCC- Nachwuchstelegramm

U11 ist Meister der D-Junioren-Kreisoberliga - Spielertrainer Tristan Teuber führt U10 zum Sieg /...weiter lesen

FCC Lazarett

Stand: 22. Mai 2018

Die Mannschaft befindet sich in der wohlverdienten Sommerpause und wird am 18. Juni wieder ins Training einsteigen. 

Für eine optimale medizinische Unterstützung vertraut der FCC auf Bandagen und Kompressionsstrümpfe der Bauerfeind AG. Gemeinsam mit unserer medizinischen Abteilung setzt das Thüringer Unternehmen aus Zeulenroda als offizieller Medizinischer Partner alles daran, die Spieler mit individuell angepassten Produkten vor Verletzungen zu schützen bzw. so schnell wie möglich wieder fit zu bekommen.

Die Produkte sind für jedermann im Sanitätsfachhandel erhältlich. Weitere Informationen finden Sie...

Der FC Carl Zeiss Jena wird vom renommierten Waldkrankenhaus Eisenberg sportmedizinisch betreut und profitiert somit vom umfassenden Knowhow Thüringens einziger Universitätsorthopädie.

Das Waldkrankenhaus Eisenberg deckt dabei die mannschaftsärztliche Spielbetreuung ab und zeichnet zudem für die Verletzungsdiagnose, -therapie sowie die sportliche Betreuung verantwortlich. Mit dem Lehrstuhl für Orthopädie des Universitätsklinikums Jena (UKJ) genießt das Waldkrankenhaus Eisenberg national und...

Unser Apotheken-Partner vor Ort ist die LINDA Klosterberg Apotheke in Bad Berka. Als eine von deutschlandweit rund 1.100 "LINDA Apotheken" steht sie für kompetente Beratung, ausgezeichnete Servicequalität, abwechslungsreiche Aktionen, exklusive Vorteile und eine ganz besondere Kundennähe. Kunden können in den LINDA Apotheken zum Beispiel PAYBACK Punkte sammeln und regelmäßig an tollen Gewinnspielen teilnehmen. Zudem erhalten Sie LINDA eigene Zeitschriften und monatlich tolle...

Unser nächstes Spiel beginnt in ...

23.06.2018 15:00
SV Rothenstein
vs.
FC Carl Zeiss Jena
 

Letztes Spiel

21.05.2018 14:30
BSG Wismut Gera
vs.
FC Carl Zeiss Jena
 
0:5 (0:2)
Platz
Verein
Tore
+/-
Pkt
1
1. FC Magdeburg
70:32
38
85
2
SC Paderborn 07
90:33
57
83
3
Karlsruher SC
49:29
20
69
4
SV Wehen Wiesbaden
76:39
37
68
5
Würzburger Kickers
53:46
7
61
6
Hansa Rostock
48:34
14
60
7
SV Meppen
50:47
3
58
8
SC Fortuna Köln
53:48
5
54
9
SpVgg Unterhaching
54:55
-1
54
10
Preußen Münster
50:49
1
52
11
FC Carl Zeiss Jena
49:59
-10
52
12
VfR Aalen
48:57
-9
50
13
Hallescher FC
52:54
-2
49
14
SG Sonnenhof Großaspach
55:60
-5
47
15
FSV Zwickau
38:55
-17
41
16
Sportfreunde Lotte
43:60
-17
40
17
VfL Osnabrück
47:67
-20
37
18
Werder Bremen II
39:62
-23
31
19
Chemnitzer FC
48:74
-26
22
20
FC Rot-Weiß Erfurt
26:78
-52
13
Team Gegner Ergebnis
FCC VfB Auerbach 1:3
U21 FC Eisenach 5:1
U19 Hannover 96 2:0
U17 Hannover 96 1:2
U16 SC 1903 Weimar 9:0
U15 Rot-Weiß Erfurt 1:2
U14 JFC Gera 4:0
U13 SG SV Unterwellenborn 6:0
U12 FSV Sömmerda 4:1
U11 SV SCHOTT Jena 10:0
U10 Rot-Weiß Erfurt II 2:7
U9 SG SV Hermsdorf 2:1
U8    
Stand 12. Dezember 2015