Organisatorische Hinweise für Leipzig-Fahrer

21.04.2017

Für die 1.200 Zeiss-Fans, die ihren FCC am Sonntag zum Auswärtsspiel beim 1. FC Lok Leipzig begleiten, hat die Leipziger Polizei einige wichtige Hinweise.

Das Bruno-Plache-Stadion öffnet um 13:30 Uhr. Das Spiel beginnt um 15:00 Uhr. Um einen friedlichen und störungsfreien Verlauf des Fußballspiels zu gewährleisten, gibt die Leipziger Polizei einige Empfehlungen ab:

1) An- und Abreise vom und zum Stadion

a) Um eine ungehinderte An- und Abreise mit dem Reisebus zu gewährleisten, nutzen Sie bitte, auch um laufende Baumaßnahmen und Großstadtverkehr zu umgehen, folgende Fahrtroute:

Auf der A38 bitte die Ausfahrt 32 „Leipzig Südost“ in Richtung Leipzig nutzen. Nach circa 3 Kilometern Abfahrt links Richtung Markkleeberg/ Wachau über die Liebertwolkwitzer Straße. Nach 1,5 Kilometern rechts in die Bornaer Chaussee abbiegen. Am Globus-Center links in die Leinestraße abbiegen. Nach 2 Kilometern rechts in die Straße „Zum Dölitzer Schacht“ einbiegen und der Straße bis zum Parkplatz folgen.

Von hier aus erfolgt auch die Rückfahrt der Reisebusse nach dem Spiel in Richtung A38. Vom Gästeparkplatz gelangen Sie zu Fuß über ein Parkgelände zum Gästeeingang im Bruno-Plache-Stadion (siehe Anlage Karte).

b) Für Gäste, die individuell mit PKW anreisen gilt die gleiche Anfahrtsempfehlung. Es stehen im unmittelbaren Umfeld des Bruno-Plache-Stadions keine Parkmöglichkeiten für PKW zur Verfügung. Weiterhin ist der direkte Weg zum Stadion/Gästeeingang zurzeit durch eine Baumaßnahmen blockiert.

Eingabe Navigationsgerät: < Leipzig, Zum Dölitzer Schacht >
für Geocacher: < N51°17.653' E12°24.064' >

Bitte nutzen Sie ausschließlich den Parkplatz „Zum Dölitzer Schacht“. Beachten Sie, dass der Zugang zum Gästeblock grundsätzlich nur aus dieser Richtung über den Dölitzer Park zu erreichen ist. Auch nach dem Spiel ist der Rückweg vom Gästeblock zu den Fahrzeugen ausschließlich in dieser Richtung möglich (siehe Anlage Karte).

c) Zur An- und Abreise mit der Bahn stehen Ihnen nachfolgende Regelzüge der Deutschen Bahn AG nach und von Leipzig zurück zur Verfügung. Ab Hauptbahnhof Leipzig (Ankunft: um 12:04 Uhr; Rückfahrt zu 17:52 Uhr) werden Ihnen Shuttle-Busse zur Verfügung gestellt, die Sie zum Gästeparkplatz („Zum Dölitzer Schacht“) bringen. Von dort aus werden Sie auch nach dem Spiel wieder zum Hauptbahnhof Leipzig gefahren. Vom Gästeparkplatz ist der Zugang zum Gästeblock grundsätzlich nur aus dieser Richtung über den Dölitzer Park zu erreichen. Auch nach dem Spiel ist der Rückweg vom Gästeblock zu den Fahrzeugen/Bussen ausschließlich in dieser Richtung möglich (siehe Anlage Karte).

 

2) Hinweise zur Gewährleistung der Sicherheit im Stadion

Es ist untersagt, Zäune, Absperrungen und Blocktrennungen zu übersteigen. Wir bitten Sie eindringlich, keine verbotenen Gegenstände mit ins Stadion zu nehmen. Insbesondere sind das Mitführen von Pyrotechnik und Vermummungen gesetzlich verboten und werden konsequent verfolgt. Es ist weiterhin untersagt, Glas- und PET-Flaschen sowie Dosen und andere stabile Getränkebehältnisse mit ins Stadion zu nehmen. Sollten Sie solche Getränkebehältnisse bei sich führen, bitten wir Sie, diese im Eingangsbereich abzugeben. Bitte belassen sie derartige Gegenstände sowie alle Sachen, die sie nicht unbedingt zum Spiel benötigen, in den Reisebussen oder PKW. Alkoholisierte Fans erhalten keinen Einlass in das Stadion. Personen, die einem Stadionverbot unterliegen, dürfen sich nicht im Stadion aufhalten. Wenn Sie das Verbot nicht beachten, werden der Verein und die Polizei dagegen vorgehen. Bitte beachten Sie die Stadionordnung des Bruno-Plache-Stadions.

 

3) Erreichbarkeit der Polizei am Spieltag

Zur Gewährleistung Ihrer Sicherheit wird die Polizei am Spieltag am Stadion und im Stadtgebiet präsent sein. Wenn es im Verlauf der An- und Abreise oder im Stadion Fragen oder

Ziel ist es, die Sicherheit aller Beteiligten zu gewährleisten und wir hoffen dabei auch auf Ihre Unterstützung. Unterlassen Sie alle Provokationen, die Ausschreitungen nach sich ziehen können und beachten Sie die Anweisungen von Ordnungsdienst und Polizei. Berücksichtigen Sie, dass Sie bei provozierenden Aktionen nicht nur Ihre eigene Sicherheit, sondern auch die anderer Besucher riskieren. Wir sind daher gezwungen, gewaltbereite und aggressive Aktionen entschlossen und konsequent zu unterbinden und begangene Straftaten ausnahmslos zur Anzeige zu bringen.

Die Polizeidirektion Leipzig und die Bundespolizeiinspektion Leipzig wünschen einen friedlichen und angenehmen Aufenthalt in Leipzig und ein spannendes Fußballspiel und – bei aller sportlichen Rivalität – ein friedliches und faires Miteinander.

 

Dem schließen wir uns gern an!

09.12.2017

Torlos auch gegen den KSC

Der FC Carl Zeiss Jena ist auch im neunten Ligaheimspiel nacheinander ohne Niederlage geblieben....weiter lesen

07.12.2017

FCC erwartet mit KSC "Mannschaft der Stunde"

Am Samstag (9.12.), 13.05 Uhr, bekommt es der FC Carl Zeiss Jena zum Abschluss der Hinrunde mit dem...weiter lesen

05.12.2017

Das FCC-Nachwuchstelegramm

U17 klarer Sieger im Thüringen-Derby / U15 knackt Tore-Schallmauer / U9, U10 und U13 starten in die...weiter lesen

FCC Lazarett

Stand: 11. Dezember 2017

Aktuell nicht im Training sind Justin Schau (Muskelverletzung), Maximilian Schlegel (Muskelfaserriss), Niclas Erlbeck (Adduktorenprobleme) und Sören Eismann (Muskelfaserriss). Kevin Pannewitz absolviert derzeit ein individuelles Trainingsprogramm, um im Idealfall zur Rückrunde im neuen Jahr anzugreifen.

 

 

Für eine optimale medizinische Unterstützung vertraut der FCC auf Bandagen und Kompressionsstrümpfe der Bauerfeind AG. Gemeinsam mit unserer medizinischen Abteilung setzt das Thüringer Unternehmen aus Zeulenroda als offizieller Medizinischer Partner alles daran, die Spieler mit individuell angepassten Produkten vor Verletzungen zu schützen bzw. so schnell wie möglich wieder fit zu bekommen.

Die Produkte sind für jedermann im Sanitätsfachhandel erhältlich. Weitere Informationen finden Sie...

Der FC Carl Zeiss Jena wird vom renommierten Waldkrankenhaus Eisenberg sportmedizinisch betreut und profitiert somit vom umfassenden Knowhow Thüringens einziger Universitätsorthopädie.

Das Waldkrankenhaus Eisenberg deckt dabei die mannschaftsärztliche Spielbetreuung ab und zeichnet zudem für die Verletzungsdiagnose, -therapie sowie die sportliche Betreuung verantwortlich. Mit dem Lehrstuhl für Orthopädie des Universitätsklinikums Jena (UKJ) genießt das Waldkrankenhaus Eisenberg national und...

Unser Apotheken-Partner vor Ort ist die LINDA Klosterberg Apotheke in Bad Berka. Als eine von deutschlandweit rund 1.100 "LINDA Apotheken" steht sie für kompetente Beratung, ausgezeichnete Servicequalität, abwechslungsreiche Aktionen, exklusive Vorteile und eine ganz besondere Kundennähe. Kunden können in den LINDA Apotheken zum Beispiel PAYBACK Punkte sammeln und regelmäßig an tollen Gewinnspielen teilnehmen. Zudem erhalten Sie LINDA eigene Zeitschriften und monatlich tolle...

Unser nächstes Spiel beginnt in ...

16.12.2017 13:00
FC Carl Zeiss Jena
vs.
SV Wehen Wiesbaden
 

Letztes Spiel

09.12.2017 13:00
FC Carl Zeiss Jena
vs.
Karlsruher SC
 
0:0 (0:0)
Platz
Verein
Tore
+/-
Pkt
1
SC Paderborn 07
47:24
23
43
2
1. FC Magdeburg
31:18
13
43
3
SV Wehen Wiesbaden
37:13
24
36
4
Hansa Rostock
27:16
11
34
5
SC Fortuna Köln
32:24
8
32
6
SG Sonnenhof Großaspach
29:25
4
31
7
SpVgg Unterhaching
32:31
1
31
8
Karlsruher SC
20:17
3
30
9
SV Meppen
25:25
0
28
10
VfR Aalen
25:23
2
25
11
Würzburger Kickers
27:31
-4
25
12
Hallescher FC
27:29
-2
21
13
FC Carl Zeiss Jena
19:25
-6
21
14
VfL Osnabrück
21:29
-8
21
15
Sportfreunde Lotte
21:27
-6
19
16
Preußen Münster
18:28
-10
18
17
FSV Zwickau
17:30
-13
18
18
Werder Bremen II
18:31
-13
17
19
Chemnitzer FC
24:34
-10
16
20
FC Rot-Weiß Erfurt
10:27
-17
12
Team Gegner Ergebnis
FCC VfB Auerbach 1:3
U21 FC Eisenach 5:1
U19 Hannover 96 2:0
U17 Hannover 96 1:2
U16 SC 1903 Weimar 9:0
U15 Rot-Weiß Erfurt 1:2
U14 JFC Gera 4:0
U13 SG SV Unterwellenborn 6:0
U12 FSV Sömmerda 4:1
U11 SV SCHOTT Jena 10:0
U10 Rot-Weiß Erfurt II 2:7
U9 SG SV Hermsdorf 2:1
U8
Stand 12. Dezember 2015