Reaktion der FCC-Gremien auf Derbyvorkommnisse

28.02.2018

So sehr sich alle, die mit dem FC Carl Zeiss Jena fiebern, über den Derbysieg und drei ganz wichtige Punkte gefreut haben, so traurig dürften sie über das sein, was im Umfeld dieses Traditionsduells passiert ist. Aus diesem Grunde haben sich Aufsichtsrat, Präsidium und Geschäftsführung des FC Carl Zeiss Jena zu Beginn dieser Woche im Rahmen der turnusmäßigen Aufsichtsratssitzung mit den Vorkommnissen auseinandergesetzt.

In einer gemeinsamen Reaktion von Aufsichtsrat, Präsidium und Geschäftsführung heißt es:

Wir stehen in Jena für kämpferischen Fußball und eine engagierte Fankultur. Deswegen lehnen wir jegliche Form von Gewalttätigkeit, Unsportlichkeit und Herabsetzung anderer ab. Fußball lebt von Emotionen, aber niemals darf die Sicherheit der Zuschauer durch andere gefährdet werden. Das bewusste Abfeuern von Pyrotechnik in Menschenansammlungen, wie es mehrfach und ausschließlich aus dem Erfurter Block in Jenaer Zuschauerbereiche passierte, ist durch nichts, aber auch gar nichts zu entschuldigen oder zu rechtfertigen. Und dies war offenbar von Beginn an das klare Ziel einiger weniger Krimineller.

Der FC Carl Zeiss Jena wird deshalb alles tun, um die Polizei darin zu unterstützen, dieser Personen habhaft zu werden. Ausdrücklich begrüßt wird die Erklärung des Fanrats vom FC Rot-Weiß, der dies auch nochmals klarstellt: „Der Einsatz von Pyrotechnik als Mittel, andere Personen bewusst und mutwillig zu gefährden, ist selbstverständlich nicht Ausdruck von fairem und stimmungsvollem Fandasein, sondern eine strafbare Handlung.“ Das gilt in Erfurt und auch in Jena. Alle sind froh, dass niemand verletzt wurde. Aber es ist einfach nur Glück, und womöglich schon beim nächsten Mal zu spät. Niemand beim FC Carl Zeiss Jena, der für sportlichen Wettstreit steht und Gewalt kategorisch ablehnt, will, dass es zu einem solchen nächsten Mal kommt.

Deshalb bleiben die Gremien im Dialog mit den Fans – und natürlich auch dem Fanprojekt, den Fanbetreuern und natürlich Sicherheits- und Ordnungskräften, die im Vorfeld des Thüringenderbys in verschiedensten Beratungen alles dafür taten, um Ereignisse wie die vom Sonntag nach Möglichkeit auszuschließen.

  

Aufsichtsrat                                      Präsidium                                          Geschäftsführung

17.06.2018

U19 des FC Carl Zeiss Jena erkämpft sich ein 1:1-Unentschieden gegen den VfB Lübeck

Der FC Carl Zeiss Jena und der VfB Lübeck trennen sich im Hinspiel der Aufstiegsrelegation zur...weiter lesen

14.06.2018

Das FCC- Nachwuchstelegramm

U11 ist Meister der D-Junioren-Kreisoberliga - Spielertrainer Tristan Teuber führt U10 zum Sieg /...weiter lesen

13.06.2018

Fabien Tchenkoua wird ein Blaugelbweißer

Der FC Carl Zeiss Jena treibt seine Kaderplanungen für die neue Drittligasaison voran und ist...weiter lesen

FCC Lazarett

Stand: 22. Mai 2018

Die Mannschaft befindet sich in der wohlverdienten Sommerpause und wird am 18. Juni wieder ins Training einsteigen. 

Für eine optimale medizinische Unterstützung vertraut der FCC auf Bandagen und Kompressionsstrümpfe der Bauerfeind AG. Gemeinsam mit unserer medizinischen Abteilung setzt das Thüringer Unternehmen aus Zeulenroda als offizieller Medizinischer Partner alles daran, die Spieler mit individuell angepassten Produkten vor Verletzungen zu schützen bzw. so schnell wie möglich wieder fit zu bekommen.

Die Produkte sind für jedermann im Sanitätsfachhandel erhältlich. Weitere Informationen finden Sie...

Der FC Carl Zeiss Jena wird vom renommierten Waldkrankenhaus Eisenberg sportmedizinisch betreut und profitiert somit vom umfassenden Knowhow Thüringens einziger Universitätsorthopädie.

Das Waldkrankenhaus Eisenberg deckt dabei die mannschaftsärztliche Spielbetreuung ab und zeichnet zudem für die Verletzungsdiagnose, -therapie sowie die sportliche Betreuung verantwortlich. Mit dem Lehrstuhl für Orthopädie des Universitätsklinikums Jena (UKJ) genießt das Waldkrankenhaus Eisenberg national und...

Unser Apotheken-Partner vor Ort ist die LINDA Klosterberg Apotheke in Bad Berka. Als eine von deutschlandweit rund 1.100 "LINDA Apotheken" steht sie für kompetente Beratung, ausgezeichnete Servicequalität, abwechslungsreiche Aktionen, exklusive Vorteile und eine ganz besondere Kundennähe. Kunden können in den LINDA Apotheken zum Beispiel PAYBACK Punkte sammeln und regelmäßig an tollen Gewinnspielen teilnehmen. Zudem erhalten Sie LINDA eigene Zeitschriften und monatlich tolle...

Unser nächstes Spiel beginnt in ...

23.06.2018 15:00
SV Rothenstein
vs.
FC Carl Zeiss Jena
 

Letztes Spiel

21.05.2018 14:30
BSG Wismut Gera
vs.
FC Carl Zeiss Jena
 
0:5 (0:2)
Platz
Verein
Tore
+/-
Pkt
1
1. FC Magdeburg
70:32
38
85
2
SC Paderborn 07
90:33
57
83
3
Karlsruher SC
49:29
20
69
4
SV Wehen Wiesbaden
76:39
37
68
5
Würzburger Kickers
53:46
7
61
6
Hansa Rostock
48:34
14
60
7
SV Meppen
50:47
3
58
8
SC Fortuna Köln
53:48
5
54
9
SpVgg Unterhaching
54:55
-1
54
10
Preußen Münster
50:49
1
52
11
FC Carl Zeiss Jena
49:59
-10
52
12
VfR Aalen
48:57
-9
50
13
Hallescher FC
52:54
-2
49
14
SG Sonnenhof Großaspach
55:60
-5
47
15
FSV Zwickau
38:55
-17
41
16
Sportfreunde Lotte
43:60
-17
40
17
VfL Osnabrück
47:67
-20
37
18
Werder Bremen II
39:62
-23
31
19
Chemnitzer FC
48:74
-26
22
20
FC Rot-Weiß Erfurt
26:78
-52
13
Team Gegner Ergebnis
FCC VfB Auerbach 1:3
U21 FC Eisenach 5:1
U19 Hannover 96 2:0
U17 Hannover 96 1:2
U16 SC 1903 Weimar 9:0
U15 Rot-Weiß Erfurt 1:2
U14 JFC Gera 4:0
U13 SG SV Unterwellenborn 6:0
U12 FSV Sömmerda 4:1
U11 SV SCHOTT Jena 10:0
U10 Rot-Weiß Erfurt II 2:7
U9 SG SV Hermsdorf 2:1
U8    
Stand 12. Dezember 2015