4:0-Testspielsieg gegen den FC Oberlausitz Neugersdorf

09.01.2019

Der FC Carl Zeiss Jena hat das erste Testspiel seiner Rückrundenvorbereitung mit 4:0 (1:0) für sich entscheiden können.

Trotz anhaltenden und starken Schneefalls konnte das erste von drei geplanten Vorbereitungsspielen dieser Winterpause stattfinden. Gespielt wurde auf dem schneebedeckten Kunstrasen des USV-Geländes, an dem sich etwa 80 Kiebitze einfanden, um den FC Carl Zeiss Jena gegen die vom ehemaligen Trainer und Zeiss-Spieler Karsten Hutwelker trainierten Neugersdorfer zu sehen.

Bei komplizierten Bodenverhältnissen, die den "Bruder Zufall" immer wieder mit ins Spiel brachten, gelang es der Mannschaft von Lukas Kwasniok dennoch, dem Spiel von Beginn an ihren Stempel aufzudrücken. Bereits die erste nennenswerte Möglichkeit führte zum 1:0 für die Hausherren. Zunächst war es Phillip Tietz mit einer starken Einzelaktion, der von der linken Strafraumecke zur Mitte zog und abschloss. Doch FCO-Schlussmann Vaizov parierte zunächst, ließ jedoch den Ball zur Seite abklatschen. Logan Rogerson, der von halbrechts einlief, nutzte die sich ihm bietende Gelegenheit und schob zur Führung ein (8.).

In der Folgezeit ergaben sich weitere Möglichkeiten für Phillip Tietz, Logan Rogerson und Fabien Tchenkloua. Doch entweder war man knapp im Abseits, oder die Bodenverhältnisse verhinderten eine konsequente Chancenverwertung. Somit blieb es zum verdienten Pausentee bei der knappen 1:0 Führung des FCC gegen den Regionalligisten aus Sachsen.

Die Halbzeitpause nutzte FCC-Trainer Lukas Kwasniok, um mit Maximilian Wolfram, René Eckardt, Felix Brügman, Justin Schau und Julian Günther-Schmidt neue Leute aufs Feld zu schicken. Florian Brügmann legte nach einer Stunde Spielzeit mit einer Flanke aus dem rechten Halbfeld für seinen Bruder Felix auf, der den Ball ins Tor drückte (60.). Kurz darauf war es Julian Günther-Schmidt, der den Ball aus halbrechter Position Logan Rogerson perfekt in den Lauf spielte, der dann den linken Außenverteidiger von Oberlausitz alt aussehen ließ, um eiskalt vor dem Tor in die rechte Ecke zum 3:0 für Jena einzuschieben (65.). Den Schlusspunkt leitete René Eckardt mit einem langen Ball abermals in den Lauf von Logan Rogerson ein, der wiederum mustergültig Felix Brügmann bediente. Und Jenas Stürmer ließ sich die Chance nicht nehmen und traf zum 4:0 (90.).

FCC-Trainer Lukas Kwasniok zeigte sich nach dem Test zufrieden. "Wichtig war, dass sich keiner unserer Jungs verletzt hat. Der läuferische Einsatz bei den ganz sicher nicht einfachen Bedingungen hat gepasst, und zum Ende des Spieles, als sich mehr Räume für uns boten, haben wir auch einige fußballerische Elemente gesehen. Ein guter Test."

Statistik

Torfolge

1:0 Rogerson (8.)
2:0 Felix Brügmann (60.)
3:0 Rogerson (65.)
4:0 Felix Brügmann (90.) 

Zuschauer: 80

Mannschaftsaufstellungen

Jena: Coppens (46. Koczor) - Cros, Gerlach, Grösch, Kühne (46. Florian Brügmann) - Tchenkoua, Eismann (46. Eckardt), Erlbeck (46. Schau), Rogerson - Starke (46. Felix Brügmann), Tietz (46. Julian Günther-Schmidt)

Neugersdorf: Vaizov, Rosa, Petrick, Wolf (C), Sisler, Dittrich, Knechtel, Pedro Fagan, von Brezinski, Schmidt, Moravec - Konecny, Krutoff, Magdeburg, Ziehm, Schwerdtner, Djahdou, Djumo

 

Exklusiv Partner