FCC erwartet am Samstag die Zebras im Paradies

26.09.2019

Am Samstag (28.9.) geht es nach zwei Drittligaauswärtsspielen in Folge im heimischen Ernst-Abbe-Sportfeld weiter. Gast ist der ambitionierte Zweitligaabsteiger MSV Duisburg. Anstoß ist 14 Uhr.

Die Meidericher haben sich nach dem Abstieg aus der 2. Bundesliga schnell in der 3. Liga aklimatisiert und belegen aktuell den fünften Tabellenrang mit Tuchfühlung zu den anvisierten Aufstiegsrängen. Dabei hat der MSV noch den Pfeil des Nachholspiels gegen den SV Meppen im Köcher. Die gute Ausgangsposition für den weiteren Saisonverlauf zu verdanken hat die von Braunschweig-Legende Torsten Lieberknecht trainierte Duisburger Mannschaft vor allem ihrer makellosen Heimbilanz: Alle vier Heimspiele könnten die Zebras für sich entscheiden. 

Am Samstag nun trifft der MSV auf eine Jenaer Mannschaft, die sich nach der völlig unnötigen und deshalb doppelt schmerzhaften Niederlage in Chemnitz noch mehr schütteln musste, als die letzten Wochen ohnehin schon. FCC-Kapitän Dominic Volkmer brachte es unmittelbar nach dem Spiel in Chemnitz selbstkritisch auf den Punkt, als er die Verantwortung für die Niederlage nicht beim Schiedsrichter Manuel Gräfe, sondern bei der Mannschaft suchte. „Es ist nicht die Schuld des Schiris sondern unsere Schuld. Wenn wir in den letzten zwanzig Minuten nicht mit 100 Prozent in die Zweikämpfe gehen, verlierst du in Chemnitz verdient.“ Volkmer stellte damit die Frage nach der 100-prozentigen Bereitschaft aller Jenaer Spieler in den entscheidenden Momenten.

Zu Beginn der Woche gab Jenas Cheftrainer Lukas Kwasniok den Jenaer Spielern, die bisher weniger zum Zuge kamen, die Möglichkleit, sich in einem Testspiel gegen Dynamo Dresden zu zeigen. Das Spiel, das mit 1:4 verloren ging, war dabei offenbar erkenntnisreich. Am Dienstag fiel die Entscheidung, Ole Käuper, Marian Sarr und Kilian Pagliuca zunächst bis zur Winterpause aus dem Drittligakader zur U21 des FCC zu schicken. Den umgekehrten Weg geht dabei Maximilian Schlegel. Das 22-jährige Jenaer Eigengewächs feiert damit nach einer langen Phase verschiedener Verletzungen ein Comeback in der 1. Mannschaft. Inwieweit ihn dies bereits am Samstag in den Kader gegen den MSV befördern wird, steht noch nicht fest. Fakt hingegen ist, dass in jedem Falle Justin Schau (Mittelgesichtsfraktur), Jannis Kübler (Schulterverletzung), Matthias Kühne (rekonvaleszent nach Kreuzbandriss) und Pierre Fassnacht (Hexenschuss) am Samstag nicht zur Verfügung stehen werden. Das gilt auch für Eroll Zejnullahu, der sich in Chemnitz Gelb-Rot abholte.

Das letzte Mal, dass beide Traditionsclubs die Klingen kreuzten, liegt übrigens mehr als 12 Jahre zurück. Damals begegneten sich beide Vereine noch in der 2. Bundesliga. Am Ende hieß es nach einer 3:0 Führung des FCC noch 3:3 im Ernst-Abbe-Sportfeld, weil die Jenaer Mannschaft zum Ende der Partie diese fast noch komplett aus der Hand gab. Auf ein derartiges Chemnitzer Déjà vu möchte das Jenaer Publikum - 5.000 Zuschauer werden erwartet - am Samstag freilich gern verzichten.

Die Stadiontore öffnen 12:30 Uhr, die Tageskassen 12.15 Uhr.


Hinweise für die Gästefans:

Die MSV-Fans, die mit dem PKW und Kleinbussen anreisen, möchten bitte die Wechselwegweiser auf der Autobahn beachten und bitte die Autobahnabfahrt Jena-Göschwitz nutzen, um dann auf der B88 für 5,5 km auf der Rudolstädter bzw. Kahlaischen Straße bis zum Abzweig Burgauer-Weg (Bahnübergang) weiterzufahren. Ab hier bitte dem Straßenverlauf und den Anweisungen der Polizei folgen.

Fanbusse (Zieleingabe Navigationsgerät: „Leichtathletikhalle Oberaue Jena") nutzen hingegen bitte die Autobahnabfahrt 54, Jena-Zentrum, und folgen der B88/ Stadtrodaer Straße stadteinwärts bis zum Stadion. Die Stadtrodaer Straße ist dann bitte links Richtung Stadion zu verlassen, um dann den Anweisungen der Ordner und der Polizei zu folgen. 

Es wird darauf hingewiesen, dass Personen mit Fanutensilien der Gastmannschaft keinen Zutritt zu den Heimzuschauerbereichen erhalten und noch am Stadioneinlass abgewiesen werden. Für weitere Infos verweisen wir die Gästefans auf den Fanguide des FC Carl Zeiss Jena.


relevante Links

Zahlen, Daten und Fakten

FCC-Radio

FCC-Liveticker

Online Tickets kaufen

 

    

 
 

Exklusiv Partner