FCC erwartet den BFC Dynamo zum Spitzenspiel im Paradies

14.10.2021

Am Freitagabend (15.10.21, Anstoß 19 Uhr) erwartet unser FC Carl Zeiss Jena mit dem BFC Dynamo einen weiteren Prüfstein im heimischen Ernst-Abbe-Sportfeld.

Dabei ist dieses Spiel gleich vor mehreren Hintergründen ein besonderes. So gibt es nicht viele Clubs, mit denen unser FCC so oft die Klingen gekreuzt hat wie mit den Weinrot-Weißen aus Berlin-Hohenschönhausen, die am Freitagabend zum 82. Mal Kontrahent unseres FC Carl Zeiss Jena sein werden. Entsprechend viele Geschichten könnte man erzählen. So zum Beispiel, dass unsere alte, wunderschöne und leider nicht mehr existente Flutlichtanlage einst am 20. Februar 1974 mit einem Oberliga-Spiel gegen den BFC Dynamo eingeweiht wurde. Die Jenaer Riesen sahen dabei gemeinsam mit 15.000 Zuschauern ein 4:0 der Zeiss-Elf.  Und auch am Freitagabend wird es eine Flutlicht-Premiere geben – wenn auch eine der anderen Art. Für die nötige Helligkeit werden am Freitagabend auf Hubwägen bzw. Auslegern installierte Leuchtmittel sorgen. 

Und es gibt eine weitere Premiere. Mit Andreas Patz steht gegen den BFC Dynamo erstmals der neue Mann als verantwortlicher Cheftrainer unseres FCC an der Seitenlinie, dem wir natürlich von Herzen einen erfolgreichen Einstand und ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk seiner Mannschaft wünschen. Andreas Patz feiert - wie auch Peter Ducke - am 14. Oktober sein Wiegenfest.

Dass der BFC zudem als Tabellenzweiter ins Paradies kommt, dem der FCC mit einem Sieg auf die Pelle rücken und damit seinen Anspruch, ein Wörtchen beim Staffelsieg mitsprechen zu wollen, untermauern könnte, sorgt für zusätzliche Brisanz.

Dabei ist es kein Zufall, dass der BFC berechtigte, eigene Ambitionen hat. Erst in dieser Woche wurde mit Andreas Wiegel ein weiterer erfahrener Mann verpflichtet. Somit stehen 12 Neuzugängen lediglich sechs Abgänge gegenüber, von denen nur Jonas Zickert Stammspieler beim BFC war. Großen Anteil am Höhenflug der Dynamos hat Christian Beck, der dreimalige Regionalliga-Torschützenkönig, Nach acht Jahren in Magdeburg wechselte er im Sommer von der Elbe an die Spree und steuerte bereits neun Treffer und fünf Torvorlagen bei.

Wie es taktisch der FCC angehen will, dazu ließ sich Andreas patz am Donnerstag noch nicht in die Karten gucken. Fest steht aber, "dass wir es mit dem BFC mit einer starken und gefestigten mannschaft zu tun bekommen, die berechtigt da oben steht". Personell muss der neue Cheftrainer auf Felix Drinkuth (Knie-OP), Kevin Wolf (noch nicht so weit nach Knieverletzung) sowie Leon Bürger (Infekt) verzichten. Ein Fragezeichen steht hinter Alexander Prokopenko, der diese Woche ebenfalls wegen eines Infekts nicht viel trainieren konnte. 

Wichtig für die Zuschauer: Das Spiel wird erstmal unter der Regelung von "3G-Plus" stattfinden. Infos dazu finden sich weiter unten in diesem Artikel.

Für Fans, die das Spiel leider nicht im Stadion mitverfolgen können, bietet der MDR einen Livestream an.


Organisatorisches

Datum: Freitag, 15.10.2021
Anstoß: 19 Uhr im Ernst-Abbe-Sportfeld
Stadioneinlass: 17.30 Uhr
Kassenöffnung: 17.15 Uhr

Achtung: Zum Heimspiel des FCC gilt die Regelung "3G-Plus".

Diese Regelung sieht vor, dass ausschließlich für geimpfte, genesene oder negativ getestete Zuschauer der Besuch der Veranstaltung möglich ist.  Dabei steht das „Plus“ für einen PCR- statt Schnell-Test, der zudem nicht älter als 48 Stunden sein darf. Während Kinder unter 7 Jahren keinen Test benötigen, genügt bei Kindern zwischen 7 und 18 Jahren ein Antigen-Schnelltest, der weiterhin kostenlos ist. Bei Schulkindern genügt auch der Nachweis, in der regelmäßigen Schul-Testung dabei zu sein. 

Da 3G-Plus gilt - HIER ALLE INFOS DAZU - gibt es im Stadion, das mit bis zu 5.000 Zuschauern ausgelastet werden dürfte, keine coronabedingten Hygiene-Beschränkungen. So kann auf das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verzichtet werden. 

Der FC Carl Zeiss Jena bietet am Donnerstag in verschiedenen Städten des FCC-Einzugsgebietes PCR-Testungen an. Infos und Termine sind HIER zu finden.

Zuwegungen

Die Haupttribüne und der Block N (Südkurve) sind den Heimfans vorbehalten. Block O ist Gästeblock für Fans des BFC Dynamo, denen im Vorfeld der Partie 350 Karten zugegangen sind. 

Da das Ernst-Abbe-Sportfeld aktuell wegen der Umbaumaßnahmen eine Baustelle ist, weist der FC Carl Zeiss Jena nochmals auf die Zuwegungen zu den einzelnen Bereichen hin:

  • Haupttribüne - nur erreichbar via Eingang "Saaleseite"
  • Südkurve Block N - nur erreichbar via Haupteingang "Stadtrodaer Straße"
     


relevante Links:

 

 

 

Exklusiv Partner