FCC in Luckenwalde gefordert

22.02.2024

Am Samstag (24.02.2024) geht es für unseren FC Carl Zeiss Jena ins Brandenburgische. Dort wartet mit dem FSV 63 Luckenwalde eine schwere Auswärtsaufgabe auf den FCC. Anstoß im Werner-Seelenbinder-Stadion ist 13 Uhr.

Nach dem neuerlichen Ausfall des Spiels beim FC Eilenburg, das nun am kommenden Dienstag, dem 27. Februar, im vierten Versuch ausgetragen werden soll, steht für die Mannschaft von FCC-Trainer Henning Bürger zunächst der FSV 63 Luckenwalde auf dem Plan.

Die Luckenwalder, die am Mittwoch ihren Nachholer bei der BSG Chemie Leipzig mit einem 1:1 unentschieden gestalten konnten, spielen eine bisher starke Saison. Tabellenrang 8 ist eindrucksvolles Zeugnis einer ebensolchen Leistung in der aktuellen Spielzeit. Mit einer Tordifferenz von -1 (unser FCC hat ein ausgeglichenes Torverhältnis) stehen aktuell 30 Punkte auf der Habenseite der Brandenburger, während der FCC mit zwei Spielen weniger momentan auf 24 Zähler kommt. Will man also Anschluss an die obere Tabellenhälfte wahren, muss in Luckenwalde gepunktet werden - am besten dreifach. Nach zuletzt zwar durchaus guten Spielen gegen Babelsberg und den BFC aus der Tabellenspitze, blieben die zählbaren Ergebnisse mit einem Punkt gegen die Filmstädter überschaubar. Nun heißt es für den FCC, die durchaus guten Leistungen auch in Punkte umzumünzen.

Für das Spiel am Samstag kann Henning Bürger wieder auf die zuletzt gesperrten Bastian Strietzel und Pasqual Verkamp zurückgreifen. Hingegen seine 5. gelbe Karte absitzen muss Lukas Lämmel. Weiterhin fehlen die langzeitverletzten Marcel Hoppe und Alexander Prokopenko. 

Momentan ist die Brust der Luckenwalder breit - Siege gegen Meuselwitz und beim FC Eilenburg sowie der Punkt in Leipzig-Leutzsch sind Zeugnis eines zuletzt guten Laufs beim von Michael Braune trainierten FSV 63. Seit nunmehr fünf Spielen warten der FCC und seine Fans auf einen Sieg. Ähnlich war die Situation übrigens vor dem Spiel der Hinrunde, als die Partie gegen Luckenwalde nach fünf sieglosen Partien zum Saisonauftakt endlich die Erlösung für die Zeiss-Elf brachte. Mit 3:0 setzte sich der FCC deutlich durch und feierte den ersten Saisondreier. Über eine Duplizität der Ereignisse hätte an den Kernbergen freilich niemand etwas einzuwenden. Doch bereits beim Spiel im September des Vorjahres täuschte das deutliche Ergebnis über die tatsächlich über weite Strecken recht ausgeglichene Partie hinweg. Unseren FCC erwartet also eine komplizierte Aufgabe in Luckenwalde und kann vor Ort jede Unterstützung gut gebrauchen. 

Tickets für das Spiel im Luckenwalder "Seele" gibt es an den Tageskassen und auch HIER im Online-Vorverkauf. Informationen zu den Parkmöglichkeiten vor Ort findet Ihr HIER.

Wer die Reise nach Luckenwalde leider nicht antreten kann, den weisen wir gern auf den (kostenpflichtigen) Livestream der Funke Medien (OTZ, TLZ, TA) sowie unser Angebot von Liveticker und FCC-Radio hin. 

relevante Links:

 

Platin Sponsor