FCC steigt wieder in den Trainingsbetrieb ein

17.02.2021

Nach einer gefühlten Ewigkeit fanden am 17. Februar endlich wieder Mannschaft, Trainer und Betreuer des FCC zusammen, um eine gemeinsame Trainingseinheit zu absolvieren.

Das letzte Mal, dass das Regionalligateam des FC Carl Zeiss Jena gemeinsam auf dem Trainingsplatz stand, war im November des letzten Jahres. Ursprünglich war angedacht, am 8. Februar wieder ins Training einzusteigen, was jedoch die Jenaer Winterlandschaft und dadurch unbespielbare Plätze unmöglich machten.

Nach einer gemeinsamen "Sondereinheit" am Montag, in der mit den Zweitliga-Damen ab 15 Uhr fleißig zumindest eine knappe Hälfte des Kunstrasenplatzes Nr. 5 vom Schnee befreit wurde, fand sich am heutigen Mittwoch nun erstmals das Regionalligateam des FCC zum Mannschaftstraining ein. Dabei war den Spielern und Trainern gleichermaßen die Freude anzusehen, wieder gemeinsam auf dem Platz stehen und gegen den Ball treten zu dürfen. 

Noch ruht der Spielbetrieb in der Regionalliga Nordost. Wie und vor allen Dingen wann genau es weitergehen wird, steht aktuell noch nicht fest. NOFV-Spielleiter Wilfried Riemer in der letzten Videokonferenz der AG Fortführung Spielbetrieb der Regionalliga Nordost: "Wenn wir die Halbserie im März/April beginnen und spätestens im Juni beenden können, dann sind wir gut und können uns glücklich schätzen."

Insofern gilt es nun für den FC Carl Zeiss Jena, in den kommenden Wochen die Mannschaft auf den Restart bestens vorzubereiten, um dann, wenn es dann endlich wieder losgeht, parat zu sein.

 

 

Exklusiv Partner