FCC übergibt Spendenscheck an „Elterninitiative für krebskranke Kinder Jena e.V.“

17.11.2020

FCC löst nach Rückzahlungsverzicht vieler Inhaber einer Dauerkarte der Saison 2019/2020 Versprechen ein und unterstützt mit mehr als 4.000 EUR die wertvolle Arbeit der EKK.

Zum Hintergrund: Die Wiederaufnahme des Spielbetriebs der 3. Liga in der Saison 19/20 vor leeren Rängen stellte den FCC im vergangenen Frühjahr vor eine enorme finanzielle Belastung. Doch nicht nur der FC Carl Zeiss Jena, sondern viele Unternehmen und damit auch deren Angestellte und die FCC-Fans wurden finanziell von der Coronapandemie getroffen. FCC-Geschäftsführer Chris Förster: „Aus diesem Grund sahen wir uns verpflichtet, den Tages- und Dauerkartenbesitzern eine faire Lösung anzubieten. Tageskartenbesitzer hatten die Möglichkeit der vollen Rückerstattung der letzten sechs Heimspiele und Dauerkartenbesitzer auf eine Teilrückerstattung (6/19) des von ihnen zu Saisonbeginn gezahlten Gesamtpreises.“  Darüber hinaus bot der Club die Möglichkeit auf den Verzicht der Rückzahlung an, um damit den FCC in der Krise zu unterstützen. Für den Verzicht bot der Verein zwei Optionen an: Verzicht auf die anteilige Rückerstattung zu Gunsten des FCC bzw. Verzicht auf die Rückerstattung und gleichzeitige Verpflichtung des FCC, 10% des Betrages, auf den verzichtet wurde, an die „Elterninitiative für krebskranke Kinder Jena e.V.“ zu spenden.

Die sich daraus ergebene Spendensumme von exakt 4.270,77 EUR freut Katrin Mohrholz, Geschäftsführerin der EKK: „Die Beziehung zwischen unserer Elterninitiative und dem FCC ist eine über die letzten Jahre gewachsene, während der es immer wieder verschiedene und tolle Aktionen gab. Dass der Fußballclub in einer Zeit, in der er selbst mit großen Unsicherheiten zu kämpfen hat, seine soziale Verantwortung nicht vergisst und dabei wiederholt an uns gedacht hat, für die die Corona-Krise auch eine wirtschaftlich extrem herausfordernde Situation ist, freut uns riesig. Vor allen Dingen sind wir davon beeindruckt, wie viele Fans mit ihrem Verzicht diese Spendensumme erst möglich gemacht haben. Ihnen gilt unser herzlicher Dank!“

FCC-Geschäftsführer Chris Förster schließt sich an: „Auch wir möchten uns an dieser Stelle nochmals ausdrücklich bei allen Inhabern einer Dauerkarte für ihre Treue und auch Geduld bedanken. Unfassbare 85% aller Dauerkartenbesitzer haben auf ihr Recht zur Rückerstattung des anteiligen Kaufpreises zugunsten ihres FCC verzichtet und dabei gleichzeitig geholfen, auch abseits des Fußballs Gutes zu tun und wiederholt unter Beweis zu stellen, dass der FCC eben mehr als Fußball ist.“

Exklusiv Partner