Hinweise für die Auswärtsfahrer in München

12.12.2018

Der TSV 1860 und die Münchner Polizei haben uns einige organisatorische Hinweise für unser Auswärtsspiel am Sonntag (16.12., 13 Uhr) im Grünwalder Stadion übermittelt.

Im Schreiben der Polizei wird auf Folgendes hingewiesen:

Anreise:

Da es im Umfeld des Städtischen Stadions an der Grünwalder Straße so gut wie keinerlei Parkmöglichkeiten für Pkw gibt, empfehlen wir Ihnen dringend die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Sie erreichen das Städtische Stadion an der Grünwalder Straße mit den Buslinien 52 und 54, mit der Tramlinie 25, sowie mit der U 1 und U 2. Wir bitten Sie in diesem Zusammenhang
unbedingt unsere diesbezüglichen Hinweise unter dem Betreff „Fantrennung und -begleitung“ zu beachten.


Als Parkplatz für Reisebusse und Kleinbusse der Fans des FC Carl Zeiss Jena steht der Wettersteinplatz, welcher sich südlich vom Städtischen Stadion an der Grünwalder Straße befindet, zur Verfügung. Diesbezüglich dürfen wir Sie auf die Anlagen verweisen.

Im Untergeschoß des U-Bahnhofs Wettersteinplatz stehen für Sie öffentliche Toiletten zur Verfügung. Das Verrichten der Notdurft außerhalb von Toiletten stellt eine Ordnungswidrigkeit gemäß dem Bußgeldkatalog der Landeshauptstadt München dar und ist mit einem Verwarnungsgeld belegt.


Leitlinien der Münchner Polizei:

In München sind sportbegeisterte, friedliche Fußballfans, die Ihre Mannschaften anfeuern und unterstützen, immer gerne gesehen und stets herzlich willkommen. Das Städtische Stadion an der Grünwalder Straße bietet alle Voraussetzungen für ein stimmungsvolles Fußballerlebnis.

Wir setzen auf Ihre Kooperation und Bereitschaft, Probleme kommunikativ und eigenverantwortlich zu bereinigen, bevor ein polizeiliches Einschreiten erforderlich wird. Wir bieten Ihnen unsere Unterstützung und Gesprächsbereitschaft auch schon im Vorfeld Ihres Besuches gerne an.


Fantrennung und -begleitung:

Das Einsatzkonzept der Münchner Polizei sieht eine konsequente Trennung rivalisierender Fangruppen und Begleitung durch uniformierte Kräfte sowohl außerhalb als auch innerhalb des Städtischen Stadions an der Grünwalder Straße vor.

Für die Fans des FC Carl Zeiss Jena steht die Ostkurve (Block „P“) zur Verfügung. Der Einlass erfolgt ausschließlich über den Eingang Ost II.

Um den Anmarsch für Sie zu erleichtern, werden wir Sie vom Gästebusparkplatz am Wettersteinplatz über die Grünwalder Straße zum Eingang Ost II des Städtischen Stadion an der Grünwalder Straße begleiten.

Sollten Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen, empfehlen wir Ihnen die Linie U 1 und den Haltepunkt „Wettersteinplatz“.

Wir bitten Sie eindringlich, diese Angebote / Hinweise anzunehmen und somit zusammen mit Ihren Mannschaften der sportbegeisterten Münchner Bevölkerung ein friedliches und spannendes Fußballfest zu zeigen.

Zugangskontrollen, verbotene Gegenstände:


Wie allgemein üblich, sind auch am Eingang des Städtischen Stadions an der Grünwalder Straße körperliche Durchsuchungen bei Stadionbesuchern durch den Sicherheitsdienst des Veranstalters vorgeschrieben. Bitte reisen Sie entsprechend frühzeitig an und planen Sie ggf. dadurch entstehende Verzögerungen ein.

Die allgemeine Liste der erlaubten bzw. verbotenen Gegenstände ist aus der Grünwalder-Stadion-Verordnung ersichtlich, diese ist im Internet unter www.muenchen.de/rathaus/Stadtrecht/vorschrift/140.pdf hinterlegt. Ferner möchten wir Sie darauf hinweisen, dass es sich bei diesem Spiel um ein Risikospiel handelt, bei welchem § 6 der Grünwalder-Stadion-Verordnung greift und hierfür ein erweiterter Geltungsbereich gilt. Dieser Bereich ist aus der Anlage der Grünwalder-Stadion-Verordnung ersichtlich.

In Abstimmung mit dem TSV 1860 München sind im Gästeblock auch drei größere Schwenkfahnen erlaubt, wenn diese brandschutztechnisch zertifiziert sind. Das Zertifikat ist mitzuführen und vorzuzeigen.

Ebenso können im Gästeblock 2 Megaphone benutzt werden.

Sicherheitsvorkehrungen im Stadionbereich:

Der Zugang zum Stadion wird über einen Sicherheitsdienst kontrolliert. Zusätzlich überwachen Einsatzkräfte der Polizei den Einlass.

Im gesamten Stadionbereich sind uniformierte Einsatzkräfte der Polizei während des ganzen Spiels präsent. Sollte Gesprächsbedarf bestehen, wird nicht nur der Ordnungsdienst, sondern gegebenenfalls auch die Polizei direkt auf Sie zugehen.

Gefahren von Pyrotechnik:

Die Verwendung pyrotechnischer Gegenstände aller Art ist in München strikt untersagt und Verstöße werden konsequent zur Anzeige gebracht. Die Gefahren durch Pyrotechnik und deren Folgen sind bekannt. In diesem Zusammenhang weisen wir darauf hin, dass das Umfeld des Städtischen Stadions an der Grünwalder Straße sowie das gesamte Stadion videoüberwacht sind.

Wir wünschen allen Besuchern eine störungsfreie An- und Abreise, ein gutes und faires Spiel und einen angenehmen Aufenthalt in München.

Exklusiv Partner