Infos für die Dauerkartenbesitzer

17.05.2022

Umbaumaßnahmen im Ernst-Abbe-Sportfeld zwingen zum Zusammenrücken in der nächsten Saison

Die Saison ist beendet und hat mit unserem 2:1 Sieg über Tennis Borussia Berlin am vorletzten Wochenende das letzte Heimspiel erlebt.

Wir möchten dies zum Anlass nehmen, uns im Namen der Mannschaft, ihres Trainer- und Betreuerteams und aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseres FC Carl Zeiss Jena herzlich für die Unterstützung zu bedanken. Wir wissen, dass die letzten Saisons mit den coronabedingten Geisterspielen, Saisonabbrüchen und den Einschränkungen durch die Baumaßnahmen jede Menge von uns Allen, aber eben auch insbesondere von den Fans, abverlangt haben.

Wir alle haben den Fortgang der Bauarbeiten im Ernst-Abbe-Sportfeld verfolgt und bei den Besuchen der Heimspiele auch immer wieder aufs Neue bestaunt. Es geht also voran – aber es dauert eben auch noch eine Weile, bis wir dann hoffentlich im August des kommenden Jahres die Fertigstellung unseres Wohnzimmers werden feiern können.

Nun heißt es, in unserem, Wohnzimmer enger zusammenzurücken. Denn speziell die kommende Saison wird für uns Alle nochmals eine sehr besondere sein. Und wir wissen, dass unsere treuesten Fans, die Dauerkarten-Inhaber, hierzu viele Fragen umtreiben, die wir – bevor in den kommenden Wochen mit dem Dauerkarten-Vorverkauf für die neue Saison begonnen wird – gern versuchen wollen, nachfolgend zu beantworten.

Welche Plätze stehen denn in der neuen Saison überhaupt zur Verfügung?

Mit Beginn der neuen Saison werden im Stadion die aktuelle Haupttribüne (Westtribüne) sowie Teile der Nordtribüne zur Verfügung stehen. 

Dabei können auf der Westtribüne – siehe Schaubild – die gelben Bereiche von den FCC-Fans genutzt werden.

Wo befinden sich die Gästefans?

Wir stehen vor der Situation, bis zur Fertigstellung der Südtribüne zu Beginn des nächsten Jahres, die im südwestlichen Bereich die Gästefans beherbergen wird, dass eine vorübergehende Lösung auf der jetzigen Haupttribüne gefunden werden muss.

Diese stellt sich aktuell so dar, dass die Gäste-Fans übergangsweise im Block A (grüner Bereich auf dem Schaubild) untergebracht werden.

Wie sieht es mit der Sicherheit aus?

Der oben beschriebene Gästebereich in Block A wird mittels Zaun räumlich abgegrenzt. Der Bereich von diesem Zaun bis zur Grenze des Blocks B (schwarzer Bereich), bildet den Pufferblock.

Bei Risikospielen wird dieser Pufferblock bis in den Block B hineinreichen. Dann dürften bis zum Treppenaufgang des Eingangs B keine Karten verkauft werden. Bei Spielen, die keine Risikospiele darstellen, kann dieser zusätzliche Pufferblock (blauer Bereich) von den FCC-Fans genutzt werden.

Was wird mit den Dauerkarten-Plätzen in den betroffenen Bereichen?

Für die Blöcke A und B können aus oben genannten Gründen leider keine Dauerkarten verkauft werden.

Was wird aus den Plätzen in den Blöcken A und B bei Spielen ohne Gästefans?

In der Tat ist es möglich, bei Spielen, in denen nur mit wenigen bis gar keinen Gästefans zu rechnen ist, den Pufferblock und womöglich auch Block A für FCC-Fans nutzbar zu machen.

Gibt es denn dann überhaupt genügend Möglichkeiten, sich einen Dauerkarten-Platz auf der Haupttribüne zu sichern?

Keine Sorge. Die Kapazität hierfür ist ausreichend und wird mit der Eröffnung der Nordtribüne, deren Block F zudem über 400 Sitzplätze verfügt, zu Saisonbeginn auch wieder deutlich höher sein als aktuell.

Darüber hinaus werden alle Inhaber einer Dauerkarte der ablaufenden Saison ein exklusives Online-Vorkaufsrecht erhalten, bevor die Dauerkarten im freien Verkauf angeboten werden.

Wird Block E ein subventionierter Ultra-Block?

Nein. Jeder Fan kann sich im Block E zum normalen Sitzplatz-Preis Tagestickets und auch Dauerkarten kaufen. Dabei ist davon auszugehen, dass die aktive Fanszene aus der Südkurve wie auch schon zu den letzten Heimspielen in dieser Saison den Block E als zwischenzeitliche Übergangs-Heimat annehmen wird. Dabei gilt für alle Fans selbstverständlich die gleiche Preisliste. Wer einen günstigen Stehplatz nutzen möchte, der kann mit Saisonbeginn für die Nordtribüne Karten erwerben – auch Dauerkarten.

Was wird mit meinem Anrecht auf meinen angestammten Platz?

Wir versprechen: Alle Inhaber einer Dauerkarte für die Blöcke A und B behalten selbstverständlich ihr Anrecht auf „ihren alten Platz“ nach Fertigstellung des Stadions.

Was werden die Karten kosten?

Hierzu wird der FC Carl Zeiss Jena in Kürze alle Informationen veröffentlichen. Was wir jetzt schon sagen können: Auch wenn mit einer geringfügigen Erhöhung zu rechnen sein wird, so werden sich die Tageskarten der neuen Saison im Großen und Ganzen an den Preisen der abgelaufenen Saison orientieren. An der bewährten Unterscheidung zwischen „Sicherheitsspielen“ und „Nicht-Sicherheitsspielen“ wird weiter festgehalten.

Noch ein Wort zur Zahlung: Es wird möglich sein, die Dauerkarte bequem in zwei Raten (bei Erwerb und im Januar vor Rückrundenstart) zu zahlen.

Wann beginnt der Verkauf der Dauerkarten?

Hier bitten wir noch um etwas Geduld, da - einhergehend mit dem Stadionumbau und der Implementierung neuer Technik - aktuell auch einige Änderungen im Bereich Ticketing geprüft werden. Ziel ist es, bis zum15. Juni und damit etwa sechs Wochen vor Saisonstart mit dem Online-Verkauf der Dauerkarten zu starten.

Wo kann man Fragen, Vorschläge und Ideen einbringen?

Wir möchten, bevor wir in den Vorverkaufsstart der Dauerkarten gehen, die Möglichkeit schaffen, dass sich Vertreter der aktiven Fanszene der Südkurve, der Kategorie C aus den Bereichen A und B, FCC und Stadionbetreiber gemeinsam mit Fan-Projekt und Supporters-Club zu diesem Thema zusammensetzen, austauschen und offene Fragen beantworten. Hierbei sollen auf keinen Fall die Dauerkarten-Inhaber vergessen werden, die nicht organisiert sind und natürlich dennoch jede Menge beizutragen haben.

Es freut uns, dass im Vorfeld des Treffens die bekannten Fan-Gesichter Robert Krämer von den Blue Kaputtos (blue-kaputtosnoSpam@gmx.de) und Uwe Kaiser vom Fanclub Family (uwenoSpam@fanclub-family.com) Fragen, Anregungen und Kritik der Dauerkarten-Inhaber aufnehmen und mit in die Runde bringen werden. Die Fans und Dauerkartenbesitzer sind also herzlich eingeladen, sie anzusprechen oder per Mail anzuschreiben.

Herzlichen Dank für das Verständnis! 

Exklusiv Partner