Organisatorische Hinweise zum Spiel gegen den HFC

19.11.2019

FCC erwartet etwa 8.000 Zuschauer / Empfehlung nach Möglichkeit ÖPNV und Bahn zu nutzen

Am Freitagabend (22. November, 19 Uhr) erwartet unser FC Carl Zeiss Jena unter Flutlicht des heimischen Ernst-Abbe-Sportfelds das Spitzenteam vom Halleschen FC zum Saaleduell. 

Um einen möglichst reibungslosen Verlauf dieses Abendspieles gewährleisten zu können, bitten Verein und Polizei freundlich um die Beachtung nachfolgender Hinweise:

Bei Zu- und Abgang der Zuschauer wird durch gezielte organisatorische Maßnahmen auf eine Fantrennung hingewirkt. Für die Gästefans aus Halle ist für die An- und Abreise der Bereich westlich der Saale im Paradies-Park vorgesehen. Jenaer Fans, die aus Richtung Innenstadt oder Bahnhof „Jena-Paradies“ zum Stadion gelangen wollen, werden gebeten, den Weg über den Märchenbrunnen/Oberaue zu nutzen.

 

Um die Situation an den Einlässen zu entlasten, wird das Stadion bereits 17 Uhr seine Tore öffnen. Für die Heimfans werden am Freitagabend beide Zugänge zum Ernst-Abbe-Sportfeld geöffnet sein. Die Tageskassen sind bereits ab 16:45 Uhr geöffnet.

Die Parkanlage Paradies wird für den Publikumsverkehr ohne Fußballbezug frei bleiben, hier kann es jedoch einsatzbedingt zu kurzzeitigen Sperrungen durch die Polizei kommen.

Verkehrssituation

Mit Rücksicht auf die am Freitag in Jena zu erwartenden Besucher hat die Stadt Jena für diesen Tag die Aufhebung der derzeitigen stadionnahen Baustelle in der Stadtrodaer Straße (B88) realisieren können.

Dennoch: Da am Freitagabend zusätzlich zu den anreisenden Fußballanhängern in Jena auch die „Lange Nacht der Wissenschaften“ stattfinden wird, zu der ebenfalls tausende Besucher von außerhalb Jenas erwartet werden, und diese besondere Konstellation zusätzlich auf die bekanntermaßen angespannte Parkplatzsituation und den Berufsverkehr trifft, wird von der Nutzung des PKW dringend abgeraten und vor allem den unmittelbar in Jena wohnenden Besuchern empfohlen, unbedingt auf den Jenaer Nahverkehr zurückzugreifen. Die Eintrittskarte zum Spiel gilt im Zeitraum von zwei Stunden vor Spielbeginn bis zwei Stunden nach Abpfiff als Fahrschein für Busse und Bahnen des öffentlichen Personennahverkehrs in Jena. Der Jenaer Nahverkehr wird wegen der zu erwartenden hohen Anzahl an Fahrgästen Sonderbahnen einsetzen. Fans des FCC von außerhalb werden gebeten, mögliche Zugverbindungen zum West- bzw. Paradiesbahnhof zu nutzen.***

Aufgrund des erwarteten Zuschauerinteresses - es wird mit etwa 8.000 Zuschauern gerechnet - und der notwendigen Sicherheitskontrollen wird eine frühzeitige Anreise dringend empfohlen. Am Stadion wird es die Möglichkeit für eine Taschenabgabe geben. Außer kleineren Brustbeuteln, Bauch- und Gürteltaschen o.ä. dürfen keine Taschen mit ins Stadion genommen werden. Es wird darum gebeten, nach Möglichkeit auf Taschen zu verzichten, um die Einlasskontrollen zu beschleunigen. Stark alkoholisierten Personen wird der Besuch der Veranstaltung nicht gestattet.

Um Wartezeiten an den Kassen zu vermeiden, weist der Verein nochmals freundlich auf die Möglichkeit hin, sich via Internet auf www.fcc-ticketshop.de bequem im Vorfeld sein E-Ticket zu kaufen. Ein Ausdruck des per Mail zugesandten Tickets ist nicht nötig. Es genügt am Einlass das Vorzeigen des E-Tickets auf dem Smartphone.

Anreise Gästefans

Die HFC-Fans möchten nach Möglichkeit auf die Anreise mit dem PKW verzichten und stattdessen die Bahnverbindungen*** nach Jena nutzen. Empfohlen werden folgende Zugverbindungen:

  • RB ab 15.22 Uhr (Halle/Hbf.) – Ankunft Jena-Paradies 16:55 Uhr
  • RE ab 16.07 Uhr (Halle/Hbf.) – Ankunft Jena-Paradies 17:13 Uhr
  • RB ab 16.22 Uhr (Halle/Hbf.) – Ankunft Jena-Paradies 17:55 Uhr

Vom Bahnhof Jena-Paradies sind es zu Fuß etwa 15 Minuten ins Ernst-Abbe-Sportfeld.

Sollte sich eine Anreise mit dem PKW nicht vermeiden lassen, steht eine geringe Anzahl an Parkmöglichkeiten für die Gästefans ab 17.00 Uhr in der Mälzerstraße 3 kostenpflichtig zur Verfügung (bitte dann die Autobahnabfahrt Jena-Göschwitz nutzen). Die Klein- und Fan-Busse aus Halle nutzen bitte ebenfalls die Autobahnabfahrt Jena-Göschwitz und folgen dann der B88 für 5,5 km auf der Rudolstädter bzw. Kahlaischen Straße bis zum Abzweig Burgauer-Weg (Bahnübergang). Ab hier folgen diese bitte dem Straßenverlauf und den Anweisungen der Polizei.

Es wird darauf hingewiesen, dass Gästefans keinen Zutritt zu den Heimzuschauerbereichen erhalten und noch am Stadioneinlass abgewiesen werden. Für weitere Infos verweisen wir die Gästefans auf den Fanguide des FC Carl Zeiss Jena.

Der Gästeblock O, der restlos ausverkauft sein wird, öffnet am Freitag um 17.00 Uhr. Die Gästekassen bleiben geschlossen. Eine Anreise ohne Ticket ist somit zwecklos.

***Der FC Carl Zeiss Jena und die Stadt Jena werden sich bei allen Besuchern, die am Freitag zum Spiel mit der Bahn anreisen, mit einem Gratis-Glühwein bedanken. Gegen Vorlage des Zugtickets erhalten die HFC-Fans vor dem Gäste-Einlass und die FCC-Fans am Getränkecontainer vor der Haupttribüne bzw. Gegengerade ihr Gratis-Heißgetränk. Damit soll einerseits die ohnehin angespannte Situation im Straßennetz Jenas durch Baustellen und Berufsverkehr etwas entlastet und andererseits ein Signal für die Umwelt durch den Fußballsport in Jena gesetzt werden.   

Exklusiv Partner