René Lange, Kevin Wolf und Pasqual Verkamp werden Blaugelbweiße

19.07.2020

FC Carl Zeiss Jena mit drei weiteren Neuzugängen

Kurz vorm morgigen Trainingsauftakt beim FC Carl Zeiss Jena ist der Club mit der Verpflichtung gleich dreier Spieler bei der Zusammenstellung des Kaders für die neue Saison einen weiteren großen Schritt gegangen. So werden René Lange (31), Kevin Wolf (24) und Pasqual Verkamp (22) zukünftig das Dress des Thüringer Traditionsvereins tragen.

Dirk Kunert, Cheftrainer des FC Carl Zeiss Jena: „Wir haben uns Zeit genommen, uns die Jungs genau anzuschauen und freuen uns nun, sie in unseren Reihen begrüßen zu dürfen. Mit René Lange konnten wir einen erfahrenen Drittligaspieler von unserem Weg überzeugen. Er fühlt sich auf der Linksverteidigerposition am wohlsten, spielt gute Standards, ist fleißig und ein guter Charakter, der zu uns passt. Gleiches gilt für den bei Hannover 96 sehr gut ausgebildeten Kevin Wolf, der bei der dortigen U23 Kapitän war. Ebenfalls sehr genau unter die Lupe genommen haben wir Pasqual Verkamp - ein Spieler, der mit seiner Geschwindigkeit über die Außenbahn sehr torgefährlich ist, was er in der letzten Saison in Aschaffenburg auch schon unter Beweis stellen konnte. Ich freue mich, dass wir diese drei Spieler an uns binden konnten.“

René Lange, erfahrener Linksverteidiger mit 116 Drittligapartien, der zuletzt für den FSV Zwickau am Ball war, unterschrieb einen Zweijahresvertrag beim FCC. Ausgebildet wurde Lange im Nachwuchsbereich vom F.C. Hansa Rostock, für den er sogar Zweitligaluft schnuppern durfte, bevor es über den 1. FC Magdeburg zu den Westsachsen ging, deren Trikot er fünf Jahre lang trug. „Die Gespräche mit Dirk Kunert und Tobias Werner waren sehr gut. Es war zu spüren, dass Jena mich will. Und natürlich kenne ich den FCC. Jena liegt ja quasi um die Ecke von Zwickau. An spielfreien Tagen bin ich oft im Ernst-Abbe-Sportfeld gewesen, um mir die Spiele anzuschauen. Nun werde ich selbst bald hier spielen, worauf ich mich jetzt schon freue.“

Kevin Wolf, der ebenfalls einen bis 2022 laufenden Vertrag beim FCC - mit Option auf Verlängerung bis 2023 - unterschrieb, fühlt sich auf der rechten Seite am wohlsten und bringt die Erfahrung von mehr als 100 Regionalligaspielen mit. Ausgebildet wurde er im Nachwuchsleistungszentrum von Hannover 96, für dessen U23 er bis Ende der letzten Saison aktiv war.

Mit Pasqual Verkamp sichert sich der FCC die Dienste eines Offensivmannes. Der 22-jährige Stuttgarter stand zuletzt beim SV Viktoria Aschaffenburg in der Regionalliga Bayern unter Vertrag, wo er in der letzten Saison in 20 Partien mit neun Toren und vier Torvorlagen zu überzeugen wusste. Verkamp erhielt einen Vertrag bis Sommer 2021 - mit Option auf eine Vertragsverlängerung bis 2022.

FCC-Sportdirektor Tobias Werner: „Es freut uns, dass wir bei unseren Planungen im Rahmen der Kaderzusammenstellung wieder einen Schritt in die richtige Richtung vorangekommen sind. Die drei Jungs haben wir gewollt, weil sie Dinge mitbringen, die uns auf unserem Weg wichtig sind: Erfahrung, Potenzial und vor allen Dingen die Leidenschaft und den Willen, hier mit anzupacken. Diese Gelegenheit werden sie bekommen - und wir werden ihnen dabei helfen, schnell im Team und im Club heimisch zu werden.“

 

 

Exklusiv Partner