Spieltage 24 bis 32 sind terminiert

21.12.2018

Der DFB hat die Spieltage 24 bis 32 in der 3. Liga zeitgenau angesetzt. Damit sind alle Partien bis 8. April 2019 exakt terminiert. Erstes Kriterium bei den Ansetzungen waren wie gewohnt die Vorgaben der Sicherheitsbehörden, an die der DFB als Liga-Träger sowie die Vereine fest gebunden sind.

Der 24. Spieltag wird am Freitag, 15. Februar (ab 19 Uhr), von der SpVgg Unterhaching und dem SV Wehen Wiesbaden eröffnet. Der Samstag (ab 14 Uhr) steht im Zeichen des Derbys zwischen dem SC Preußen Münster und VfL Osnabrück sowie des Südwest-Duells Karlsruher SC - 1. FC Kaiserslautern. Zum Montagsspiel empfängt der TSV 1860 München am 18. Februar (ab 19 Uhr) den VfR Aalen, der Termin für diese Partie war von den Sicherheitsbehörden fest vorgegeben.

Topspiel zwischen KSC und Osnabrück am 2. März

Ihre nächste Begegnung bestreiten die Aalener am Freitag, 22. Februar (ab 19 Uhr), zum Auftakt des 25. Spieltags zu Hause gegen die SG Sonnenhof Großaspach. Das Aufsteigertreffen zwischen dem FC Energie Cottbus und TSV 1860 München gehört zu den sechs Partien des Samstags (ab 14 Uhr). Im Montagsspiel treffen am 25. Februar (ab 19 Uhr) der KFC Uerdingen und Preußen Münster aufeinander, es ist die Partie mit der zweitgeringsten Reisedistanz des Spieltags (102 Kilometer).

Am Karnevalswochenende kommt es samstags (2. März, ab 14 Uhr) zum Topspiel Karlsruher SC gegen VfL Osnabrück. Am Sonntag (ab 13 Uhr) folgt die Begegnung der früheren Bundesligisten 1860 München und Hansa Rostock, eine Stunde später gastiert Eintracht Braunschweig beim FC Carl Zeiss Jena (ab 14 Uhr). Am Montagabend (ab 19 Uhr) treffen die bayerischen Klubs Würzburger Kickers und SpVgg Unterhaching zum Abschluss des 26. Spieltags aufeinander.

Erste Montagsspiele der Saison für Halle und Cottbus

Der 27. Spieltag hat kein Montagsspiel, da sich eine englische Woche anschließt. Daher finden hier sieben Begegnungen am Samstag (9. März, ab 14 Uhr) statt. Die Partien des 28. Spieltags werden am Dienstag und Mittwoch (12./13. März) ausgetragen, Anstoß ist jeweils um 19 Uhr.

Weiter geht es am 29. Spieltag freitags (ab 19 Uhr) mit dem Heimspiel des KFC Uerdingen gegen Fortuna Köln. Die beiden Partien am Sonntag heißen Energie Cottbus – Karlsruher SC (ab 13 Uhr) und Eintracht Braunschweig - SV Meppen (ab 14 Uhr). Am Montag, 18. März (ab 19 Uhr), gastiert der Hallesche FC bei Hansa Rostock. Für Halle ist es das erste Montagsspiel der Saison.

Gleiches gilt am 30. Spieltag für den FC Energie Cottbus. Der Klub aus der Lausitz bestreitet seine Montagspremiere in der laufenden Spielzeit am 25. März (ab 19 Uhr) beim FSV Zwickau. Tags zuvor (ab 13 Uhr) steigt das reizvolle Duell zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und VfL Osnabrück.

Deutsche Meister im direkten Duell

Die Lauterer läuten den 31. Spieltag am Freitag, 29. März (ab 19 Uhr), auswärts beim KFC Uerdingen ein, der seine Heimspiele in der Duisburger Schauinslandreisen-Arena austrägt. 

amstags (ab 14 Uhr) treffen mit Eintracht Braunschweig und 1860 München die Deutschen Meister von 1967 und 1966 aufeinander. Das Nachbarschaftsduell VfL Osnabrück gegen Sportfreunde Lotte ist für Montag, 1. April (ab 19 Uhr), terminiert, beiden Vereine trennen räumlich lediglich 13 Kilometer.

Zum Start des 32. Spieltags tritt der SV Meppen die Reise zum SC Preußen Münster an (Freitag, 5. April, ab 19 Uhr). Samstags spielt unter anderem Carl Zeiss Jena gegen Energie Cottbus, am Sonntag (ab 13 Uhr) richten sich nicht nur in Niedersachsen die Blicke auf die Partie VfL Osnabrück gegen Eintracht Braunschweig. Die SG Sonnenhof Großaspach und der TSV 1860 München schließen am Montag, 8. April (ab 19 Uhr), den Spieltag ab.

Spieltagsformat und TV-Übertragungen

Die 3. Liga hat seit Beginn dieser Saison ein neues, festgelegtes Spieltagsformat:

  • 1 Spiel am Freitag (19 Uhr)
  • 6 Spiele am Samstag (alle ab 14 Uhr)
  • 2 Spiele am Sonntag (13 und 14 Uhr)
  • 1 Spiel am Montag (19 Uhr)

Alle Spiele der 3. Liga sind live bei Telekom Sport zu sehen. Die Partien am Freitag, Sonntag und Montag zeigt Telekom Sport im Rahmen seines Pay-TV-Angebots exklusiv live. Samstags übertragen die Dritten Programme der ARD ausgewählte Spiele zusätzlich live im Free-TV. An Spieltagen unter der Woche sendet Telekom Sport alle Partien exklusiv live.    

Alle Spiele des FCC findet Ihr in unserem Ligaspielplan auf dieser Website.

Exklusiv Partner