Zusammengefasst: Corona und die Auswirkungen auf Spielbetrieb, Training usw.

19.03.2020

Klar, es gibt Wichtigeres als Fußball. Aber vor dem Hintergrund der Fülle der Nachrichten der letzten Tage haben wir für Euch nachfolgend nochmals zusammengefasst, welche Auswirkungen die Coronapandemie auf den FCC und den Spielbetrieb hat.

Spielbetrieb

Der Spielbetrieb der 1. Mannschaft ruht bis zunächst 30. April. Diese Entscheidung wurde am Montag (16. März) vom DFB getroffen. Von der Aussetzung des Spielbetriebs sind für unseren FCC nachfolgende Partien vom 28. bis 35. Spieltag und damit insgesamt acht Begegnungen betroffen:

  • 15.03.2020, 14:00, FC Carl Zeiss Jena - Chemnitzer FC
  • 18.03.2020, 19:00, MSV Duisburg - FC Carl Zeiss Jena
  • 21.03.2020, 14:00, FC Carl Zeiss Jena - 1. FC Kaiserslautern
  • 27.03.2020, 19:00, Würzburger Kickers - FC Carl Zeiss Jena
  • 04.04.2020, 14:00, FC Carl Zeiss Jena - KFC Uerdingen 05
  • 11.04.2020, 14:00, Hansa Rostock - FC Carl Zeiss Jena
  • 18.04.2020, 14:00, FC Carl Zeiss Jena - FC Viktoria Köln
  • 25.04.2020, 14:00, Hallescher FC - FC Carl Zeiss Jena

Diese Partien sind nicht ersatzlos ausgefallen, sondern sollen nachgeholt werden. In der Mitteilung des DFB heißt es wörtlich: „Ziel der Drittligisten bleibt es, die Saison unter Ausnutzung aller terminlichen Möglichkeiten fortzusetzen und sportlich zu Ende zu spielen – sofern dies aus gesundheitlicher und behördlicher Sicht vertretbar ist.“ Ob die reguläre Beendigung der Saison ein realistisches Szenario ist, vermag Stand jetzt niemand zu beantworten. Darüber, wie es nach dem 30. April in der 3. Liga weitergehen soll, wird eine weitere außerordentliche Managertagung beim DFB befinden.


Trainingsbetrieb

Ungeachtet des eingestellten Spielbetriebs wird aktuell auch nicht trainiert. Nicht nur dass diese Maßnahme den allgemeingültigen Vorgaben der Gesundheitsbehörden Rechnung trägt und damit dem Schutz Aller gilt, sie ist zudem eine Maßnahme, die sich aus einer Allgemeinverfügung der Stadt Jena vom 19. März ableitet. In dieser heißt es u.a., dass “der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Schwimm- und Spaßbädern, Fitnessstudios und ähnliche Einrichtungen“ untersagt ist. Diese Allgemeinverfügung der Stadt Jena gilt zunächst bis einschließlich 19. April.


Nachwuchsmannschaften

Das, was für die Profis der Drittligamannschaften gilt, gilt auch für die U21 und alle weiteren Nachwuchsmannschaften des FCC.  So entschied z.B. der Thüringer Fußball-Verband (TFV), den Spielbetrieb auf Landesebene zunächst bis 31. März* auszusetzen. Dass es bei dieser Frist nicht bleiben wird, erscheint heute realistisch, so dass mit einer Ausweitung der spielfreien Zeit gerechnet werden muss. Allein die Allgemeinverfügung der Stadt Jena, die u.a. besagt, die Sportstätten mindestens bis einschließlich 19. April nicht nutzen zu können, lässt eine andere Option im Grunde gar nicht zu.

*UPDATE: Der TFV beschloss am 19. März die Ausweitung der Spielaussetzungen bis einschließlich 19. April.


Geschäftsstelle, Fanshop, Ticketcenter

Spieler, Trainer und Mitarbeiter der Geschäftsstelle sind in Kurzarbeit. Der Fanshop und das Ticketcenter im Stadion sind für den Publikumsverkehr geschlossen, erhalten aber einen "Notbetrieb" aufrecht. Der Onlineverkauf ist weiterhin auf www.fcc-fan-shop.de möglich und die einzige Einnahmequelle, die der FC Carl Zeiss Jena aktuell hat. Sowohl Fanshop als auch Ticketcenter sind via Mail unter infonoSpam@fcc-fan-shop.de bzw. ticketnoSpam@fc-carlzeiss-jena.de erreichbar. Dies gilt auch für die anderen Bereiche des FC Carl Zeiss Jena wie Marketing, Sponsoring, Kommunikation und Verwaltung.


Tages- und Dauerkarten

Das Wichtigste zuerst: Die ausgefallenen Spiele sollen (Stand jetzt) nachgeholt werden. Damit behalten alle Tickets zunächst selbstverständlich ihre Gültigkeit für die möglichen Nachholspiele. Sollte es von Seiten des DFB nach dem 30. April Klarheit geben und zum Beispiel entschieden werden, die Spiele NICHT nachzuholen, wird der FCC dann zu gegebener Zeit auch ein ausreichend großes Zeitfenster für Tagesticketrückgaben einrichten und über das Prozedere (auch für die Dauerkartenbesitzer) informieren. Sollte darüber hinaus ein Besuch eines angesetzten Nachholspiels (aus welchen Gründen auch immer) nicht möglich sein, können die Tagestickets ebenfalls erstattet werden.
 
Ganz generell gilt bei Erstattungen:

Käufer einer Tageskarte wenden sich bitte an die jeweilige Verkaufsstelle. Das heißt, dass Fans, die sich ein Tagesticket online via www.fcc-ticketshop.de gekauft haben, sich mit ihrer Bestell-ID entweder direkt an die Etix-Kundenhotline 0351/30708000 oder ans Ticketcenter im Stadion wenden. Die Rückerstattung erfolgt bei Online-Käufern auf das bereits beim Kauf verwendete Konto. Die Bearbeitungszeit kann mehrere Tage in Anspruch nehmen. Wer an einer der vielen Vorverkaufsstellen ein Tagesticket erworben hat, wendet sich bitte unter Vorlage des Originaltickets direkt dorthin. Wer das Ticket vor Ort im Ticketcenter gekauft hat und eine Erstattung möchte, kann sich per Mail unter ticketnoSpam@fc-carlzeiss-jena.de an das Ticketcenter richten. Dafür müssen die entsprechenden Bankdaten zwingend inkl. Bestell-ID in der Email benannt werden.

 

Exklusiv Partner