Jenas Ziel: Überwintern im Pokal

28.10.2021

DFB-Pokal, Achtelfinale: Karlsruher SC – FC Carl Zeiss Jena Samstag, 30. Oktober 2021, 12 Uhr, Sportzentrum Bruchsal

Nach der einwöchigen Länderspielpause werden die Bundesliga-Frauen des FC Carl Zeiss Jena am Samstag um 12 Uhr wieder gefordert: Im DFB-Pokal steht die Achtelfinal-Partie beim Regionalligisten Karlsruher SC an.

Erneutes Duell gegen eine unterklassige Mannschaft

Mit je einem 2:0-Erfolg über den TSV Jahn Calden (Regionalliga) und den Hegauer FV (Oberliga) zog die Mannschaft von Trainerin Anne Pochert ins Achtelfinale des Wettbewerbs ein, wo man nun erneut als Favorit in die Partie geht. Klares Ziel ist der Einzug ins Viertelfinale, was einer Jenaer Mannschaft zuletzt in der Spielzeit 2015/2016 gelang. „Wir werden Karlsruhe genau wie unsere letzten beiden Pokalgegner nicht unterschätzen. Im KSC-Kader stehen einige Spielerinnen mit Zweitligaerfahrung, sie bringen Qualität mit und werden gegen uns alles geben“, so Pochert.

Die Badenerinnen um ihre Trainerin Romina Konrad belegen aktuell Rang vier in der Staffel 1 der Regionalliga Süd. Im letzten Ligaspiel am vergangenen Sonntag musste man sich jedoch den Kickers Offenbach mit 4:1 (2:0) geschlagen geben. Karlsruhes Weg ins DFB-Pokal-Achtelfinale führte über den 1. FFC Niederkirchen (erste Runde, 3:0) und den VfR Wormatia Worms (zweite Runde, 0:2).

Auslosung des Viertelfinals am 7. November

Gesetzt den Fall des Einzugs in die nächste Runde würden die FCC-Frauen gespannt auf die Auslosung des Viertelfinals blicken: Diese findet am 7. November – dem Tag von Jenas nächstem Heimspiel in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga um 13 Uhr gegen die TSG 1899 Hoffenheim –  um 18.30 Uhr im frei verfügbaren Livestream bei Sky statt. Als Losfeen fungieren Nationalspielerin Verena Schweers und Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg.

Anja Heuschkel erfolgreich operiert

Gute Nachrichten von Jenas Kapitänin Anja Heuschkel: Die 24-Jährige wurde nach ihrer verletzungsbedingten Auswechslung im Heimspiel gegen den SC Freiburg erfolgreich am Knie operiert. Sie steht der Mannschaft jedoch vorerst nicht zur Verfügung.

Zwei Jenaerinnen international unterwegs

In der vergangenen Länderspielpause waren zwei Spielerinnen des FCC mit ihren Nationalmannschaften in der Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2023 im Einsatz: Donika Grajqevci unterlag mit dem Kosovo mit 7:0 in Belgien und siegte mit 1:0 in Armenien. Adrijana Mori  und Slowenien spielten 1:1 in Wales und schlugen Griechenland mit 1:4.

Foto: Hannes Seifert / FC Carl Zeiss Jena

Exklusiv Partner