Déjà-vu beim 33. Internationen Karl-Schnieke Turnier 2020

15.01.2020

Während sich die Profis in der Türkei auf die Rückrunde vorbereiten, steht in Deutschland die Hallensaison für die Nachwuchsmannschaften auf dem Programm.

Ein Highlight zu Beginn jedes Jahres ist dabei das Internationale Karl-Schnieke Turnier, zu dem der FC Carl Zeiss Jena nun schon zum 33. Mal einlud. Die U14 des FCC traf am 11. Januar auf Mannschaften aus Nachwuchsleistungszentren in ganz Deutschland und mit KS Gornik Zabrze auf ein Team aus Polen. 

Die Zuschauer in der Werner-Seelenbinder Halle sahen umkämpfte Partien mit tollen Spielzügen und kämpferischem Einsatz. In der Gruppe A blieb es bis zum Schluss spannend, alle Teams trennten nur 3 Punkte. Ins Halbfinale zogen schlussendlich der 1. FC Nürnberg (7 Punkte) und der FC Augsburg (6 Punkte) ein. Gruppe B beendete die SG Dynamo Dresden ohne Niederlage auf Platz 1 (12 Punkte), gefolgt vom FC Carl Zeiss Jena auf Platz 2 (9 Punkte). Die anschließenden Halbfinalbegegnungen trieben den Spannungsbogen weiter nach oben, denn beide Spiele wurden erst im Neunmeterschießen entschieden. Es setzten sich Jena und Dresden durch, sodass es zur Wiederholung des Finales von 2019 kam. Auch dieses Spiel ging ins Neunmeterschießen und wie schon im Vorjahr konnte die SG Dynamo Dresden am Ende über einen 3:1 Sieg jubeln.

Der FC Carl Zeiss Jena bedankt sich bei den Organisatoren des Turniers, den Sponsoren und allen ehrenamtlichen Helfern, insbesondere bei der Elternschaft der U14 für die Kantinenversorgung und bei den FCC Eltern für die Bereitstellung von Übernachtungsplätzen. Außerdem geht ein großer Dank an Dr. Dirk Enke (Vater von Robert Enke), Benjamin Koppe (Dezernat der Stadt Jena), Lutz Rößner (Vizepräsident des Landessportbundes), Volker Blumentritt (Ortsteilbürgermeister Jena-Lobeda) und Heiko Nowak (Leiter NWLZ FC Carl Zeiss Jena), die im Anschluss die Ehrungen der Mannschaften und der Sonderauszeichnungen vornahmen.

Platzierungen Endstand:

1. SG Dynamo Dresden
2. FC Carl Zeiss Jena
3. FC Augsburg
4. 1. FC Nürnberg
5. TSV 1860 München
6. FC Union Berlin
7. KS Gornik Zabrze
8. FC Rot-Weiß Erfurt
9. FC Erzgebirge Aue
10. VFL Wolfsburg


Sonderauszeichnungen:

  • Bester Spieler: Kolanko Krzysztof (KS Gornik Zabrze)
  • Bester Torhüter: Max Uhlig (FC Erzgebirge Aue)
  • Bester Torschütze: Kristian Lorenz (FC Carl Zeiss Jena)

Unsere Sponsoren und Unterstützer: Meisterbäcker Scherf, Stadtwerke Jena-Pößneck, REWE, Markt 11, Sparkasse Jena, Backerei Scheerer, Allianz Carsten Sträßer, Fanclub Fraggles, internationaler Bund

Exklusiv Partner