TFV-Urteil: Regionalliga-Aufstieg der FCC-B2-Junioren ungewiss

11.07.2021

Am Freitag (9. Juli) wurde der FCC vom Urteil des TFV-Sportgerichts überrascht, das am Donnerstagabend dem Einspruch des JFV Süd Eichsfeld gegen die Wertung des mit 2:1 von unserem FCC gewonnenen Aufstiegsspiels stattgab.

Somit ist ungewiss, ob unsere B2-Junioren in der kommenden Saison in der Regionalliga spielen werden. Das TFV-Sportgericht entschied nach gut dreistündiger Verhandlung, dass die Partie nun 2:0 für den JFC Eichsfeld Süd zu werten sei. Begründung des Verbandsgerichts: Die beiden Jenaer Spieler, die zum U17-Bundesligakader des FCC gehören, hätten "die Stammspielereigenschaft für das Relegationsspiel nicht verloren und haben somit unberechtigt am Endspiel teilgenommen."

Heiko Weber, der Leiter unseres NLZ, entgegnet: "Wir hatten uns im Vorfeld des Spiels beim TFV erkundigt, ob Spieler aus unserer anderen B-Jugend mitspielen dürfen, was uns auch bestätigt wurde. Davon mal abgesehen: Die Saison wurde annnuliert. Nach fünf Spieltagen kann es noch gar keine Stammspieler geben."

So oder so: Rechtskräftig ist das Urteil noch nicht. Heiko Weber hat angekündigt, dass der FC Carl Zeiss Jena Rechtsmittel einlegen und in Berufung gehen wird. 

 

Exklusiv Partner