1. FC Kaiserslautern - FC Carl Zeiss Jena

03.10.2019

Nachfolgend unsere Zahlen, Daten und Fakten vor dem 11. Spieltag der 3. Liga am Samstag, den 5. Oktober 2019 (Anstoß 14.00 Uhr im Fritz-Walter-Stadion) beim 1. FC Kaiserslautern.

Ein paar Infos zum Gegner:

Vereinsname: 1. Fußball-Club Kaiserslautern e. V.

Gründungsdatum: 2. Juni 1900

Vereinsfarben: rot-weiß

Trainer: Boris Schommers (40 Jahre, Trainer seit 19.09.2019)

Homepage: http://www.fck.de

Mitglieder: 17.466 (Stand: 3. August 2018)

Größte Erfolge: Deutscher Meister 1951, 1953, 1991 und 1998, DFB-Pokalsieger 1990 und 1996, DFB-Supercupsieger 1991, UEFA-Pokal-Halbfinale 1982 und 2001, Champions-League-Viertelfinale 1999, Intertoto-Cup-Sieger 1975, 1988 und 1989

Erfolgreichste Torschützen: Florian Pick (7 Tore in 10 Spielen), Timmy Thiele (4 Tore in 10 Spielen)

Stadion: Fritz-Walter-Stadion (Adresse: Fritz-Walter-Str. 1, 67663 Kaiserslautern). Kapazität: 49.840 überdachte Plätze, davon 16.685 Steh- und 33.055 Sitzplätze sowie 100 Plätze für Rollstuhlfahrer

Zuschauerschnitt in der Saison 2019/2020: 22.787


Mit Interimscoach Christian Fröhlich auf der Trainerbank fährt unser FCC am Samstag zum Auswärtsspiel beim 1. FC Kaiserslautern. Es ist das Duell zweier krisengeschüttelter Teams der 3. Liga. Während unser FCC auch vor dem elften Spiel weiter auf den ersten Saisonerfolg wartet, ist Kaiserslautern ebenfalls meilenweit von den eigenen Ansprüchen entfernt, nachdem man mit dem klaren Ziel Aufstieg in die Saison gegangen ist. Seit vier Spielen warten die Pfälzer in der Liga auf einen Sieg (zwei Unentschieden, zwei Niederlagen). Zu Hause gelang im bisherigen Saisonverlauf noch kein einziger Dreier. Auch unter Boris Schommers, der seit 19. September Cheftrainer der Roten Teufel ist und Sascha Hildmann beerbte, blieb die erhoffte Trendwende bisher aus. Nach einem Heimremis gegen den 1. FC Magdeburg, verlor der 1. FC Kaiserslautern in der Vorwoche etwas unglücklich mit 1:3 beim TSV 1860 München. Nach zwei Eigentoren gelang hierbei nur Carlo Sickinger ein Treffer ins gegnerische Netz. Das Duell Kaiserslautern gegen Jena ist das Aufeinandertreffen der beiden defensiv anfälligsten Teams der Liga. Beide Mannschaften mussten im bisherigen Saisonverlauf bereits 22 Gegentore verkraften. Während unser FCC nur siebenmal selbst traf, erzielte Kaiserslautern zumindest 15 Saisontore. Sieben davon gehen auf das Konto von Florian Pick. Timmy Thiele traf bisher viermal. Sein Einsatz ist aufgrund eines am Mittwoch im Training erlittenen Nasenbruchs fraglich. Manfred Starke hat vom Trainerwechsel persönlich nicht profitiert. Er kam – anders als unter Vorgänger Hildmann – zuletzt zweimal gar nicht zum Einsatz.

Zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und unserem FCC gab es bis dato insgesamt 11 Pflichtspiele. Die Gesamtbilanz hieraus spricht mit zwei Jenaer Siegen, fünf Unentschieden und vier Erfolgen für die Pfälzer recht klar für den FCK. Die Bilanz auf dem Betzenberg weist drei Heimsiege, ein Remis und nur einen Jenaer Erfolg aus. In der Vorsaison gab es am 10. März dieses Jahres vor 18.288 Zuschauern auf dem Betzenberg eine am Ende deutliche 1:4-Niederlage. Der bis dato einzige Sieg im Fritz-Walter-Stadion datiert vom 8. Dezember 2007. Nach 0:2-Rückstand zur Pause drehten damals Sandor Torghelle, Darlington Omodiagbe und der eingewechselte Nils Petersen mit ihren Treffern in den zweiten 45 Minuten noch die Partie zugunsten unseres FCC.

Auf Seiten unseres FCC fehlen am Samstag weiterhin die Langzeitverletzten Jannis Kübler (Schulterluxation) und Matthias Kühne (Rekonvaleszenz nach Kreuzbandriss im rechten Knie) sowie Justin Schau, der sich in Chemnitz einen Bruch des Mittelgesichtes zugezogen hat. Eroll Zejnullahu hat seine Gelb-Rot-Sperre abgesessen und steht damit wieder für einen Einsatz zur Verfügung. Beim 1. FC Kaiserslautern fehlten zuletzt Philipp Hercher (muskuläre Probleme), Dylan Esmel (Kreuzbandriss), Lukas Spalvis (Knorpelschaden) und Andri Bjarnason (Sprunggelenksblessur). Timmy Thiele erlitt im Training am Mittwoch einen Nasenbruch. Sein Einsatz am Samstag ist damit fraglich.

Die bisherigen Partien zwischen dem FC Carl Zeiss Jena und dem 1. FC Kaiserslautern – mit Angabe der jeweiligen Torschützen in Klammern:
Saison 1989/1990 (IFC):
1. FC Kaiserslautern – FC Carl Zeiss Jena 3:1 (2 x Bruno Labbadia, Axel Roos - Heiko Peschke)
FC Carl Zeiss Jena – 1. FC Kaiserslautern 1:3 (Michael Stolz – Kay Friedmann, Sergio Allievi, Stefan Kuntz)

Saison 1996/1997 (2. Bundesliga):
1. FC Kaiserslautern – FC Carl Zeiss Jena 2:0 (Martin Wagner, Harry Koch)
FC Carl Zeiss Jena – 1. FC Kaiserslautern 2:2 (Mark Zimmermann, Olaf Holetschek - Wynton Rufer, Martin Wagner)

Saison 2006/2007 (2. Bundesliga):
1. FC Kaiserslautern – FC Carl Zeiss Jena 0:0
FC Carl Zeiss Jena – 1. FC Kaiserslautern 1:1 (Mikheil Ashvetia - Josh Simpson)

Saison 2007/2008 (2. Bundesliga):
1. FC Kaiserslautern – FC Carl Zeiss Jena 2:3 (Erik Jendrišek, Josh Simpson - Sandor Torghelle, Darlington Omodiagbe, Nils Petersen)
FC Carl Zeiss Jena – 1. FC Kaiserslautern 2:2 (Sandor Torghelle, Sven Günther (Foulelfmeter) - Björn Runström, Josh Simpson)

DFB-Pokal 2008/2009 (1. Hauptrunde):
FC Carl Zeiss Jena – 1. FC Kaiserslautern 2:1 (André Schembri, Marco Riemer - Srdjan Lakic)

Saison 2018/2019 (3. Liga):
FC Carl Zeiss Jena – 1. FC Kaiserslautern 3:3 (Firat Sucsuz, Manfred Starke, Felix Brügmann – Christian Kühlwetter, 2 x Elias Huth)
1. FC Kaiserslautern - FC Carl Zeiss Jena 4:1 (2 x Christian Kühlwetter, Mads Albaek (Foulelfmeter), Florian Pick – Philipp Tietz)

Gesamtbilanz aus Sicht des FCC:
11 Spiele: 2 Siege, 5 Unentschieden, 4 Niederlagen

Gesamtauswärtsbilanz aus Sicht des FCC:
5 Auswärtsspiele: 1 Sieg, 1 Unentschieden, 3 Niederlagen

Die bisherigen Saisonergebnisse in der 3. Liga - mit Angabe d. jeweiligen Torschützen für den 1. FC Kaiserslautern in Klammern:
SpVgg Unterhaching H 1:1 (Florian Pick)
SG Sonnenhof Großaspach A 3:1 (2 x Florian Pick, Timmy Thiele)
FC Ingolstadt 04 H 0:0
SC Preußen Münster A 2:3 (Florian Pick, Timmy Thiele)
Eintracht Braunschweig H 0:3
FSV Zwickau A 5:3 (2 x Timmy Thiele, Ali Odabas (Eigentor), Florian Pick, Christian Kühlwetter)
SV Waldhof Mannheim H 1:1 (Kevin Kraus)
SV Meppen A 1:6 (Florian Pick)
1. FC Magdeburg H 1:1 (Florian Pick)
TSV 1860 München A 1:3 (Carlo Sickinger)

Die Aufstellung des 1. FC Kaiserslautern aus dem letzten Spiel beim TSV 1860 München:
------------------------------------- Lennart Grill ------------------------------------
Dominik Schad -Kevin Kraus - José-Junior Matuwila - Janek Sternberg
----------------- Janik Bachmann ------------- Carlo Sickinger ------------------
Christoph Hemlein --------------------------------------------------- Florian Pick
------------- Christian Kühlwetter -------------- Simon Skarlatidis ------------

In der Tabelle rangiert der 1. FC Kaiserslautern mit zwei Siegen, vier Unentschieden und vier Niederlagen aus bisher zehn Spielen derzeit mit 10 Punkten und einem Torverhältnis von 15:22 auf dem 17. Rang. In der reinen Heimtabelle belegen die Pfälzer mit vier Unentschieden und einer Niederlagen aus fünf Partien im heimischen Fritz-Walter-Stadion aktuell sieglos mit 4 Punkten und einem Torverhältnis von 3:6 den 18. Platz.

Schiedsrichter am Samstag in Kaiserslautern ist Zweitligareferee Tobias Reichel (34 Jahre, Bürokaufmann, Stuttgart), seine Assistenten sind Tobias Endriß (30 Jahre, Göppingen) und Gaetano Falcicchio (31 Jahre, Konstanz). Der für den GSV Maichingen pfeifende Tobias Reichel leitet bereits seit der Saison 2013/2014 Partien in der 3. Liga und kommt seit der Spielzeit 2017/2018 auch als Unparteiischer in der 2. Bundesliga zum Einsatz. Reichel pfiff unseren FCC bisher insgesamt viermal. Dabei gab es nur einen Sieg. In der 2. Bundesliga hat Tobias Reichel in der letzten Saison insgesamt 8 Partien geleitet (27 gelbe Karten, 1 gelb-rote Karte, kicker-Durchschnittsnote: 3,00).

Bisherige Partien unseres FCC unter der Leitung von Tobias Reichel:
Saison 2017/2018 (3. Liga):
22. Spieltag: FC Carl Zeiss Jena - Hallescher FC 2:1 (3 gelbe Karten, kicker-Note: 4,5)
31. Spieltag: FC Hansa Rostock – FC Carl Zeiss Jena 0:0 (3 gelbe Karten, kicker-Note: 4,0)
30. Spieltag: FC Carl Zeiss Jena – 1. FC Magdeburg 1:5 (3 gelbe Karten, kicker-Note: 4,0)

Saison 2018/2019 (3. Liga):
3. Spieltag: FC Carl Zeiss Jena - Hallescher FC 0:3 (3 gelbe Karten, kicker-Note: 4,0)

Gesamtbilanz unseres FCC unter der Leitung von Tobias Reichel:
4 Spiele: 1 Sieg, 1 Unentschieden, 2 Niederlagen

Exklusiv Partner