FC Carl Zeiss Jena - SV Werder Bremen II

15.11.2017

Nachfolgend unsere Zahlen, Daten und Fakten vor dem 16. Spieltag der 3. Liga am Samstag, den 18. November 2017 (Anstoß 14.00 Uhr im Ernst-Abbe-Sportfeld) gegen den SV Werder Bremen II.

Ein paar Infos zum Gegner:

Vereinsname: Sport-Verein Werder von 1899 e. V. Bremen

Gründungsdatum: 4. Februar 1899

Vereinsfarben: grün-weiß

Trainer: Oliver Zapel (49 Jahre, Trainer seit 13.11.2017)

Homepage: https://www.werder.de/teams/u23/start-center/

Mitglieder: 36.500 (Stand: 01.07.2017)

Größte Erfolge: Qualifikation für die Deutsche Amateurmeisterschaft 1966, 1985 und 1991, 20-facher Gewinner des Bremer Landespokals, Qualifikation für die 3. Liga 2008, Aufstieg in die 3. Liga 2015

Erfolgreichste Torschützen: Ole Käuper (3 Treffer in 15 Spielen, davon 2/4 Elfmeter), Rafael Kazior (3 Tore in 13 Spielen), Levent Aycicek und Thore-Andreas Jacobsen (je 2 Treffer)

Durchschnittliche Anzahl der Auswärtsfahrer in der Saison 2017/2018: 55


Nach vier Heimsiegen in Serie in 3. Liga und Thüringenpokal geht es für unseren FCC am Samstag gegen den Tabellensiebzehnten SV Werder Bremen II darum, die Serie auszubauen und im direkten Duell mit den nur drei Ränge hinter unserem FCC platzierten Hanseaten weitere wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt einzufahren. In der Saison 2017/2018 ist Werder Bremen der einzige Profiverein, dessen zweite Mannschaft in der 3. Liga spielt. Nach dem Wiederaufstieg 2015 sicherte sich die Zweitvertretung der Hanseaten sowohl in der Saison 2015/2016 als auch in der letzten Spielzeit den Klassenerhalt in Liga 3 erst am letzten Spieltag.

Die Zweitvertretung der Bremer ist mit 10 Punkten aus den ersten 4 Partien stark in die laufende Drittligasaison gestartet. Es folgten in den letzten 11 Spielen aber in Summe nur noch 4 weitere Zähler und insgesamt 7 Niederlagen. Mit dem 1:7 beim SC Paderborn 07 Mitte Oktober und der 0:5-Heimniederlage gegen Großaspach am letzten Spieltag mussten die Bremer hierbei auch zwei heftige Klatschen einstecken.

Nachdem sich die 1. Mannschaft des SV Werder Bremen in der 1. Bundesliga ebenfalls in akuter Abstiegsnot befindet, wurde deren Cheftrainer Alexander Nouri Ende Oktober 2017 freigestellt. Als Nachfolger wurde der erst 35-jährige Florian Kohlfeldt berufen, der bis dahin die Geschicke der Zweitvertretung des SV Werder leitete. Kohlfeldts Nachfolger beim SV Werder Bremen II wurde interimistisch Werder-Urgestein Mirko Votava (61). Unter ihm musste sich die Zweitvertretung im letzten Spiel zu Hause gegen Großaspach mit 0:5 geschlagen geben. Am Montag wurde Oliver Zapel (49) als neuer Cheftrainer des SV Werder Bremen II vorgestellt. „Bei der Trainersuche wurde von uns eine externe Lösung favorisiert, um die gut aufgestellten Trainerteams der U-Mannschaften so gering wie möglich zu beeinflussen“, sagte Werders Geschäftsführer Frank Baumann. Der gebürtige Niedersachse Zapel trainierte in der abgelaufenen Spielzeit die SG Sonnenhof Großaspach und war mit der SGS lange im Aufstiegskampf dabei. Er kennt folglich sowohl bereits die 3. Liga als auch seine neue Mannschaft. Zapel selbst freut sich, "dass wir der Mannschaft und dem Verein in dieser Situation helfen können". Zudem reize ihn die Tatsache, "die einzige U23-Mannschaft eines Bundesligisten in der 3. Liga zu trainieren." Er bezeichnet seine neue Aufgabe als ein "spannendes Projekt".

Mit „wir“ meint Zapel auch seinen Co-Trainer Evangelos Sbonias (35), mit dem er bereits in Großaspach erfolgreich zusammenarbeite. Um möglichst gut auf ein neues Trainer-Engagement vorbereitet zu sein, haben Sbonias und Zapel nach dem Abschied in Großaspach weiter hart gearbeitet. „Wir haben für alle Teams der 2. Bundesliga und 3. Liga ein Profil in Form von Videosequenzen erstellt, das wöchentlich aktualisiert wurde. Für diese Arbeit und Analysen waren wir täglich in Kontakt“, berichtet Sbonias. Mit viel Fleiß und Akribie schufen sich die beiden Trainer somit immer den neuesten Überblick über die 38 Mannschaften der beiden Ligen. „Wir wollten top vorbereitet sein, dass wir im Fall der Fälle direkt loslegen können“, sagt Sbonias. Mit Blick auf das Debüt in Jena am Samstag ergänzt der Grieche: „Wir müssen den Jungs die Sicherheit in die eigene Leistung zurückgeben und sehen, mit wem wir in das erste Spiel gehen.“

Für unseren FC Carl Zeiss Jena steht am Samstag das elfte Pflichtspiel gegen die Zweitvertretung des SV Werder Bremen auf dem Programm. In bis dato zehn Begegnungen ist unser FCC bei sechs Siegen und vier Unentschieden noch ungeschlagen. Im Ernst-Abbe-Sportfeld weist die Bilanz zwei Heimsiege und drei Unentschieden aus. Am 24. März 2012 standen sich unser FCC und der SV Werder Bremen II zuletzt im Rahmen eines Pflichtspiels gegenüber. Am Samstag vor 2.065 Tagen siegte unser FCC unter Trainer Petrik Sander vor 4.814 Zuschauern im Paradies durch die Treffer von Alban Ramaj, Danko Bošković und Sebastian Fries mit 3:1. Das Tor für Werder zum zwischenzeitlichen 2:1 erzielte Andreas Schön.

Manfred Starke fällt aufgrund eines Muskelfaserrisses im linken Adduktorenbereich auch am Samstag aus. Fehlen werden gegen Bremen zudem voraussichtlich Timmy Thiele (Adduktorenprobleme), Jan Löhmannsröben (Sehnenanriss im Hüftbeuger) und Justin Schau. Ein Fragezeichen steht ferner hinter dem Einsatz von Julian Günther-Schmidt (Oberschenkelzerrung). Dennis Slamar und Guillaume Cros sind aktuell mit jeweils 4 gelben Karten vorbelastet und müssten somit im Falle einer weiteren Verwarnung bei der Partie gegen den VfL Osnabrück am 25. November pausieren. Oliver Zapel muss bei seinem Trainerdebüt für den SV Werder Bremen II auf die beiden Defensivspieler Marc Pfitzner (Rotsperre) und Jesper Verlaat (Gelb-Rot-Sperre) verzichten. Verletzt fehlten zudem zuletzt Mattis Daube (Schambeinentzündung), Boubacar Barry (Entzündung im Knie), Leander Wasmus (Kreuzbandriss) und Jonah Osabutey (Knieverletzung).

Die bisherigen Partien zwischen dem FCC und dem SV Werder Bremen II – mit Angabe der Torschützen in Klammern:
Saison 2005/2006 (Regionalliga):
SV Werder Bremen II - FC Carl Zeiss Jena 0:2 (Torsten Ziegner (Foulelfmeter), Sebastian Hähnge)
FC Carl Zeiss Jena - SV Werder Bremen II 0:0

Saison 2008/2009 (3. Liga):
SV Werder Bremen II - FC Carl Zeiss Jena 0:0
FC Carl Zeiss Jena - SV Werder Bremen II 3:1 (André Schembri, 2 x Salvatore Amirante - Dominik Schmidt)

Saison 2009/2010 (3. Liga):
FC Carl Zeiss Jena - SV Werder Bremen II 2:2 (Orlando Smeekes, Salvatore Amirante – 2 x Pascal Testroet)
SV Werder Bremen II - FC Carl Zeiss Jena 1:2 (Kevin Artmann - Orlando Smeekes, Melvin Holwijn)

Saison 2010/2011 (3. Liga):
FC Carl Zeiss Jena - SV Werder Bremen II 1:1 (Josip Landeka - Kevin Krisch)
SV Werder Bremen II - FC Carl Zeiss Jena 0:0

Saison 2011/2012 (3. Liga):
SV Werder Bremen II - FC Carl Zeiss Jena 2:2 (0:2) (Lennart Thy, Sandro Wagner – Jan Simak, Sebastian Hähnge)
FC Carl Zeiss Jena - SV Werder Bremen II 3:1 (Alban Ramaj, Danko Bošković, Sebastian Fries - Andreas Schön)

Gesamtbilanz aus Sicht des FCC:
10 Spiele: 4 Siege, 6 Unentschieden

Gesamtheimbilanz aus Sicht des FCC:
5 Spiele: 2 Siege, 3 Unentschieden

Die bisherigen Saisonergebnisse in der 3. Liga – mit Angabe d. jeweiligen Torschützen für den SV Werder Bremen II in Klammern:
SpVgg Unterhaching H 3:0 (Rafael Kazior, 2 x Levent Aycicek)
Würzburger Kickers A 1:1 (Thore-Andreas Jacobsen)
Karlsruher SC H 2:0 (Leon Jensen, Rafael Kazior)
Preußen Münster A 1:0 (Rafael Kazior)
SV Wehen Wiesbaden H 0:0
1. FC Magdeburg A 1:4 (Thore-Andreas Jacobsen)
Fortuna Köln H 1:2 (Ousman Manneh)
Hansa Rostock A 0:0
Hallescher FC H 1:2 (Ole Käuper)
FSV Zwickau A 0:1
Chemnitzer FC H 1:1 (Ole Käuper (Foulelfmeter))
SC Paderborn 07 A 1:7 (Ole Käuper)
Sportfreunde Lotte H 1:1 (Idrissa Touré)
VfR Aalen A 0:1
SG Sonnenhof Großaspach H 0:5

Die Aufstellung des SV Werder Bremen II aus dem letzten Spiel gegen die SG Sonnenhof Großaspach:
-------------------------------- Eric Oelschlägel ---------------------------------
Jesper Verlaat ------------- Marc Pfitzner ------------- Dominic Volkmer
Philipp Eggersglüß - Jannes Vollert - Ole Käuper - Thore Jacobsen
Niklas Schmidt -------------------------------------------------- Leon Jensen
----------------------------- Johannes Eggestein -------------------------------

In der Tabelle rangiert der SV Werder Bremen II mit drei Siegen, fünf Unentschieden und sieben Niederlagen aus bisher 15 Spielen derzeit mit 14 Punkten und einem Torverhältnis von 13:25 auf dem 17. Rang. In der reinen Auswärtstabelle rangieren die Hanseaten mit einem Sieg, zwei Unentschieden und vier Niederlagen aus sieben Partien auf des Gegners Platz aktuell mit 5 Punkten und einem Torverhältnis von 4:14 auf dem 18. Platz.

Schiedsrichter am Samtag gegen Bremen II ist Michael Bacher (26 Jahre, Amerang-Kirchensur/Bayern), seine Assistenten sind Wolfgang Haslberger (25 Jahre, St. Wolfgang/Bayern) und Jochen Gschwendtner (26 Jahre, Wurmannsquick/Bayern).

Der für den SV Amerang pfeifende Michael Bacher leitet seit der letzten Saison Partien in der 3. Liga. Ebenfalls seit 2016 kommt der Unparteiische als Schiedsrichterassistent in der 2. Bundesliga zum Einsatz. Eine Partie der 1. Mannschaft unseres FCC hat der Bayer bis dato nicht gepfiffen. Werder Bremen II pfiff Bacher bisher zweimal - bei der 0:4-Niederlage in Münster und dem 1:0-Heimerfolg gegen Großaspach in der letzten Saison. In der laufenden Drittligaspielzeit standen bisher vier Partien unter der Leitung von Michael Bacher (14 gelbe Karten, 1 gelb-rote Karte, 1 Elfmeter, kicker-Durchschnittsnote: 2,50).

Exklusiv Partner