Sportfreunde Lotte - FC Carl Zeiss Jena

23.09.2018

Nachfolgend unsere Zahlen, Daten und Fakten vor dem 9. Spieltag der 3. Liga am Dienstag, den 25. September 2018 (Anstoß 19.00 Uhr im FRIMO Stadion) beim VfL Sportfreunde Lotte.

Ein paar Infos zum Gegner:

Vereinsname: Verein für Laufspiele Sportfreunde Lotte e. V. von 1929

Gründungsdatum: 1929

Vereinsfarben: blau-weiß

Trainer: Nils Drube (40 Jahre, Trainer seit 30.08.2018)

Homepage: http://www.sf-lotte.de/

Mitglieder: ca. 1.330 (Stand: Februar 2012)

Größte Erfolge: Aufstieg in die Regionalliga 2008, Meister der Regionalliga West 2012/2013 und 2015/2016, Westfalenpokalsieger 2015, Aufstieg in die 3. Liga 2016, Erreichen des Viertelfinals im DFB-Pokal 2016/2017

Erfolgreichster Torschütze: Matthias Rahn (2 Tore in 7 Spielen)

Stadion: Sportpark am Lotter Kreuz / FRIMO Stadion (Adresse: Jahnstr. 8, 49504 Lotte). Kapazität: 10.059 Plätze, davon 2.370 Sitzplätze und 7.689 Stehplätze

Heimzuschauerschnitt in der Saison 2018/2019: 2.734


Es geht Schlag auf Schlag für unseren FCC. Nach der intensiven Partie gegen den 1. FC Kaiserslautern, in der wir uns in der Nachspielzeit mit dem Treffer zum 3:3 belohnten, steht bereits am Dienstag die nächste Drittligapartie auf dem Plan. Zu Gast ist die Mannschaft von Mark Zimmermann dann bei den Sportfreunden Lotte. Die Westfalen sind trotz Tabellenplatz 18 in der traditionell unheimlich ausgeglichenen 3. Liga so etwas wie die Mannschaft der Stunde. Ganze sieben Zähler sammelten die Lotter in den letzten drei Partien. Als unter dem erst zu Saisonbeginn verpflichteten Trainer Matthias Maucksch nur zum Auftakt gegen Meppen ein Punktgewinn gelang, kippte zu der prekären sportlichen Situation auch die Stimmung im Team. Nachdem die Sportfreunde Lotte Ende August mit Tim Wendel, Alexander Langlitz, Nico Neidhart und Maximilian Oesterhelweg vier Spieler suspendierten, boykottierte ein Großteil der Mannschaft das Training. Auf dem Trainingsplatz standen damals nur noch ein Torhüter und fünf Feldspieler, die mit Trainer Maucksch und dessen Assistenten Johannes Thienel arbeiteten. Nur einen Tag später einigten sich die Sportfreunde Lotte und Maucksch auf eine einvernehmliche vorzeitige Auflösung des Vertrages. Nachfolger des ehemaligen Dresdner Übungsleiters wurde Nils Drube (40), der zuvor seit vielen Jahren als Scout bei Bayer 04 Leverkusen tätig war. Unter dem Fußballlehrer, der unseren FCC als „eine der besten Mannschaften der Liga“ bezeichnet, gelang der Mannschaft der Sportfreunde Lotte die Wende.

In der abgelaufenen Saison konnten wir keine der beiden Partien gegen die Sportfreunde Lotte gewinnen. In Erinnerung dürfte vor allem noch der Auftritt am Autobahnkreuz am 5. Spieltag sein. Damals unterlagen wir beim sieglosen Tabellenletzten aus Lotte klar und deutlich mit 0:4 (0:2). Es war zusammen mit dem 1:5 gegen Magdeburg die höchste Niederlage in der letzten Spielzeit. Das Rückspiel im Ernst-Abbe-Sportfeld endete 2:2. Sämtliche Tore fielen hierbei bereits vor dem Pausenpfiff.

Neu im Team der Sportfreunde Lotte ist seit Sommer Tino Schmidt. Der 24-jährige Mittelfeldspieler, der von 2006 bis 2015 für unseren FCC aktiv war und insgesamt 98 Pflichtspiele für die 1. Mannschaft absolvierte (21Tore, 19 Torvorlagen), wechselte vom SV Babelsberg 03 in die 3. Liga. Im bisherigen Saisonverlauf stand der gebürtige Nordhäuser bis dato in fünf Drittligapartien auf dem Platz. Seine Einsatzzeiten haben sich bedingt durch den Trainerwechsel allerdings zuletzt deutlich reduziert.

Der Verein für Laufspiele Sportfreunde Lotte e. V. von 1929 geht zurück auf den 1929 gegründeten Turnverein Lotte. Erst nach Ende des 2. Weltkriegs und Neugründung des Vereins unter dem Namen VfL Sportfreunde Lotte wurde neben dem Turnen auch die Abteilung Fußball eingerichtet. Aufgrund Losentscheids in Form des Werfens eines 5-Mark-Stücks stieg Lotte 1965 in die Bezirksliga auf. Im Jahr 1972 musste der Verein wieder in die Kreisklasse absteigen. Erst 10 Jahre später gelang die Rückkehr in die Bezirksliga. Am Ende der Saison 1989/1990 stiegen die Sportfreunde Lotte in die Landesliga auf. In der Spielzeit 1995/1996 wurde der Verein Meister der Landesliga und stieg damit in die Verbandsliga, die zweithöchste Amateurliga in Nordrhein-Westfalen, auf. Dort belegte man über viele Jahre hinweg einen Platz in der Spitzengruppe. 2004 feierten die Sportfreunde Lotte das 75-jährige Bestehen ihres Vereines, gewannen die Meisterschaft in der Verbandsliga und stiegen somit im Jubiläumsjahr in die Oberliga Westfalen (damals 4. Liga) auf. Mit Platz 4 am Ende der Saison 2007/2008 konnte sich Lotte für die neue dreigleisige Regionalliga West qualifizieren. Nach Tabellenplatz 2 am Ende der Saison 2011/2012 wurden die Sportfreunde Lotte ein Jahr später Meister der Regionalliga West. In der Aufstiegsrunde zur 3. Liga traf Lotte auf den Meister der Regionalliga Nordost, RB Leipzig. Nach einer 0:2-Niederlage im Hinspiel in Leipzig kam Lotte im Rückspiel nach 90 Minuten zu einem 2:0. Durch ein 2:2 nach Verlängerung verpassten die Sportfreunde am Ende nur knapp den Aufstieg in Liga 3. Nach den Abschlussplatzierungen 2 und 6 wiederholte Lotte 2016 die Meisterschaft in der Regionalliga West. In der Relegation zur 3. Liga setzten sich die Sportfreunde gegen den Meister der Regionalliga Südwest, Waldhof Mannheim, durch und stiegen damit in die 3. Liga auf. Nach Siegen gegen den SV Werder Bremen (2:1), Bayer 04 Leverkusen (6:5 n.E.) und den TSV 1860 München (2:0) erreichten die Sportfreunde Lotte das Viertelfinale des DFB-Pokals 2016/2017. Nachdem das Spiel gegen Borussia Dortmund aufgrund der Platzverhältnisse am ursprünglich geplanten Termin in Lotte nicht stattfinden konnte, wurde es 2 Wochen später in Osnabrück nachgeholt. Lotte unterlag dem Bundesligisten hierbei mit 0:3. Seine Heimpartien trägt der VfL Sportfreunde Lotte im Sportpark am Lotter Kreuz aus. Dieser liegt nahe dem Autobahnkreuz Lotte/Osnabrück, das die Bundesautobahnen 1 und 30 miteinander verbindet. Das nach dem Unternehmen FRIMO, einem internationalen Hersteller von Werkzeugen und Fertigungsanlagen für die Produktion von Kunststoffkomponenten benannte Stadion hat eine Kapazität von 10.059 Plätzen.

Auf Seiten unseres FCC fehlen am Dienstag weiterhin Fabien Tchenkoua (Muskelfaserriss), Logan Rogerson (Muskelfaserriss), Sören Eismann (Muskelfaserriss) und Maximilian Schlegel. Mark Zimmermann muss zudem letztmals auf Florian Brügmann verzichten, der in Braunschweig einen Platzverweis kassierte und daraufhin für zwei Spiele gesperrt wurde. Justin Gerlach spielte bei der 0:3-Niederlage unserer U21 in Krieschow am Samstag über volle 90 Minuten und feierte damit fast 6 Monate nach dem erlittenen Haarriss im Wadenbein sein Comeback. Auf Seiten der Sportfreunde Lotte fallen Tim Wendel (Muskelfaserriss), Aygün Yilderim (Teilabriss des Innenbandes im Knie) und Danny Breitfelder (Außenbandriss im linken Knie) verletzungsbedingt aus. Zudem stehen Innenverteidiger Lars Dietz und voraussichtlich auch Marcus Piossek (Muskelverletzung) für die Partie am Dienstag nicht zur Verfügung.

Die bisherigen Partien zwischen dem FC Carl Zeiss Jena und den Sportfreunden Lotte – mit Angabe der jeweiligen Torschützen in Klammern:
Saison 2017/2018 (3. Liga):
Sportfreunde Lotte – FC Carl Zeiss Jena 4:0 (Andre Dej, 2 x Hamadi Al Ghaddioui, Marcus Piossek)
FC Carl Zeiss Jena – Sportfreunde Lotte 2:2 (Julian Günther-Schmidt, Timmy Thiele (Foulelfmeter) - Maximilian Oesterhelweg, Kevin Pires-Rodrigues)

Gesamtbilanz aus Sicht des FCC:
2 Spiele: 1 Unentschieden, 1 Niederlage

Gesamtauswärtsbilanz aus Sicht des FCC:
1 Auswärtsspiel: 1 Niederlage

Die bisherigen Saisonergebnisse in der 3. Liga - mit Angabe d. jeweiligen Torschützen für die Sportfreunde Lotte in Klammern:
SV Meppen H 0:0
1860 München A 1:5 (Sinan Karweina)
SG Sonnenhof Großaspach H 0:2
Preußen Münster A 0:1
Hallescher FC H 0:1
Karlsruher SC A 3:1 (David Pisot (Eigentor), Maximilian Oesterhelweg, Matthias Rahn)
FSV Zwickau H 2:1 (Matthias Rahn, Alexander Langlitz)
Fortuna Köln A 1:1 (Jonas Hofmann)

Die Aufstellung der Sportfreunde Lotte aus dem letzten Spiel beim SC Fortuna Köln:
------------------------------------ Steve Kroll ------------------------------------
Alexander Langlitz - Matthias Rahn - Adam Straith - Nico Neidhart
---------------- Jonas Hofmann ------------- Michael Schulze -------------
Maximilian Oesterhelweg --- Marcus Piossek --- Jeron Al-Hazaimeh
-------------------------------- Gerrit Wegkamp ----------------------------------

In der Tabelle rangieren die Sportfreunde Lotte mit zwei Siegen, zwei Unentschieden und vier Niederlagen aus bisher acht Spielen derzeit mit 8 Punkten und einem Torverhältnis von 7:12 auf dem 18. Platz. In der reinen Heimtabelle belegen die Westfalen mit einem Sieg, einem Unentschieden und zwei Niederlagen im FRIMO Stadion aktuell mit 4 Punkten (Torverhältnis: 2:4) den 19. Rang.

Schiedsrichter am Dienstag in Lotte ist Tim Skorczyk (29 Jahre, Feinwerkmechaniker, Salzgitter/Niedersachsen), seine Assistenten sind Fabian Porsch (29 Jahre, Hamburg) und André Schönheit (31 Jahre, Kirchgellersen/Niedersachsen).

Tim Skorczyk kommt seit der Saison 2015/2016 als Schiedsrichter in der 3. Liga zum Einsatz. Daneben ist er bereits seit 10 Jahren Schiedsrichterassistent in der 2. Bundesliga. Der für den VfL Salder pfeifende Unparteiische hat in der abgelaufenen Spielzeit in Summe 11 Partien in der 3. Liga gepfiffen (43 gelbe Karten, 1 gelb-rote Karte, 2 rote Karten, 2 Elfmeter). Seine kicker-Durchschnittsnote lag bei 2,77. Der Niedersachse hat bisher erst eine Partie der 1. Mannschaft unseres FCC gepfiffen. Die 0:4-Niederlage in Lotte (3 gelbe Karten, kicker-Note: 2,5) in der letzten Spielzeit stand unter seiner Leitung.

Exklusiv Partner