SV Werder Bremen II - FC Carl Zeiss Jena

20.04.2018

Nachfolgend unsere Zahlen, Daten und Fakten vor dem 35. Spieltag der 3. Liga am Samstag, den 21. April 2018 (Anstoß 14.00 Uhr im Stadion „Platz 11“) beim SV Werder Bremen II.

Ein paar Infos zum Gegner:

Vereinsname: Sport-Verein Werder von 1899 e. V. Bremen

Gründungsdatum: 4. Februar 1899

Vereinsfarben: grün-weiß

Trainer: Sven Hübscher (39 Jahre, Trainer seit 05.02.2018)

Homepage: https://www.werder.de/teams/u23/start-center/

Mitglieder: 36.500 (Stand: 01.07.2017)

Größte Erfolge: Qualifikation für die Deutsche Amateurmeisterschaft 1966, 1985 und 1991, 20-facher Gewinner des Bremer Landespokals, Qualifikation für die 3. Liga 2008, Aufstieg in die 3. Liga 2015

Erfolgreichste Torschützen: Rafael Kazior (6 Tore in 28 Spielen), Ousman Manneh (5 Tore in 17 Spielen), Ole Käuper (4 Tore in 19 Spielen, davon 2/4 Elfmeter), Leon Jensen (3 Tore in 29 Spielen)

Stadion: „Platz 11“ (Anschrift: Franz-Böhmert-Str. 7, 28205 Bremen): 5.500 Plätze

Zuschauerschnitt in der Saison 2017/2018: 1.357


Zum drittletzten Auswärtsspiel der laufenden Drittligasaison und dem Abschluss der englischen Woche gastiert unser FCC am Samstag auf „Platz 11“ bei der Zweitvertretung des SV Werder Bremen. Als Tabellenneunzehnter haben die Hanseaten derzeit bei noch vier ausstehenden Partien zwölf Zähler Rückstand auf den VfL Osnabrück auf Platz 17. Der Abstieg in die Regionalliga Nord ist damit nur noch theoretisch abwendbar. Wenig ändern an der Negativentwicklung der Bremer konnte auch der neue Trainer Sven Hübscher (39), der Anfang Februar Oliver Zapel als Übungsleiter ablöste. Auch unter dem vormaligen U17-Trainer und langjährigem Co-Trainer des Bundesliga-Teams des FC Schalke 04, setzte sich die Serie von sieglosen Partien fort und fand erst am 6. April mit dem 1:0-Erfolg gegen den VfR Aalen ihr Ende. Lange 28 Partien wartete der SV Werder Bremen II zuvor auf einen Erfolg in der 3. Liga - und das nach einem sehr guten Start in die laufende Saison mit 10 Punkten aus den ersten 4 Partien. Für unseren FCC geht es nach dem gesicherten Klassenerhalt an der Weser vor allem darum, endlich den zweiten Auswärtssieg in der laufenden Drittligaspielzeit einzufahren. Seit dem 2:0 in Halle am 1. August des Vorjahres sind zwischenzeitlich bereits lange 263 Tage vergangen.

Für unseren FC Carl Zeiss Jena steht am Samstag das insgesamt zwölfte Pflichtspiel gegen die Zweitvertretung des SV Werder Bremen auf dem Programm. In bis dato elf Begegnungen ist unser FCC bei fünf Siegen und sechs Unentschieden noch ungeschlagen. Auf Platz 11 in Bremen weist die Bilanz drei Unentschieden und zwei Jenaer Erfolge aus. Das letzte Gastspiel im Schatten des Weserstadions liegt am Samstag bereits 2.395 Tage zurück. Unser FCC spielte damals am 30. September 2011 unter Trainer Heiko Weber vor 780 Zuschauern 2:2. Die Jenaer Tore erzielten hierbei Jan Šimák und Sebastian Hähnge. Für Werder Bremen II trafen die jetzigen Profis Lennart Thy (derzeit von Bremens 1. Mannschaft ausgeliehen an den niederländischen Erstligisten VVV-Venlo) und Sandro Wagner (Bayern München). Das Hinspiel am 18. November des Vorjahres konnten wir mit 2:1 siegreich gestalten. Dominik Bock brachte unseren FCC nach einer Viertelstunde in Führung. Rafael Kazior, der mit 6 Treffern in 28 Spielen erfolgreichste Torschütze der Bremer, glich nach 77 Minuten aus. 5 Minuten vor dem Ende besorgte Mannschaftskapitän René Eckardt den Treffer zum 2:1 vor 4.230 Zuschauern im Ernst-Abbe-Sportfeld.

Mark Zimmermann muss die Reise an die Weser mit einem personell recht ausgedünnten Kader antreten. Neben Niclas Erlbeck (Grippe), Max Schlegel (Pfeiffersches Drüsenfieber) und Raphael Koczor (Kapselriss im Knie) fehlen am Samstag definitiv Davud Tuma (Zerrung), Justin Gerlach (Muskelfaserriss), Marius Grösch (Muskelverhärtung) und Matthias Kühne (Schultereckgelenksprengung). Außerdem ist der Einsatz von Jo Coppens fraglich, der aufgrund von Problemen am Becken nicht trainieren konnte. Timmy Thiele, Kevin Pannewitz und Jan Löhmannsröben sind vor der Partie in Bremen aktuell mit jeweils 4 Gelben Karten vorbelastet und müssten somit im Falle einer weiteren Verwarnung beim kommenden Auswärtsspiel in Osnabrück am 28. April pausieren. Auf Seiten der Bremer fehlt Innenverteidiger Dominic Volkmer aufgrund seiner 10. Gelben Karte in der laufenden Saison.

Die bisherigen Partien zwischen dem FCC und dem SV Werder Bremen II – mit Angabe der Torschützen in Klammern:
Saison 2005/2006 (Regionalliga):
SV Werder Bremen II - FC Carl Zeiss Jena 0:2 (Torsten Ziegner (Foulelfmeter), Sebastian Hähnge)
FC Carl Zeiss Jena - SV Werder Bremen II 0:0

Saison 2008/2009 (3. Liga):
SV Werder Bremen II - FC Carl Zeiss Jena 0:0
FC Carl Zeiss Jena - SV Werder Bremen II 3:1 (André Schembri, 2 x Salvatore Amirante - Dominik Schmidt)

Saison 2009/2010 (3. Liga):
FC Carl Zeiss Jena - SV Werder Bremen II 2:2 (Orlando Smeekes, Salvatore Amirante – 2 x Pascal Testroet)
SV Werder Bremen II - FC Carl Zeiss Jena 1:2 (Kevin Artmann - Orlando Smeekes, Melvin Holwijn)

Saison 2010/2011 (3. Liga):
FC Carl Zeiss Jena - SV Werder Bremen II 1:1 (Josip Landeka - Kevin Krisch)
SV Werder Bremen II - FC Carl Zeiss Jena 0:0

Saison 2011/2012 (3. Liga):
SV Werder Bremen II - FC Carl Zeiss Jena 2:2 (0:2) (Lennart Thy, Sandro Wagner – Jan Simak, Sebastian Hähnge)
FC Carl Zeiss Jena - SV Werder Bremen II 3:1 (Alban Ramaj, Danko Bošković, Sebastian Fries - Andreas Schön)

Saison 2017/2018 (3. Liga):
FC Carl Zeiss Jena - SV Werder Bremen II 2:1 (Dominik Bock, René Eckardt - Rafael Kazior)

Gesamtbilanz aus Sicht des FCC:
11 Spiele: 5 Siege, 6 Unentschieden

Gesamtauswärtsbilanz aus Sicht des FCC:
5 Auswärtsspiele: 2 Siege, 3 Unentschieden

Die bisherigen Saisonergebnisse in der 3. Liga – mit Angabe d. jeweiligen Torschützen für den SV Werder Bremen II in Klammern:
SpVgg Unterhaching H 3:0 (Rafael Kazior, 2 x Levent Aycicek)
Würzburger Kickers A 1:1 (Thore-Andreas Jacobsen)
Karlsruher SC H 2:0 (Leon Jensen, Rafael Kazior)
Preußen Münster A 1:0 (Rafael Kazior)
SV Wehen Wiesbaden H 0:0
1. FC Magdeburg A 1:4 (Thore-Andreas Jacobsen)
Fortuna Köln H 1:2 (Ousman Manneh)
Hansa Rostock A 0:0
Hallescher FC H 1:2 (Ole Käuper)
FSV Zwickau A 0:1
Chemnitzer FC H 1:1 (Ole Käuper (Foulelfmeter))
SC Paderborn 07 A 1:7 (Ole Käuper)
Sportfreunde Lotte H 1:1 (Idrissa Touré)
VfR Aalen A 0:1
SG Sonnenhof Großaspach H 0:5
FC Carl Zeiss Jena A 1:2 (Rafael Kazior)
Rot-Weiß Erfurt H 0:0
VfL Osnabrück H 2:2 (Ole Käuper, Niklas Schmidt)
SV Meppen A 2:2 (Jesper Verlaat, Ousman Manneh)
SpVgg Unterhaching A 0:1
Würzburger Kickers H 0:1
Karlsruher SC A 0:1
Preußen Münster H 2:4 (Niklas Schmidt, Ousman Manneh)
SV Wehen Wiesbaden A 2:2 (2 x Ousman Manneh)
1. FC Magdeburg H 1:3 (Marc Andre Kruska (Foulelfmeter))
Fortuna Köln A 1:2 (Leon Jensen)
Hansa Rostock H 1:1 (Leon Jensen)
Hallescher FC A 0:1
FSV Zwickau H 0:0
Chemnitzer FC A 1:2 (Idrissa Touré)
SC Paderborn 07 H 0:2
Sportfreunde Lotte A 2:3 (Dennis Rosin, Philipp Eggersglüß)
VfR Aalen H 1:0 (Rafael Kazior)
SG Sonnenhof Großaspach A 2:2 (Rafael Kazior, Marc Andre Kruska (Foulelfmeter))

Die Aufstellung des SV Werder Bremen II aus dem letzten Spiel bei der SG Sonnenhof Großaspach:
---------------------------------- Eric Oelschlägel ----------------------------------
Philipp Eggersglüß - Jannes Vollert - Dominic Volkmer - Lars Bünning
Marc Andre Kruska ------------- Fridolin Wagner ------------ Dennis Rosin
Leon Jensen ------------------ Rafael Kazior ----------------- Niklas Schmidt

In der Tabelle rangiert der SV Werder Bremen II mit vier Siegen, zwölf Unentschieden und 18 Niederlagen aus bisher 34 Spielen derzeit mit 24 Punkten und einem Torverhältnis von 31:56 auf dem 19. Rang. In der reinen Heimtabelle liegen die Hanseaten mit drei Siegen, sieben Unentschieden und sieben Niederlagen aus 17 Heimpartien aktuell mit 16 Punkten und einem Torverhältnis von 16:24 ebenfalls auf dem 19. Platz.

Schiedsrichter am Samstag in Bremen ist Patrick Alt (33 Jahre, Wirtschaftsinformatiker, Heusweiler/Saarland), seine Assistenten sind Lars Thiemann (35 Jahre, Diepholz/Niedersachsen) und Benedikt Seyler (27 Jahre, Wadern/Saarland). Patrick Alt, dessen Heimatverein der Sportverein Illingen ist, kommt bereits seit der Saison 2010/2011 als Schiedsrichter in der 3. Liga zum Einsatz und ist seit der Spielzeit 2015/2016 als Unparteiischer in der 2. Bundesliga aktiv, in der er zuvor bereits seit der Saison 2008/2009 als Schiedsrichterassistent wirkte. Als Unparteiischer in der 3. Liga leitete der Saarländer bis dato bereits 76 Partien, in denen er insgesamt 302 gelbe, 12 gelb-rote sowie 6 rote Karten zeigte und 15-mal auf Strafstoß entschied. Seine kicker-Durchschnittsnote in der laufenden Drittligaspielzeit liegt bei 2,50. Alt pfiff bisher drei Partien unter Beteiligung der 1. Mannschaft unseres FCC. Dabei gab es 2 Siege und 1 Niederlage.

Die bisherigen Partien unseres FCC unter der Leitung von Schiedsrichter Patrick Alt:
2011/2012 Rot-Weiß Oberhausen A 2:1 (7 gelbe Karten)
2011/2012 SpVgg Unterhaching H 2:0 (5 gelbe Karten)
2011/2012 VfB Stuttgart II A 0:3 (3 gelbe Karten, gelb-rote Karte gegen Pierre Becken)

Gesamtbilanz unseres FCC unter der Leitung von Schiedsrichter Patrick Alt:
3 Spiele: 2 Siege, 1 Niederlage

Exklusiv Partner