FCC will gegen Aalen 40-Punkte-Marke knacken

12.04.2018

Am Samstag (17.4., 14 Uhr) empfängt unser FC Carl Zeiss Jena den VfR Aalen und startet damit in seine letzte englische Woche dieser Drittligasaison.

Das Spiel gegen den VfR Aalen, gegen den der FC Carl Zeiss Jena bei bisher neun Aufeinandertreffen übrigens noch nie gewinnen konnte, ist das erste Spiel der Zeiss Elf nach einer ereignisreichen Woche. So galt es zum einen nach der bösen 0:6-Klatsche beim SC Paderborn die Wunden zu lecken, zum anderen überraschte am Montag der Chemnitzer FC mit seiner Entscheidung, die Insolvenz zu beantragen, womit im Grunde die drei Absteiger nahezu feststehen. An der Zielvorgabe fürs Team ändert dies jedoch nichts. FCC-Trainer Mark Zimmermann: "Wir wollen am Samstag drei Punkite einfahren, um die 40 Punkte-Marke zu knacken. Das wäre gleichbedeutend mit dem Klassenerhalt. Und den wollen wir unabhängig von den Insolvenzen anderer Vereine aus eigener Kraft bewerkstelligen."

Angesprochen auf die Reaktion nach der indiskutablen Leistung in Ostwestfalen wusste Mark Zimmermann von einer "bisher sehr konzentrierten und sehr guten Trainingswoche" seiner Mannschaft zu berichten, "der wir klar gesagt haben, was uns in den einzelnen Situationen des Spiels in Paderborn nicht gefallen hat". Nun soll gegen den VfR Aalen, der zwar tabellarisch im Niemandsland unterwegs ist, aber dennoch nicht nach Jena kommen dürfte, um dort kampflos die Punkte herzuschenken, eine entsprechende Reaktion auf dem Platz gezeigt werden.

Für die Gäste aus Aalen dürfte es allerdings einen ähnlichen Auftrag geben. Nicht nur dass zuletzt die Ergebnisse des VfR speziell auf des Gegners zu wünschen übrig ließen, am Mittwochabend holte sich die Truppe von Trainer Vollmann, der zum Saisonende den VfR verlassen wird, eine bittere Niederlage im Landespokalviertelfinale ab. Beim starken Regionalligisten SSV Ulm entschied nach 120 Minuten das Elfmeterschießen übers Weiterkommen, über das sich am Ende die "Spatzen" freuen durften. Der letzte Auswärtserfolg des VfR Aalen datiert vom 18. Februar und dem 1:0 beim Tabellenletzten und feststehenden Absteiger aus Erfurt. Insofern geht es eben auch beim Gast aus Baden-Württemberg am Samstag um ein Stückchen Wiedergutmachung.

Dem entgegentreten wird eine Jenaer Mannschaft, die am Samstag weiter auf Justin Gewrlach verzichten muss. Jenas Innenverteidiger zog sich im Spiel gegen den FSV Zwickau einen "kleinen" Muskelfasderriss zu und hat bereits wieder mit dem Lauftraining begonnen. Der Samstag jedoch kommt für einen Einsatz des "Langen" noch zu früh. Hingegen wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen ist Matthias Kühne, der seine Rückenprobleme überstanden hat. Das Jenaer Tor wird weiter Jo Coppens hüten, der beim 0:6 in Paderborn bezeichnenderweise Jenas bester Mann auf dem Platz war und in einer Vielzahl von Eins-gegen-Eins-Situationen hervorragend reagierte. Raphael Koczor zog sich im Abschlusstraining vor dem letzten Saisonspiel einen Kapselriss im rechten Knie zu und fällt sehr wahrscheinlich bis zum Ende der Saison aus.

Die Tageskassen öffnen am Samstag 12:15 Uhr. Die Stadiontore gehen 12.30 Uhr auf. Übrigens: Fans aus dem Saale-Orla-Kreis erhalten sowohl HIER ONLINE als auch an den Tageskassen ihr Ticket zum HALBEN Preis. Bisher sind im Vorverkauf knapp 3.000 Karten abgesetzt worden, so dass am Samstag eine Zuschauerzahl von etwas mehr als 4.000 Fans realistisch erscheint. Es dürfen aber sehr gern deutlich mehr werden.

ComeBACK! #fussballistimsportfeld

 

relevante Links

Karten für Fans aus SOK

Online-Tickets für Fans anderer Regionen

FCC-Liveticker 

FCC-Radio

Zahlen, Daten und Fakten

MDR Livestream

 

17.07.2018

FCC unterliegt dem Chemnitzer FC mit 1:2 (1:1)

1.253 Zuschauer sahen bei hochsommerlichen Temperaturen einen sicher erkenntnisreichen Test...weiter lesen

16.07.2018

3. Liga: Zeitgenaue Ansetzungen bis 10. Spieltag stehen fest

Der DFB hat die zeitgenauen Ansetzungen für den 4. bis 10. Spieltag in der 3. Liga festgelegt. 70...weiter lesen

13.07.2018

FCC startet am 16.07. mit dem Vorverkauf für das DFB-Pokalspiel gegen den 1. FC Union Berlin

Zunächst Vorkaufsrecht für Dauerkartenbesitzer und Vereinsmitglieder / Ab 23.07. (Montag) freier...weiter lesen

FCC Lazarett

Stand: 22. Mai 2018

Die Mannschaft befindet sich in der wohlverdienten Sommerpause und wird am 18. Juni wieder ins Training einsteigen. 

Für eine optimale medizinische Unterstützung vertraut der FCC auf Bandagen und Kompressionsstrümpfe der Bauerfeind AG. Gemeinsam mit unserer medizinischen Abteilung setzt das Thüringer Unternehmen aus Zeulenroda als offizieller Medizinischer Partner alles daran, die Spieler mit individuell angepassten Produkten vor Verletzungen zu schützen bzw. so schnell wie möglich wieder fit zu bekommen.

Die Produkte sind für jedermann im Sanitätsfachhandel erhältlich. Weitere Informationen finden Sie...

Der FC Carl Zeiss Jena wird vom renommierten Waldkrankenhaus Eisenberg sportmedizinisch betreut und profitiert somit vom umfassenden Knowhow Thüringens einziger Universitätsorthopädie.

Das Waldkrankenhaus Eisenberg deckt dabei die mannschaftsärztliche Spielbetreuung ab und zeichnet zudem für die Verletzungsdiagnose, -therapie sowie die sportliche Betreuung verantwortlich. Mit dem Lehrstuhl für Orthopädie des Universitätsklinikums Jena (UKJ) genießt das Waldkrankenhaus Eisenberg national und...

Unser Apotheken-Partner vor Ort ist die LINDA Klosterberg Apotheke in Bad Berka. Als eine von deutschlandweit rund 1.100 "LINDA Apotheken" steht sie für kompetente Beratung, ausgezeichnete Servicequalität, abwechslungsreiche Aktionen, exklusive Vorteile und eine ganz besondere Kundennähe. Kunden können in den LINDA Apotheken zum Beispiel PAYBACK Punkte sammeln und regelmäßig an tollen Gewinnspielen teilnehmen. Zudem erhalten Sie LINDA eigene Zeitschriften und monatlich tolle...

Unser nächstes Spiel beginnt in ...

28.07.2018 14:00
FC Carl Zeiss Jena
vs.
SG Sonnenhof Großaspach
 

Letztes Spiel

21.07.2018 15:00
BFC Dynamo
vs.
FC Carl Zeiss Jena
 
: (:)
Platz
Verein
Tore
+/-
Pkt
1
FC Carl Zeiss Jena
0:0
0
0
2
FSV Zwickau
0:0
0
0
3
FC Energie Cottbus
0:0
0
0
4
Würzburger Kickers
0:0
0
0
5
Karlsruher SC
0:0
0
0
6
VfL Osnabrück
0:0
0
0
7
SV Wehen Wiesbaden
0:0
0
0
8
Preußen Münster
0:0
0
0
9
SG Sonnenhof Großaspach
0:0
0
0
10
VfR Aalen
0:0
0
0
11
Sportfreunde Lotte
0:0
0
0
12
Hallescher FC
0:0
0
0
13
Hansa Rostock
0:0
0
0
14
SC Fortuna Köln
0:0
0
0
15
SpVgg Unterhaching
0:0
0
0
16
SV Meppen
0:0
0
0
17
1. FC Kaiserslautern
0:0
0
0
18
Eintracht Braunschweig
0:0
0
0
19
KFC Uerdingen 05
0:0
0
0
20
TSV 1860 München
0:0
0
0
Team Gegner Ergebnis
FCC VfB Auerbach 1:3
U21 FC Eisenach 5:1
U19 Hannover 96 2:0
U17 Hannover 96 1:2
U16 SC 1903 Weimar 9:0
U15 Rot-Weiß Erfurt 1:2
U14 JFC Gera 4:0
U13 SG SV Unterwellenborn 6:0
U12 FSV Sömmerda 4:1
U11 SV SCHOTT Jena 10:0
U10 Rot-Weiß Erfurt II 2:7
U9 SG SV Hermsdorf 2:1
U8    
Stand 12. Dezember 2015