Neuigkeiten

NOFV-Futsal-Pokal Sieger 2022

NOFV-Futsal-Pokal 2022

Montag, 06. Juni 2022, 11:00 Uhr, Riethsporthalle Erfurt

Der FCC nahm am Pfingstmontag beim 1. NOFV-Futsal-Pokal für Vereinsmannschaften teil. Mit dabei waren die Mannschaften vom Gastgeber Blumenstadt United, Futsal-Regionaligist SC BOREA Dresden und die U19 des VfB Germania Halberstadt.

Spiel 1: Germania Halberstadt 0:7 FCC

Im ersten Spiel erwartete man eine junge Halberstädter Mannschaft, die noch recht neu im Futsal sind. Dem Gegner konnte man durch frühzeitige Tore die Grenzen aufzeigen und die Halberstädter waren mit 7 Gegentoren noch recht gut bedient, da die Jenaer Mannschaft viele Chancen nicht nutzten.

Spiel 2: Blumenstadt United 4:6 FCC

Die Gastgeber starteten ebenso mit einem Sieg in das Turnier und gingen mit Aufwind in das Spiel. Der FCC konnte trotz Rotation im Kader seiner Favoritenrolle gerecht werden und gewann das Spiel verdient mit 6:4.

Spiel 3: FCC 3:1 SC BOREA Dresden

Im letzten Spiel gelang uns eine schnelle 2-Tore-Führung, die uns den Turniersieg sicherte. Trotz Anschlusstreffer konnten wir durch eine Freistoßvariante den dritten Treffer in diesem Spiel erzielen und sind verdient NOFV-Futsal-Pokal Sieger 2022.

"Geschlossene Teamleistung als Grundlage für den Turniererfolg!"

"Wir sind sehr gut in das Turnier gestartet und konnten uns endlich für den Aufwand über die ganze Saison hinweg belohnen. Gerade die geschlossene Mannschaftsleistung auf und neben dem Platz hat uns den Antrieb gegeben, dass wir unbedingt den Pokal holen wollten. Ich freue mich für das Team!" - Cheftrainer Dominik Naujoks nach dem Spiel.

TFV-Futsal-Pokal Finale am 16.06.2022 

Am kommenden Samstag nimmt der FCC am 10. Selecao Cup in Wuppertal teil. Dann folgt am Donnerstag, 16.06.2022 um 19 Uhr der Saisonabschluss. Wir spielen in der Werner-Seelenbinder-Sporthalle in Lobeda-West um den TFV-Futsal-Pokal 2022. Infos folgen!

FC Carl Zeiss Jena: Engmann, Unbehaun - Husenica, Pfeiffer, Frühauf, Grimm, Weidauer, Wietasch, Naujoks, Heinz, Reinhold, Wolff, Fe. Thie, Yebda, Wilsch

Trainer: Dominik Naujoks


 

FCC Futsal beendet die Saison auf dem 3. Platz

NOFV Futsal-Regionalliga Meisterrunde, 6. Spieltag: FC Carl Zeiss Jena - Beach United Berlin

Samstag, 19. März 2022, 19:00 Uhr, HOT Sportzentrum

Der FCC empfing am letzten Spieltag der Meisterrunde den Tabellenführer Beach United Berlin. Das Spiel musste aus den bekannten Umständen nach Sachsen ins HOT Sportzentrum verlegt werden.

Letztes Aufgebot zeigte eine sehr ansprechende Leistung

Der FCC trat zum letzten Heimspiel mit 7 Feldspielern und zwei Torhütern an. Sehr lange konnte man gegen den starken Gegner aus Berlin mithalten und sogar zwischenzeitlich in Führung gehen. Schlussendlich konnte der Gegner seine individuelle Klasse am Ende der Partie ausspielen und gewann verdient mit 8:5.

"Mit der Leistung können wir unter den Umständen sehr zufrieden sein!"

"Die Vorzeichen standen nicht gut. Weitere positive Fälle im Team, sowie die langzeitverletzten Spieler machten uns die Aufgabe in HOT nicht leicht. Wir haben uns trotzdem sehr ordentlich präsentiert und können auf den 3. Platz in der Liga stolz sein. Wenn man den Umstand betrachtet, dass wir von Woche zu Woche im Kader durchrotieren mussten, ist der dritte Platz ein Erfolg." - Cheftrainer Dominik Naujoks nach dem Spiel.

NOFV Futsal-Pokal von April bis Juni 2022

Bis zur Sommerpause plant der NOFV einen neuen Futsal-Pokal einzuführen. Weitere Infos folgen.

 

FC Carl Zeiss Jena: Unbehaun, Husenica, Wietasch, Naujoks, Reinhold - Graf, Wüstner, Pfeiffer, Brauner

Trainer: Dominik Naujoks

Beach United: Krolo, Basic, Kujundzija, Sejdic, Jakupovic - Andersen, Knaack, Brzovic

Trainer: Rene Cobien

Tore: 1:0 Reinhold (1.), 1:1 Sejdic (6.), 1:2 (Jakupovic (8.), 2:2 Husenica (8.), 3:2 Husenica (11.), 3:3 Sejdic (14.), 4:3 Husenica (24.), 4:4 Sejdic (26.), 4:5 Knaack (31.), 4:6 Basic (33.), 5:6 Reinhold (38.), 5:7 und 5:8 Kujundzija (40.)

Gelbe Karten: Husenica / Jakupovic, Knaack, Sejdic

Zuschauer: 25 

Schiedsrichter: Christopher Fiebig (Burgstädt)


 

FCC reist mit letztem Aufgebot nach HOT

19.03.2022

NOFV Futsal-Regionalliga, 6. Spieltag Meisterrunde: FC Carl Zeiss Jena - FC Beach United Berlin, Samstag, 19.03.2022, 19:00 Uhr, HOT Sportzentrum

Am letzten Spieltag der Meisterrunde trägt der FCC sein letztes Heimspiel gegen Beach United im HOT Sportzentrum aus.

SBSZ Göschwitz gesperrt - Ausweichspielort in Hohenstein-Ernstthal

Die Heimspielstätte im SBSZ Göschwitz ist seit dem 14.03. gesperrt und wird als Flüchtlingsunterkunft umgebaut. Der FCC wird demnach ins HOT Sportzentrum nach Hohenstein-Ernstthal ausweichen, um sein letztes Heimspiel zu absolvieren. Vielen Dank hierbei an HOT 05 Futsal!

Sieben Feldspieler und drei Torhüter stehen nur noch zur Verfügung

Der FCC wird mit dem letzten Aufgebot nach HOT reisen. Dem Team um Dominik Naujoks stehen nur noch sieben Feldspieler und drei Torhüter zur Verfügung. Weitere positive Fälle kamen im Laufe der Woche hinzu. Die Spieler nach überstandenen Infektionen trainieren noch nicht unter voller Belastung mit. Weierhin fallen Spieler mit Verletzungen weiter aus.

"Eine Spielabsage stand zwar im Raum, aber der sportliche Charakter des Spiels steht im Vordergrund!"

"Die Regularien des NOFV lassen trotz der vielen Coronafällen im Team (und weitere könnten noch dazu kommen) keine Spielabsage zu. Diese Regel ist schon absurd, wenn auch langzeitverletzte Spieler als zur Verfügung stehend gezählt werden. So werden wir trotzdem sportlich antreten und dem Gegner ordentlich Paroli bieten! " - Cheftrainer Dominik Naujoks vor dem Spiel in Hinblick auf den kommenden Gegner.

Zuschauer mit 3G zugelassen - Futsal-Bundesliga Spiel: HOT 05 Futsal - Fortuna Düsseldorf um 16:15 Uhr

Am Samstag gilt die 3G Regel vor Ort. Die Halle öffnet gegen 15:00 Uhr. Um 16:15 Uhr spielt der Gastgeber HOT 05 Futsal gegen Fortuna Düsseldorf. Eintritt für beide Spiele 10 €. Wer nur das Regionalligaspiel verfolgen möchte, zahlt 5 €.


 

Stark gespielt und trotzdem verloren

NOFV Futsal-Regionalliga Meisterrunde, 5. Spieltag: FC Liria Berlin - FC Carl Zeiss Jena

Am vergangenen Samstag reiste unser Team für das Rückspiel zum FC Liria nach Berlin. Nach der deutlichen Niederlage des Hinspiels wollte man unbedingt zeigen, dass man nicht nur mit dem Gegner auf Augenhöhe mithalten, sondern sie auch besiegen kann. 

Dementsprechend entschlossen und zielstrebig begann die erste Halbzeit. In den ersten zehn Minuten verteidigte man konsequent und konnte mit einem verdienten ersten Tor in Führung gehen. Leider sorgten drei Individuelle Fehler in der Folge für das Bestärken des Gegners, der nach zwischenzeitlicher 2:1 Führung für den FCC, die Jungs von der Saale mit einem 4:2 in die Pause schickte. 

Sichtlich davon betroffen, den Gegner durch einfache Fehler ins Spiel gebracht zu haben, ging man in den zweiten Durchgang. Dort konnte man sich zu Beginn wieder mit dem 4:3 belohnen. Das Spiel war durchaus ansehnlich und auf Augenhöhe von beiden Teams ausgetragen. Ein erneuter vermeintlich einfacher Fehler bescherte den Berlinern jedoch die 5:3 Führung. Kurz vor Schluss gelang es der Mannschaft allerdings den Rückstand auf 5:4 zu verkürzen, sodass die Schlussphase einiges an Spannung bereithielt. In den letzten 90 Sekunden des Spiels zogen die Jenenser das taktische Mittel des Flying Goalkeeper, um mit dieser Überzahlsituation den Ausgleich zu erzwingen. Dies gelang leider nicht und man bekam in Folge eines Ballverlustes vor dem gegnerischen Tor postwendend das Gegentor zum 6:4 Endstand. 

Insgesamt war es ein gebrauchter Tag, wobei man vor allem die individualtaktischen Fehler aufzuarbeiten hat, da man sich allein durch die Anhäufung dieser um den verdienten Ertrag gebracht hatte. Nach der starken Anfangsphase schmerzte diese Entwicklung des Spielgeschehens am Ende sehr, da man allein für den Ausgang des Spiels bzw. die Anzahl der Gegentore verantwortlich war.

Nichtsdestotrotz muss man auch die vielen positiven Aspekte und die deutliche Steigerung im Vergleich zum Hinspiel mit in das letzte Spiel der Saison in der kommenden Woche gegen den vorzeitig feststehenden Regionalliga-Meister Beach United nehmen. Dort gilt es am Samstag (19.03., 19 Uhr in Hohenstein-Ernstthal) die Saison mit einem finalen Sieg ordentlich zu beenden und sich noch einmal gegen den Meister aus Berlin mit einer guten Leistung für den Aufwand der gesamten Saison zu belohnen.

Samstag, 12. März 2022, 16:30 Uhr, Sporthalle Melli-Beese-Grundschule

FC Liria Berlin: Wiegels, Sharovara, Huete, Rexhepi, Shameki - Scharlowsky, Sasaki, Hiseni, Blume, Maniscalco, Mendoza, Yousofi

Trainer: Natan Weisz

FC Carl Zeiss Jena: Unbehaun, Frühauf, Bafandeh, Naujoks, Reinhold - Graf, Heinz, Pfeiffer, Wietasch, Wilsch, Enderlein

Trainer: Dominik Naujoks

Tore: 0:1 Pfeiffer (10.), 1:1 Huete (12.), 1:2 Naujoks (13.), 2:2 Maniscalco (14.), 3:2 und 4:2 Sasaki (15.), 4:3 Frühauf (22.), 5:3 Rexhepi (30.), 5:4 Reinhold (36.), 6:4 Huete (40.)

Gelbe Karten: Hiseni / Bafandeh, Wietasch

Zuschauer: 22

Schiedsrichter: Martin Hagemeister-Kühn (Cottbus)


 

Schweres Auswärtsspiel vor der Brust

11.03.2022

NOFV Futsal-Regionalliga, 5. Spieltag Meisterrunde: FC Liria Berlin - FC Carl Zeiss Jena, Samstag, 12.03.2022, 16:30 Uhr, Sporthalle Melli-Beese-Grundschule Berlin

Am 5. Spieltag der Meisterrunde in der NOFV Futsal-Regionalliga gastiert der FCC Futsal beim FC Liria Berlin.

Noch nie gewann der FCC gegen den FC Liria

Am Samstagnachmittag trifft der Tabellendritte auf den Tabellenzweiten. Der FCC geht mit drei Punkten Vorsprung in das Spiel konnte aber bisher noch nie in der Vereinsgeschichte gegen den FC Liria punkten. Gelingt am Samstag die Trendwende?

Weiterhin stehen nicht alle Spieler zur Verfügung 

Die Vorzeichen stehen nicht gut für den FCC. Neben den verletzten Spielern fehlen dem Team weitere Spieler, die aus unterschiedlichen Gründen nicht zur Verfügung stehen. Nach überstandenen Coronainfektionen trainieren noch nicht alle Spieler voll mit.

"Endphase eingeläutet - zwei mal noch alles geben!"

"Wir haben uns im Vorfeld intensiv auf das Spiel vorbereitet und konnten einige Dinge schon am Montag beim Testspiel gegen den DFB U19 Futsal-Stützpunkt Leipzig umsetzen. In der Trainingswoche standen uns nicht alle Spieler zur Verfügung, sodass wir wieder mal im Kader rotieren mussten. Wir befinden uns in der Endphase der Saison und werden alles am Samstag geben, damit mindestens ein Punkt nach Jena mitgenommen wird! " - Cheftrainer Dominik Naujoks vor dem Spiel in Hinblick auf den kommenden Gegner.

Zuschauer mit 3G zugelassen - letztes Heimspiel gegen Beach United in Hohenstein-Ernstthal

Am Samstag gilt die 3G Regel vor Ort. Die Halle öffnet gegen 15:30 Uhr.

Das letzte Heimspiel gegen Beach United Berlin musste aus organisatorischen Gründen nach Hohenstein-Ernstthal verlegt werden. Die Heimspielstätte im SBSZ Göschwitz wird ab dem 14.03. als Unterkunft für die Ukraine-Flüchtlinge umgebaut und steht bis auf weiteres nicht zur Verfügung. Gespielt wird schon am Samstag, 19.03.2022 um 19 Uhr im HOT-Sportzentrum. Weitere Infos folgen.


Erkenntnisreicher Test am Montagabend

Testspiel: DFB U19 Futsal-Stützpunkt Leipzig - FC Carl Zeiss Jena 

Montag, 07. März 2022, 19:15 Uhr, Sportschule Egidius Braun Leipzig

Gelungener Test gegen U19-Auswahl 

Am vergangenen Montag begab sich der FCC nach Leipzig, um das spielfreie Wochenende vor den beiden finalen Punktspielen der Saison für ein Testspiel zu nutzen. Gegen die Futsal U19-Auswahl Leipzig wurde allen mitgereisten Spielern Spielzeit und damit die notwendige Praxis zugesichert.

Spielerisch hatte man vor allem in der ersten Halbzeit mit der defensiven Kompaktheit des Gegners zu kämpfen und musste durch drei individuelle Fehler mit einem 2:3 Rückstand in die Pause gehen. Im zweiten Durchgang gelang das Spiel nach vorn in gewohnteren Abläufen, sodass man am Ende verdient und mit einigen Erkenntnissen den 8:5 Erfolg aus Leipzig mitnehmen konnte.

Die individuellen Fehler gilt es nun in Vorbereitung auf das kommende Spiel in Berlin gegen den FC Liria aufzuarbeiten, um dann am Samstag gegen den Tabellendritten die angestrebten drei Punkte einzufahren.

 

FC Carl Zeiss Jena: Engmann, Frühauf, Bafandeh, Naujoks, Reinhold - Graf, Noori, Wietasch, Stempler, Herrmann, Husenica, Holter, Alhassan

Trainer: Dominik Naujoks

Tore für den FCC: 3x Naujoks, 2x Alhassan, 1x Herrmann, 1x Reinhold, 1x Husenica

Gelbe Karten: - / Bafandeh

Zuschauer: 10

Schiedsrichter: Jens Rohland (Borna)


 

Spielfreies Wochenende effektiv nutzen

Testspiel: DFB U19 Futsal-Stützpunkt Leipzig  - FC Carl Zeiss Jena

Montag 07.03.2022 - 19:15 Uhr, Sportschule Egidius Braun Leipzig

Mannschaft nutzt spielfreies Wochenende mit einem Testspiel

Vor dem wichtigen Ligaspiel gegen den FC Liria Berlin reist unser Team am Montagabend nach Leipzig, um gegen den DFB U19 Futsal-Stützpunkt zu testen. Gespielt wird in der sächsischen Landessportschule Egidius Braun Leipzig. Anstoß ist um 19:15 Uhr.

"Ergebnis zweitrangig, es geht darum viele Dinge auszuprobieren!"

"Das Testspiel kommt zum richtigen Zeitpunkt. Vor den letzten beiden Ligaspielen wollen wir an unserem Spielsystem weiterarbeiten und viele Dinge ausprobieren. Natürlich werden auch Spieler zum Einsatz kommen, die bis jetzt wenig Einsatzzeiten hatten. Das Eregbnis ist völlig zweitrangig!" - Cheftrainer Dominik Naujoks vor dem Spiel.

Zuschauer mit 3G zugelassen

Zuschauer sind am Montagabend mit der 3G-Regelung zugelassen.


 

Zurück in der Erfolgsspur

NOFV Futsal-Regionalliga Meisterrunde, 4. Spieltag: FC Carl Zeiss Jena - SD Croatia Berlin

Sonntag, 27. Februar 2022, 14:00 Uhr, SBSZ Jena-Göschwitz

Der FCC empfing am vergangenen Sonntag die Berliner Mannschaft vom SD Croatia. Nach dem erfolgreichen Hinspiel war die Zielsetzung klar, daran anzuknüpfen und die Tendenz der letzten beiden Spiele zu brechen. 
Nach einem zeitigen 1-0 des FCC konnte man im Laufe der ersten Hälfte auf bis zu 6-1 erhöhen. Getrübt wurde diese Leistung nur durch ganze drei vergebenen 10-Meter-Strafstöße, die man in Folge der neun kumulierten Fouls der Berliner in der ersten Halbzeit bekam (ein 10-Meter konnte verwandelt werden).

Im zweiten Spielabschnitt gelang es der Heimmannschaft nicht sofort alles klar zu machen. Doch insbesondere durch eine starke Leistung des Pivo N. Reinhold gelang es die Führung im weiteren Spielverlauf auszubauen. Dem Druck des Gegners, die zeitweise im 5-0 mit Flying Goalkeeper agierten, wusste man sich entgegenzusetzen.
Der Endstand ging mit einem 10-4 auch in dieser Höhe am Ende in Ordnung.

Die Mannschaft konnte sich damit verdientermaßen für den Aufwand der vergangenen Wochen belohnen und feierte vor voll ausgelasteter Kulisse im SBSZ Jena-Göschwitz den ersten Heimerfolg des neuen Kalenderjahres.

Nun gilt es allerdings, diese Leistung zu bestätigen und in zwei Wochen am Samstag (12.03. in Berlin) gegen den FC Liria die Niederlage des Hinspiels auszumerzen. Sollte das gelingen, steht dem FCC ein wahres „Endspiel“ am letzten Spieltag gegen den Tabellenführer Beach United in Jena bevor.

FC Carl Zeiss Jena: Engmann, Husenica, Schöppe, Heinz, Reinhold - Unbehaun, Stempler, Bafandeh, Wietasch, Naujoks, Noori, Wilsch

Trainer: Dominik Naujoks

SD Croatia Berlin: Sedighian, Sharifi, Karimi, Mosavi, Nikzad - Hosseini, Husseini, Rezaei, Noorzei, Eshaqi, Mozafari

Trainer: Nenad Dukic

Tore: 1:0 Schöppe (3.), 2:0 Stempler (8.), 2:1 Mosavi (10.), 3:1 Reinhold (14.), 4:1 Naujoks (16.), 5:1, 6:1 Schöppe (18., 19.), 6:2 Mosavi (22.), 7:2 Husenica (25.), 8:2 Reinhold (27.), 8:3 Mozafari (35.), 9:3 Reinhold (38.), 9:4 Rezaei (39.), 10:4 Naujoks (39.)

Gelbe Karten: - / Sharifi, Nikzad, Hosseini, Karimi

Zuschauer: 60 (ausverkauft)

Schiedsrichter: Hans-Christian Kautz (Weimar)


 

Jetzt. Erst. Recht.

26.02.2022

NOFV Futsal-Regionalliga, 4. Spieltag Meisterrunde: FC Carl Zeiss Jena - SD Croatia Berlin, Sonntag, 27.02.2022, 14:00 Uhr, SBSZ Göschwitz

Am 4. Spieltag der Meisterrunde in der NOFV Futsal-Regionalliga gastiert der SD Croatia Berlin im heimischen Paradies.

Rückrunde der Meisterrunde beginnt mit einem Heimspiel

Die Hinrunde der Meisterrunde ist beendet. Beim FCC stehen 1 Sieg und 2 Niederlagen auf dem Konto. Unser Gegner verlor seine beiden Spiele und ist noch punktlos.

Favoritenrolle gerecht werden, das Spiel bestimmen und den zweiten Tabellenplatz verteidigen

Das Hinspiel endete mit einem 8:5 Auswärtssieg für den FCC. Auch am Sonntag geht der FCC als Favorit in die Begegnung. Mit einem Sieg bleibt der FCC definitiv auf dem zweiten Tabellenplatz.

"Wir werden auf 3 Punkte spielen!"

"Corona hat uns weiter im Griff. Einige Spieler fallen weiterhin aus, einige konnten in das lockere Mannschaftstraining einsteigen. Trotzdem werden wir auf Sieg spielen und uns taktisch auf den Gegner einstellen" - Cheftrainer Dominik Naujoks vor dem Spiel in Hinblick auf den kommenden Gegner.

Zuschauer zugelassen - 2G-Plus Regelung

Zuschauer sind am Sonntag zugelassen. Es gilt die 2G-Plus Regelung. Alle weiteren Informationen auf unserem Instagram-Kanal /@fccarlzeissjena.futsal

Informationen zum Heimspiel gegen den SD Croatia Berlin

Am Sonntag, 27.02.2022 trifft der FCC Futsal um 14 Uhr im SBSZ Göschwitz auf den SD Croatia Berlin.

Um einen reibungslosen Ablauf am Spieltag zu gewährleisten, haben wir euch die wichtigsten Informationen zusammengestellt:

1. Anstoß ist am Sonntag, 27.02.2022, um 14:00 Uhr in der Sporthalle des SBSZ Göschwitz (Rudolstädter Straße 95). Der Halleneingang öffnet bereits um 12:30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Bis zu 60 Zuschauer dürfen wir zum Heimspiel begrüßen. Tickets können unter futsal@fc-carlzeiss-jena.de reserviert werden und stehen bei der Hinterlegungskasse zur Verfügung.

2. Hinweise zur Anreise:

  • mit dem Auto: Rudolstädter Straße 95, Parkplatz vor der Halle, Parkticket 1€
  • mit dem Bus: Linie 12 bis Jena21
  • mit der Straßenbahn: Linien 1, 2, 3 und 4 bis Bahnhof Göschwitz
  • mit dem Zug: bis zum Bahnhof Jena-Göschwitz

3. Es gilt die 2G-Plus Regelung, das heißt Geimpft oder Genesen + negativer Schnelltest (nicht älter als 24 h). 

Für Bereiche mit 2G Plus-Zugangsbeschränkungen entfällt die Testpflicht für:

  • Geboosterte
  • „frisch“ Geimpfte (Zeitpunkt der Grundimmunisierung liegt höchstens drei Monate zurück)
  • Genesene (bis zu 90 Tage nach positivem Befund, gemäß § 2 Nr. 5 SchAusnahmV)
  • Genesene mit mindestens einer Impfung vor oder nach der Infektion (ohne zeitliche Befristung)

Am Eingang muss sich jeder zur Kontaktnachverfolgung per CORONA-WARN-App registrieren. In der Halle besteht Maskenpflicht (FFP-2- oder OP-Maske). Bei der Einnahme von von Speisen und Getränken kann die Maske abgenommen werden.

4. Im Foyer wird es eine Getränkebar (alkoholische und nicht-alkoholische Getränke) geben. Vor der Halle bringen wir den Rost zum Glühen!

Lasst uns gemeinsam den Sonntag zu einem Futsal-Fest machen! Forza FCC!


 

Zweite Niederlage in Folge

20.02.2022                                                                                                                         

NOFV Futsal-Regionalliga Meisterrunde, 3. Spieltag: FC Beach United - FC Carl Zeiss Jena 10:4 (5:1)

Der FCC Futsal verliert das zweite Spiel in Folge in der Meisterrunde der NOFV Futsal-Regionalliga gegen den FC Beach United Berlin mit 10:4.

Trotz Führungstor klarer Rückstand zur Pause

Am Samstag, 19.02., war unser Team in Berlin beim Tabellenführer Beach United zu Gast. Die Jungs des FCC starteten gut in die Partie und konnten mit dem ersten Tor des Tages in Führung gehen. In der Folge spielte sich die erste Halbzeit jedoch vermehrt in der eigenen Hälfte ab und man musste satte fünf Gegentore, teils aufgrund individueller Klasse des Gegner oder aus leichten Unsicherheiten des Verteidigens, hinnehmen. Der 1:5 Halbzeitstand für die Berliner spiegelte den Spielverlauf jedoch nicht ausreichend wieder.

Bessere zweite Hälfte, aber Gegner konsequent

Mit der Gewissheit, dass noch einiges zu holen war in der von Berliner Seite aus gut gefüllten Halle, ging die Mannschaft in Halbzeit zwei und konnte nach Wiederanpfiff direkt auf 2:5 verkürzen und fand auch spielerisch vermehrt zur eigenen Sicherheit zurück, die man in der ersten Halbzeit teilweise vermissen ließ. Doch dann zeigte sich der bleibende Eindruck des Spiels, dass manchmal trotz ordentlicher Ansätze und dem notwendigen Willen, an manchen Tagen einfach nicht viel zu holen ist, indem man innerhalb von einer Minute drei weitere Gegentore hinnehmen musste. Diese Minute gilt es insbesondere aufzuarbeiten.

Ergebniskosmetik kurz vor Schluss

In der Folge war das Spiel somit bereits vorzeitig entschieden. Der FCC legte dennoch weiterhin alles hinein, um sich noch bestmöglich aus der Affäre zu ziehen, was mit zwei weiteren Treffern auch gelang. Schlussendlich stand jedoch das Ergebnis von 10:4 für Beach United, das an diesem Tag zumindest in der Höhe bei weitem nicht das Spielgeschehen repräsentiert.

"Diese Niederlage ist verdient und schmerzt in der Höhe"

„Die Niederlage schmerzt in dieser Höhe sehr. In Halbzeit eins haben wir nicht in jeder Aktion Druck auf den Ball ausüben können, wodurch teilweise vermeidliche Gegentreffer entstanden. Mit der spielerischen Leistung der Mannschaft kann man in der zweiten Hälfte zufrieden sein, wobei die eigene Chancenverwertung aufgearbeitet werden muss. Defensiv gilt es die Gegentore zu analysieren und vor allem die fehlende Kommunikation in den Schwerpunkt für die kommenden Aufgaben zu rücken. Das Engagement der Mannschaft war über die gesamte Spielzeit hoch, was ihr hoch anzurechnen ist. Manchmal gibt es leider solche Tage, an denen auch ein gewisses Tagesglück zum Ergebnis beiträgt, das uns leider nicht zuteil wurde.“ - Co-Trainer Kell Gornig nach dem Spiel.

Rückrunde der Meisterrunde startet mit einem Heimsspiel am kommenden Wochenende

Nun gilt es jedoch, die individuellen und taktischen Fehler aufzuarbeiten und sich in der Trainingswoche diesen Schwerpunkten zu widmen, ehe man in der kommenden Woche bereits die Chance zur Verbesserung bekommt, wenn man in der heimischen Halle in Jena-Göschwitz am Sonntag (27.02.) auf Croatia Berlin trifft.

Statistik zum Spiel:

NOFV Futsal-Regionalliga Meisterrunde, 3. Spieltag: FC Beach United Berlin - FC Carl Zeiss Jena 

Samstag, 19. Februar 2022, 15:00 Uhr, Sporthalle Zehlendorf in Berlin

FC Beach United Berlin: Krolo, Basic, Kujundzija, Sejdic, Jakupovic - Tadic, Knaack, Gudzevic, Alkan, Cicek, Brzovic

Trainer: Rene Cobien

FC Carl Zeiss Jena: Unbehaun, Husenica, Frühauf, Bafandeh, Heinz - Graf, Schöppe, Wietasch, Brauner, Reinhold, Lemke

Trainer: Kell Gornig

Tore: 0:1 Bafandeh (7.), 1:1 Basic (8.), 2:1 Knaack (12.), 3:1 Brzovic (14.), 4:1 Alkan (16.), 5:1 Alkan (18.), 5:2 Frühauf (21.), 6:2 Alkan (23.), 7:2 Alkan (23.), 8:2 Alkan (23.), 9:2 Knaack (34.), 10:2 Kujundzija (36.), 10:3 Schöppe (37.), 10:4 Frühauf (37.)

Gelbe Karten: Knaack, Basic / Husenica, Wietasch

Zuschauer: 80

Schiedsrichter: Jacob Pawlowski (Berlin)


 

Spitzenspiel in BERLIN

18.02.2022

NOFV Futsal-Regionalliga, 3. Spieltag Meisterrunde: FC Beach United Berlin - FC Carl Zeiss Jena, Samstag, 19.02.2022, 15:00 Uhr, Sporthalle Zehlendorf in Berlin

Am 3. Spieltag der Meisterrunde in der NOFV Futsal-Regionalliga gastiert der FCC Futsal beim punktgleichen Tabellenführer Beach United Berlin.

Erstes Pflichtspiel beider Mannschaften gegeneinander

Noch nie trafen beide Mannschaften in einem Pflichtspiel aufeinander. Beach United konnte die Qualifikationsrunde Nord mit neun Punkten als Tabellenerster abschließen. Nach den letzten beiden Siegen (BOREA 12:4 und Heidenauer SV 26:1) geht der aktuelle Tabellenführer als Favorit in das Spitzenspiel.

Coronabedingte Ausfälle beim FCC

Corona hat nicht nur die Lizenzmannschaft des FCC im Griff. Leider erwischte es neben unserem Coach Dominik Naujoks auch Stammtorhüter Björn Engmann und Moritz Wolff, die nach positiven Testergebnissen nicht mitwirken können. Mit weiteren Spielerausfällen muss gerechnet werden, die abschließende Testreihe steht noch aus.

"Schwierige Spieltagsvorbereitung, aber die Jungs werden alles geben!"

"Die Spielvorbereitung gestaltete sich in dieser Woche sehr schwierig. Auch Co-Trainer Kell Gornig war von Quarantänemaßnahmen betroffen, sodass vor allem die erfahrenen Spieler das Training in dieser Woche übernommen haben. Alle äußeren Umstände müssen wir als Team ausblenden und uns auf die Aufgabe am Samstag fokussieren. In Berlin wollen wir uns wieder gut präsentieren!" - Cheftrainer Dominik Naujoks vor dem Spiel aus der häuslichen Quarantäne in Hinblick auf den kommenden Gegner.

Zuschauer mit 2G-Plus zugelassen

Am Samstag gilt die 2G-Plus Regel vor Ort. Die Halle öffnet um 14 Uhr.


 

Verdiente Niederlage gegen Liria Berlin

05.02.2022                                                                                                                         

NOFV Futsal-Regionalliga Meisterrunde, 2. Spieltag: FC Carl Zeiss Jena - FC Liria Berlin 2:7 (2:4)

Am Samstag (05.02.) musste unser Team leider die erste Niederlage in der NOFV-Futsal-Regionalliga hinnehmen.

Anfangsphase mit vier Gegentoren verschlafen

In der heimischen Halle des SBSZ Jena-Göschwitz begann man konzentriert, musste sich jedoch der spielerischen Überlegenheit des Gegners aus Berlin stellen, der das Ergebnis zunächst auf 2:0 und später sogar auf 4:0 erhöhen konnte. Die Jungs des FCC kamen schlussendlich erst nach diesem Rückstand wirklich ins Spiel und konnten zur Halbzeit noch auf 2:4 verkürzen.

Bessere zweite Hälfte, aber ohne eigenem Torerfolg

In der zweiten Hälfte begann man defensiv wesentlich stabiler, jedoch fehlten die eigenen ernstzunehmenden Torchancen. Gegen das starke Gegenpressing der Berliner hatten die Jenaer stark zu kämpfen. Durch zwei individuelle Fehler konnte Liria schließlich auf 2:6 erhöhen. Damit war das Spiel leider nahezu entschieden. Kurz vor Schluss fiel noch der letzte Treffer des Tages zum 2:7 für die Berliner.

"Individuelle Fehler haben unser eigenes Spiel bestraft!"

"Leider haben wir über die gesamte Spielzeit nicht zu unserem Spiel gefunden. Dadurch fehlten uns die notwendigen Entlastungen, sodass wir uns vom Gegner das Spiel haben aufzwingen lassen. Insgesamt war es vor allem eine Anhäufung individueller Fehler, weshalb wir verdient verloren haben.
Dies gilt es jetzt aufzuarbeiten und stärker zurück auf die Platte zu kommen." - Co-Trainer Kell Gornig, der den abwesenden Trainer Dominik Naujoks, an der Seitenlinie vertreten hat.

Spielfreies Wochenende, nächstes Duell auf Augenhöhe gegen Beach United

Das Team hat nach dem Spiel einiges aufzuarbeiten, war man in weiten Teilen des Spiels doch vor allem individuell klar unterlegen. Mit diesen selbstgestellten Hausaufgaben geht es nun aber in die Vorbereitung auf das Spitzenspiel gegen Beach United in zwei Wochen (19.02. in Berlin).

 

Statistik zum Spiel:

NOFV Futsal-Regionalliga Meisterrunde, 2. Spieltag: FC Carl Zeiss Jena  - FC Liria Berlin

Samstag, 05. Februar 2022, 14:00 Uhr, SBSZ Göschwitz Jena

FC Carl Zeiss Jena: Engmann, Stempler, Weidauer, Wietasch, Pfeiffer - Unbehaun, Husenica, Bafandeh, Heinz, Fe. Thie, Wolff

Trainer: Kell Gornig

FC Liria Berlin: Wiegels, Sharovara, Shamekhi, Rexhepi, Sasaki - Oliveiri, Martinez, Blume, Yousofi

Trainer: Natan Weisz

Tore: 0:1 Blume (5.), 0:2 Blume (8.), 0:3 Yousofi (8.), 0:4 Shamekhi (11.), 1:4 Bafandeh (14.), 2:4 Weidauer (19.), 2:5 Sharovara (26.), 2:6 Shamekhi (27.), 2:7 Blume (39.)

Gelbe Karten: Weidauer, Bafandeh, Wolff / Shamekhi

Zuschauer: keine zugelassen

Schiedsrichter: Philip Bürger-Schönemann (Mühlhausen)

Unsere Stärken auf die Platte bringen, um die nächsten 3 Punkte einzufahren!

04.02.2022

NOFV Futsal-Regionalliga, 2. Spieltag Meisterrunde: FC Carl Zeiss Jena - FC Liria Berlin, Samstag, 05.02.2022, 14:00 Uhr, SBSZ Göschwitz

Am 2. Spieltag der Meisterrunde in der NOFV Futsal-Regionalliga gastiert der FC Liria Berlin im heimischen Paradies.

Das Duell der beiden Auftaktsieger

Beide Mannschaften gewannen ihre Auftaktpartien der Meisterrunde in der NOFV Futsal-Regionalliga. Der FCC gewann beim SD Croatia Berlin mit 8:5. Ebenso erfolgreich gewann der FC Liria gegen den Heidenauer SV mit 35:1.

Junge Mannschaft vs. Erfahrene Truppe

Mit dem FC Liria Berlin kommt eine sehr erfahrene Truppe ins Futsal-Paradies, die mit dem Torhüter Pavlos Wiegels aktuell einen deutschen Nationalspieler an Board haben. Unsere junge Mannschaft trainiert von Woche zu Woche hart, um sich in allen Bereichen weiterzuentwickeln.

"Wir wollen unsere Stärken auf die Platte bringen, um das Spiel erfolgreich für uns zu gestalten!"

"Der morgige Gegner wird nochmal eine andere Hausnummer im Vergleich zur Vorwoche. Die Tabelle täuscht ein wenig - wir erwarten ein Spiel auf Augenhöhe. Wir wollen natürlich unsere Stärke auf die Platte bringen und hinten wenig zulassen!" - Cheftrainer Dominik Naujoks vor dem Spiel in Hinblick auf den kommenden Gegner.

Keine Zuschauer zugelassen - dafür Twitch-Livestream

Aktuell sind in Thüringen keine Zuschauer für Sportveranstaltungen zugelassen. Das Spiel wird live auf Twitch übertragen und kommentiert. HIER gehts zum Spiel!


Erster Sieg in der Meisterrunde

29.01.2022                                                                                                                         

NOFV Futsal-Regionalliga Meisterrunde, 1. Spieltag: SD Croatia Berlin - FC Carl Zeiss Jena 5:8 (3:2)

Der FCC Futsal gewinnt das erste Spiel der Meisterrunde in der NOFV Futsal-Regionalliga gegen den SD Croatia Berlin mit 8:5.

Rückstand zur Halbzeit trotz 0:2 Führung

Im ersten Spiel der Meisterrunde erwartete man eine spielstarke Berliner Mannschaft. Schon in der 4. Minute konnte man verdient durch die Tore von Tom Stempler und Philip Weidauer verdient mit 0:2 in Führung gehen. Das Spiel war in der erste Hälfte sehr ausgeglichen. Nachdem man weitere Chance liegen gelassen hatte, konnte der Gastgeber den Spielstand auf 3:2 drehen.

Powerplay in der zweiten Halbzeit

Der Gegner schwächte sich in im zweiten Abschnitt selbst mit zwei Gelb-Roten-Karten. Das Powerplay konnten Philip Weidauer und Richard Frühauf im 4 vs. 3 nutzen zur 3:4 Führung (24.)

Philip Weidauer mit sechs Toren Man of the Match

Es blieb beim Schlagabtausch von beiden Mannschaften. Auf Jenaer Seite konnte sich Philip Weidauer mit insgesamt sechs Toren in die Torschützenliste eintragen. Am Ende gewinnt der FCC Futsal verdient das erste Spiel der Meisterrunde und bleibt weiter Tabellenführer.

"Geschlossene Teamleistung und für den Aufwand belohnt"

Jenas Trainer Dominik Naujoks war am Ende zufrieden mit der Leistung der Mannschaft: "Wir wollten dem Gegner unser Spiel aufdrücken, das haben wir in allen Spielteilen geschafft. Am Ende waren wir die clevere Mannschaft, die in den richtigen Momenten die richtigen taktischen Entscheidungen getroffen haben". 

Am Samstag wartet der FC Liria Berlin im heimischen Paradies

Schon am kommenden Samstag, 05.02.2022 gastiert der FC Liria Berlin zum 2. Spieltag der Meisterrunde im heimischen Paradies. Das Spiel wird live per Twitch übertragen. Zuschauer sind keine zugelassen.

Statistik zum Spiel:

NOFV Futsal-Regionalliga Meisterrunde, 1. Spieltag: SD Croatia Berlin - FC Carl Zeiss Jena 

Samstag, 29. Januar 2022, 14:00 Uhr, Reinhold-Meyerhof Halle Berlin

SD Croatia Berlin: Rezaie, Shariifi, Fayazi, Mosavi, Nikzad - Hosseini, Husseini, Karimi, Sedighian, Sajadi, Eshaqi, Jafari

Trainer: Hamid Reza Sharifi

FC Carl Zeiss Jena: Engmann, Husenica, Heinz, Frühauf, Naujoks - Unbehaun, Wietasch, Fe. Thie, Stempler, Weidauer, Pfeiffer, Bafandeh

Trainer: Dominik Naujoks

Tore: 0:1 Stempler (4.), 0:2 Weidauer (4.), 1:2 Husseini (12.), 2:2 Mosavi (16.), 3:2 Sharifi (18.), 3:3 Weidauer (24.), 3:4 Frühauf (24.), 4:4 Sajadi (25.), 4:5 Weidauer (32.), 4:6 Weidauer (33.), 5:6 Karimi (37.), 5:7 Weidauer (37.), 5:8 Weidauer (39.)

Gelbe Karten: Rezaie, Husseini, Nikzad / Husenica, Stempler, Pfeiffer

Gelb Rote Karten: Sharifi, Fayazi / -

Zuschauer: 18

Schiedsrichter: Jens Polzenhagen (Oranienburg)

Positiven Trend mit in die Meisterrunde nehmen!

28.01.2022

NOFV Futsal-Regionalliga, 1. Spieltag Meisterrunde: SD Croatia Berlin - FC Carl Zeiss Jena, Samstag, 29.01.2022, 14:00 Uhr, Reinhold-Meyerhof Halle Berlin

Am 1. Spieltag der Meisterrunde in der NOFV Futsal-Regionalliga gastieren die Futsaler des FCC beim SD Croatia Berlin. Noch nie trafen beide Mannschaften in einem Pflichtspiel aufeinander.

Vierter gegen Erster - trotzdem Spitzenspiel

Als Tabellenführer mit 12 Punkten geht der FCC ins Spitzenspiel. Der SD Croatia liegt mit 6 Punkten aktuell auf dem 4. Tabellenrang. 

Vorbereitung erfolgreich absolviert

Nach einem Kurzttrainingslager im heimischen Paradies und zwei erfolgreichen Testspielen (Hertha 06 Berlin 5:3 & SC BOREA Dresden 6:2) wurde die Vorbereitung erfolgreich absolviert und ist für den Ligastart gewappnet.

"Trainingsschwerpunkte umsetzen, um auf Punktgewinn zu spielen"

"Wir erwarten einen sehr starken Gegner, der 3-4 Spieler mit guter individueller Qualität im Kader hat. Wir wollen trotzdem unsere Trainingsschwerpunkte umsetzen und weiter an unserer Futsal-Spielphilosophie arbeiten. Aus der Erfahrung heraus wissen wir, dass es immer schwer ist, in Berlin Spiele zu gewinnen. Wir werden definitiv auf Punktgewinn spielen!" - Cheftrainer Dominik Naujoks vor dem Spiel in Hinblick auf den kommenden Gegner.

Livestream geplant - Zuschauer zugelassen mit 2G-Plus

Uns erreichte heute die Nachricht, dass die Berliner ihr Heimspiel auf Instagram Live streamen möchten. Wir informieren über die sozialen Kanäle, damit die zuhausegebliebenen Futsal-Anhänger das Spiel verfolgen können. Wer dennoch vor Ort sein möchte, muss die 2G-Plus Regelung einhalten.


 

Jahresrückblick 2021 - eine positive Bilanz

Am Ende wir das Jahr 2021 sportlich als ein erfolgreiches in die Geschichtsbücher der Futsal Abteilung des FCC eingehen: In der ersten Jahreshälfte ruhte der Ball in der NOFV Futsal-Regionalliga, danach gelang uns ein guter Re-Start nach dem x-ten Lockdown und wurde mit der Herbstmeisterschaft gekrönt.

Hinter dieser Kurzfassung des zu Ende gehenden Jahres liegen jedoch zahlreiche Geschichten - auch bereits neben der Hallenplatte - an die wir uns noch einmal erinnern möchten.

Das Jahr 2021 war geprägt von Home-Training im Lockdown, Höhenflügen, atemberaubenden Spielen, sowie aber auch der Zusammenhalt in der Abteilung.

Von Januar bis Mai gab es im Bundesland Thüringen ein Sportverbot für unseren geliebten Hallensport. Trotzdem wurde im Regionalligateam trainiert und die neuen Medien, z.B. Videotraining über Zoom, ermöglichten ein sportgerechtes Training.

Am 07. Juni traf sich die Mannschaft unter der Leitung von Cheftrainer Dominik Naujoks im SBSZ Göschwitz zum ersten Teil der Sommervorbereitung. Bei sehr warmen Temperaturen in der Halle wurden die Grundlagen für die neue Saison gelegt. Zum Trainingsauftakt waren ebebenso die neuen Spieler Adam Husenica, Bakr Yebda und Luis Poth dabei.

Parlallel begannen die Planung für die Integration einer zweiten Mannschaft in der Abteilung. Sodass jeder Spieler eine Möglichkeit erhält, Spielpraxis zu sammeln, wurde das neue "Perspektivteam" gegründet. Dieses nahm an der TFV Futsal-Liga teil.

Nach einer 14-tägigen Pause startete der zweite Teil der Vorbereitung am 26. Juli. Gleich in der ersten Vorbereitungswoche wurde gegen den Futsal-Bundesligisten von HOT 05 Futsal getestet. In der ersten Hälfte konnte man noch stark mithalten (Halbzeit 0:6). In der zweiten Halbzeit schwanden die Kräfte und man verlor deutlich ohne eigenen Torerfolg mit 0:15. Eine Lehrstunde für das Team.

Gleich eine Woche später wurde wieder gegen einen Futsal-Bundesligisten getestet. Unsere Jungs spielten gegen die Mannschaft von 1894 Berlin. In einem packenden Testspiel und zweimaligen Rückstand (0:3 und 3:6), schoss man in der letzten Minute noch den verdienten Ausgleichstreffer und setzte ein deutliches Ausrufezeichen!

In der Sommervorbereitung testete man noch gegen Futsal Nürnberg (4:5) und UfK Potsdam (6:1) und war gut für den Saisonauftakt in der Regionalliga vorbereitet. Dieser sollte sich kurzfristig durch Rückzüge von 3(!) Mannschaften in der Süd-Staffel der Regionalliga verzögern. Erst trat Chemie Leipzig zum Punktspielauftakt nicht an, 1894 II konnte wegen Insolvenz der Bundesliga-Mannschaft auch nicht spielen und Halle zog noch vor dem ersten Spieltag zurück.

Somit durfte sich das neugegründete Perspektivteam im Pflichtspielbetrieb beweisen und hatten ihr erstes Spiel am 17. September gegen den FSV Harz 04 Erfurt in Erfurt. Dort gelang dem Perspektivteam ein Auftakt nach Maß und gewannen ihr Spiel mit 8:2.

Am 26. September bestritt das Regionalligateam ihr erstes Saisonspiel. Beim Heidenauer SV konnten wir einen ungefährdeten 14:3 Auswärtssieg einfahren.

Am Wochenende 08. bis 10. Oktober kam es zum Doppelspieltag - für uns eine neue Angelegenheit. Am Freitag trat das Perspektivteam zum 2. Spieltag in der TFV Futsal-Liga an und musste sich gegen den Mitfavoriten Blumenstadt United beweisen. Mit einem 5:4 Last-Minute-Sieg konnten die nächsten 3 Punkte aus Erfurt mitnehmen. Am Sonntag reiste unser Regionalligateam ersatzgeschwächt nach Dresden zum SC BOREA. Nach einer klaren 3:0 Führung für den FCC verletzte sich Lucas Unger schwer am Knie und musste noch ins Krankenhaus gebracht werden. In einem spannenden Spiel glichen die Nordlichter zum 3:3 Halbzeitstand aus und gingen sogar mit 5:3 im zweiten Durchgang in Führung. Doch so schnell verschenken unsere Jungs keine Punkte. In phänomenalen fünf Minuten vor der Schlusssirene drehte unsere Mannschaft das Spiel und gewann dieses mit 6:5 - am Ende nicht unverdient.

Auch das Perspektivteam sollte noch ein Highlight in diesem Jahr bekommen. Am 15. Oktober konnte das Perspektivteam im eigenen Paradies die Thüringenmeisterschaft 2021 klar machen und gewannen das letzte Spielt klar mit 11:4 gegen Blumenstadt Latinos.

Für das Regionalligateam standen im Jahr 2021 noch zwei Heimspieltage an. Am Refomationstag gewann man 8:2 deutlich gegen den HSV. Am 20. November wurde bei ausverkaufter Halle der SC BOREA Dresden mit 8:5 geschlagen. Somit geht das Regionalligateam mit optimaler Punkteausbeute in die Meisterrunde 2022 und krönte sich verdient zum Herbstmeister 2021 in der NOFV Futsal-Regionalliga.

Am 5. Januar startet der FCC Futsal im Sportkomplex Lobeda-West in die Rückrundenvorbereitung für die Meisterrunde 2022, um die Grundlagen für die anstehenden Aufgaben zu legen.


 

Herbstmeisterschaft gesichert!

21.11.2021                                                                                                                         

NOFV Futsal-Regionalliga, 10. Spieltag: FC Carl Zeiss Jena - SC BOREA Dresden 8:5 (3:1)

Es war das Topspiel der NOFV Futsal-Regionalliga. Die 110 Zuschauer kamen auf ihre Kosten und sahen ein spannendes Spiel mit beiden Teams auf Augenhöhe.

Der FCC Futsal dominiert die Anfangsphase und geht klar in Führung

Die Futsaler des FC Carl Zeiss Jena haben sich einiges für das Spiel vorgenommen. In der Offensive konnte man sich viele Chancen herausspielen, die ungenutzt blieben. Nach toller Kombination brauchte Karl Schöppe den Ball nur noch über die Linie schieben (5.). Der frühe Türöffner zum Spiel war da und das Team spielte unbedingt auf das zweite Tor. Karl Schöppe war es wieder, der im engen Raum den Überblick behielt und den Ball aus Nahdistanz im Dresdner Tor versenkte (13.) Gleich eine Minute später stand Adam Husenica nach einstudierter Einkick-Variante am 2. Pfosten goldrichtig und stellte das Ergebnis auf 3:0 (14.)

Borea-Boyz wurden mutiger und kamen zum verdienten Ausgleich

Noch vor dem Halbzeitpfiff konnte der SC BOREA Dresden einer seiner guten Möglichkeiten nutzen und erzielten den 3:1 Anschlusstreffer durch Fabian Loepthien (17.). Nach der Halbzeit waren es die Dresdner, die ihre Chancen aus dem Spiel und nach einem Standard in der 21. und 24. Minute zum 3:3 Ausgleich nutzten.

Spiel auf Augenhöhe auf beide Tore

Die Jenaer liesen sich vom Ausgleich nicht beeindrucken und spielten konzentriert weiter. Lukas Heinz schloss zentral nach einem Eckball in das lange Eck ab (25.). Philip Weidauer konnte sich eine Minute später ebenso in die Torschützenliste eintragen und vollendete eine Überzahlsituation zur 5:3 Führung (26.). Spiel gelaufen? Denkste - BOREA gab noch lange nicht auf und kam zurück in das Spiel. Fabian Loepthien und Jonas Mittag konnten den Spielstand auf 5:5 egalisieren (31.)

Karl Schöppe macht an diesem Abend den Unterschied

Direkt nach dem Ausgleichstreffer war es Karl Schöppe, der aus 12 Metern mit der Picke im Dresdner Tor versenkte (31.). Gleich eine Minute später war es wieder Schöppe, der von Weidauer in einer 2-gegen-1 Überzahlsituation mustergültig angespielt wurde und den 2-Tore-Vorsprung wiederherstellte (32.). Es war der 4. Treffer in seinem ersten Regionalligaspiel in dieser Saison. Dominik Naujoks stellte das Ergebnis noch auf 8:5 (34.). In den letzten Spielminuten verteidigte unsere Mannschaft konsequent und lies keinen Gegentreffer mehr zu.

"Ein hartes Stück Arbeit wird mit 3 verdienten Punkten belohnt"

Jenas Trainer Dominik Naujoks war am Ende sehr zufrieden mit der Leistung der Mannschaft: "Wenn man zweimal den Ausgleichstreffer bekommt, sofort die richtige Reaktion zeigt und weiter nach vorne offensiv spielt, der steht verdient an der Tabellenspitze der Qualirunde. Neben den drei Punkten und einer vollen Halle freuen wir uns jetzt auf die kommenden Aufgaben". 

Meisterrunde startet 2022

Am Samstag, 29.01. startet die Meisterrunde in der NOFV Futsal-Regionalliga. Für unsere Futsaler steht ein Auswärtsspiel beim SD Croatia Berlin bevor.

Statistik zum Spiel:

NOFV Futsal-Regionalliga, 10. Spieltag: FC Carl Zeiss Jena - SC BOREA Dresden

Samstag, 20. November 2021, 18:30 Uhr, SBSZ Göschwitz

FC Carl Zeiss Jena: Engmann, Husenica, Heinz, Naujoks, Frühauf - Unbehaun, Wüstner, Thie, Schöppe, Weidauer, Pfeiffer, Enderlein, Herrmann

Trainer: Dominik Naujoks

SC BOREA Dresden: Petzold, Rose, Wendler, Zlotowski, Leuschner - Aytar, Loepthien, Mittag, Hussaini, Weska

Trainer: Ronny Wendler

Tore: 1:0 Karl Schöppe (5.), 2:0 Karl Schöppe (13.), 3:0 Husenica (14.), 3:1 Loepthien (17.), 3:2 Hussaini (21.), 3:3 Weska (24.), 4:3 Heinz (25.), 5:3 Weidauer (26.), 5:4 Loepthien (30.) 5:5 Mittag (31.), 6:5 Schöppe (31.), 7:5 Schöppe (32.), 8:5 Naujoks (34.)

Gelbe Karten: Enderlein / -

Zuschauer: 110

Schiedsrichter: Judith Köttig (Erfurt)


 

FCC Futsal verpflichtet Erik Wüstner

20.11.2021

Der FCC Futsal reagiert auf die angespannte Personalsituation und verplichtet einen weiteren Spieler

Mit Erik Wüstner stößt ein weiterer Spieler in den Kader der Regionalligamannschaft dazu, der flexibel auf verschiedenen Positionen einsetzbar ist. Der 21-jähriger Allrounder hat das Futsalspielen beim Futsal-Bundesligisten HOT 05 Futsal gelernt und kann seine Erfahrungen mit in das Team einbringen. Willkommen im Futsal-Paradies, lieber Erik!


 

Spitzenspiel in der NOFV Futsal-Regionalliga

19.11.2021

NOFV Futsal-Regionalliga, 10. Spieltag: FC Carl Zeiss Jena - SC BOREA Dresden, Samstag, 20.11.2021, 18:30 Uhr, SBSZ Göschwitz

Am 10. Spieltag der NOFV Futsal-Regionalliga sind am Samstag, 20.11.2021 um 18:30 Uhr die Futsaler des SC BOREA Dresden im SBSZ Göschwitz zu Gast. Dabei kommt es am letzten Spieltag der Qualirunde Süd zum Spitzenspiel: Erster gegen Zweiter

Den Erfolg aus dem Hinspiel mit in das letzte Heimspiel nehmen

Schon im Oktober traf man auf den Gegner aus Dresden. Damals gewann man in Dresden mit 6:5 nach packender Aufholjagd! Diesen Erfolg möchte man mit in das letzte Heimspiel für das Jahr 2021 nehmen. Die Bilanz gegen die Dresdner ist positiv. Aus vier Spielen konnte man 3x mal gewinnen, 1x wurden die Punkte geteilt.

Stammspieler langsam wieder an Bord

Nachdem man ersatzgeschwächt gegen den Heidenauer SV gewonnen hatte, kehren langsam die Stammspieler zurück in das Regionalligateam zurück. Die Personalsituation ist trotzdem weiter angespannt. Am Ende wird das Trainerteam um Dominik Naujoks und Kell Gornig die richtigen Spieler am Samstag aufstellen, die unbedingt gewillt sind, damit die Punkte im Futsal-Paradies bleiben.

"Mutig in der Offensive, kompakt in der Defensive"

"Wir wollen gegen die BOREA-Boyz mutig in der Offensive auftreten, um uns Torchancen herauszuspielen. Wir sind gewarnt vor der Qualität des Gegners. Darum müssen wir defensiv konzentriert gegen den Ball arbeiten!" - Cheftrainer Dominik Naujoks vor dem Spiel in Hinblick auf den kommenden Gegner.

Meisterrunde startet im Januar

Im neuen Jahr stehen sechs weitere Spiele in der NOFV Futsal-Regionalliga an. Die Gegner sind der SD Croatia Berlin, Beach United und der FC Liria Berlin. Der Sieger der Meisterrunde ist für die Relegation zur Futsal-Bundesliga qualifiziert.


 

Der FCC Futsal plant das nächste Heimspiel mit 2G-Konzept

17.11.2021

Am gestrigen Dienstag hat das Thüringer Kabinett die 2G-Pflicht für Veranstaltungen in Innenräumen beschlossen. Das hat natürlich Auswirkungen auf die Heimspiele der Futsal-Abteilung des FC Carl Zeiss Jena. Zutritt zu den Heimspielen haben nur noch Personen, die gegen das Coronavirus geimpft oder genesen sind. Somit gilt zum Heimspiel am Samstag gegen den SC BOREA Dresden 2G! Wir werden spätestens am Freitag Mittag über die Gegebenheiten am Samstag informieren!

"Das letzte Heimspiel im Jahr 2021 wird stattfinden. Durch die 2G-Regel ist der Spielbetrieb der NOFV Futsal-Regionalliga erstmal nicht in Gefahr. Wir hoffen, dass es so dabei auch bleibt und freuen uns auf Samstag!"


 

Lazarett an verletzten Spielern erweitert sich - Mehrere Spieler im Aufbautraining

12.11.2021

Keine guten Nachrichten für die Futsal Abteilung des FC Carl Zeiss Jena

Mit Lucas Unger, Oskar Seyferth, Fabrizio Piazza, Bakr Yebda, Florian Thie, Christoph Worsch, Moritz Wolff, Lukas Seiferth und Paul Haustein stehen neun Akteure der 1. Mannschaft nicht zur Verfügung oder können nur eingeschränkt trainieren.

Beim Auswärtsspiel gegen den SC BOREA Dresden verletzte sich Lucas Unger ohne Gegnereinwirkung am linken Knie schwer. Glücklicherweise wurden keine Bänder in Mitleidenschaft gezogen. Ebenso hart hat es Mannschaftskapitän Florian Thie erwischt. "Flo" verletzte sich im Training am Fuß. Fabrizio Piazza war nach überstandener Fingerverletzung wieder dabei im Training, erlitt aber einen Muskelriss. 

Vorerst weiter ausfallen werden Christoph Worsch (Verletzung am Sprunggelenk) und Lukas Seiferth (Leistenprobleme). Mit Oskar Seyferth (Probleme mit Schienbein), Bakr Yebda (Verletzung im Großzehengrundgelenk), Moritz Wolff (Knie) und Paul Haustein (Syndesmosebandanriss) arbeiten vier Spieler für ihre Rückkehr im Aufbautraining.

Kopf hoch Jungs!


 

„Unser neuer Trikotsponsor aus dem Herzen Jenas“

02.11.2021
Bereits seit der letzten Saison unterstützen die Restaurants „Köz“ und „Eden“ das Projekt Futsal im Paradies. Dank einer vertrauensvollen und engen Zusammenarbeit können wir nun verkünden beide Restaurants für zwei weitere Jahre im Paradies Willkommen zu heißen. Ein besonderer Dank gilt dem Inhaber Furat Kacar und seiner Familie, welche mit Herzblut hinter dem FC Carl Zeiss Jena stehen. Wir dürfen nun stolz das anatolische Restaurant „Köz“ als unseren neuen Trikotsponsor deutschlandweit präsentieren. 


Das Trikot gilt bereits als gutes Omen für unsere Mannschaft. Mit einem 6:6 gegen den Bundesligisten 1894 Berlin und einer aktuell makellosen Bilanz von 3 Siegen aus 3 Spielen in der Vorrunde der NOFV Futsal-Regionalliga Nordost stehen wir auf Rang 1 der Tabelle.

Wir sagen DANKE! Auf zwei weitere erfolgreiche Jahre!


 

Pflichtaufgabe erfüllt - erster Heimdreier in dieser Saison

01.11.2021                                                                                                                                                                                                                                                   

NOFV Futsal-Regionalliga, 8. Spieltag: FC Carl Zeiss Jena - Heidenauer SV 8:2 (4:0)

Pflichtaufgabe im ersten Heimspiel erfüllt: Die Mannschaft benötigt sehr lange um in das Spiel hineinzukommen, da der Gegner sehr tief und diszipliniert verteidigte. Am Ende stehen drei Punkte für den FCC auf dem Papier und die Regionalliga-Mannschaft bleibt seit drei Pflichtspielen ungeschlagen.

Zwei Debütanten auf Jenaer Seite - frühes Abtasten von beiden Mannschaften zu Beginn

Mit Abdul Alhassan Musah und Jacob Holter konnten zwei junge Spieler ihr Debüt im Regionalliga-Team geben. Beide Spieler kamen schon im Perspektivteam in der TFV Futsal-Liga zum Einsatz und sahen einen holprigen Start des Jenaer Teams. Die Heidenauer verteidigten ihr Tor in der eigenen Hälfte zu Beginn sehr diszipliniert mit "Katz und Maus" und wurden nur durch lange Bälle gefährlich. Dem FCC gelang es nicht durch einstudierte Kombinationen ein Tor zu erzielen, da man zu inkonsequent in der gegnerischen Hälfte spielte.

Standard bringt die Führung

Schafft man es nicht aus dem Spiel ein Tor zu erzielen, dann kann eine Standardsituation ein guter "Türöffner" für das Spiel sein. So war es Lukas Heinz, der einen Freistoß aus zentraler Position im Kasten der Heidenauer unterbrachte (10.). Gleich zwei Minuten später konnten die Jenaer nachlegen, indem Dominik Naujoks aus elf Metern futsaltypisch mit der Picke in das gegnerische Tor schoss (12.).

Im weiteren Spielverlauf konnten sich Jenaer weitere Chancen herausspielen, die ungenutzt bleiben, da entweder ein Heidenauer Körperteil oder der gegnerische Torhüter im Weg waren. Martin Enderlein konnte das 3:0 aus halblinker Position erzielen, nachdem er perfekt frei gespielt worden ist (16.). Schließlich konnte sich auch Debütant Jacob Holter in die Torschützenliste eintragen, der aus Nahdistanz im Sechsmeter Strafraum den Ball am Torhüter vorbeischob (18.).

Gegner war erfolgreich über das Konterspiel - weitere Treffer durch Debütanten

Die nächsten beiden Treffer erzielten Felix Thie durch Distanzschuss (24.) und Jacob Holter (25.) zum 6:0. Die Heidenauer gaben sich noch lange nicht auf und konnte auf 6:2 durch zwei Konter verkürzen. Dem FCC gelang es nicht durch technische Fehler und Unkonzentriertheiten im Torabschluss, weitere Tore zu erzielen. Kurz vor Schluss konnte Nick Pfeiffer mit einem Schuss in die kurze Ecke das Ergebnis auf 7:2 stellen (37.) Debütant Abdul Alhassan Musah durfte sich ebenso in die Torschützenliste eintragen und erzielte den Treffer zum 8:2 überlegt aus Nahdistanz am Torhüter vorbei (39.).

"3 Punkte waren das Ziel. Kein schönes Spiel, aber Grundlage für weiteres Arbeiten"

Jenas Trainer Dominik Naujoks war nicht ganz zufrieden mit der Leistung der Mannschaft: "Man hat gesehen, dass die Stammkräfte Philip Weidauer, Florian Thie, Moritz Wolff, Karl Schöppe, ... aus den verschiedensten Gründen nicht mitwirken konnten. Die Mannschaft war zu Beginn des Spiels ein wenig verunsichert in ihren Abläufen und leisteten sich einige technische Fehler zu viel. Bei der Chancenausbeute vor dem Tor müssen wir weiter daran arbeiten. Am Ende ein sehr zerfahrenes Spiel, welches nicht schön war. Die drei Punkte nehmen wir mit in der Liga und können uns die nächsten Wochen auf den nächsten Gegner einstellen".

In der Liga weiter gegen den SC BOREA Dresden

Durch ein spielfreies Wochenende und der Länderspielpause kommen unsere Futsal-Jungs erst am Samstag, 20.11. zum Einsatz. Um 18:30 Uhr begrüßen wir im SBSZ Göschwitz den SC BOREA Dresden zum "Endspiel" der Qualirunde der NOFV Futsal-Regionalliga Staffel Süd.

Statistik zum Spiel:

NOFV Futsal-Regionalliga, 8. Spieltag: FC Carl Zeiss Jena - Heidenauer SV

Sonntag, 31. Oktober 2021, 14 Uhr, SBSZ Göschwitz

FC Carl Zeiss Jena: Engmann, Husenica, Fe. Thie, Naujoks, Frühauf - Unbehaun, Holter, Heinz, Pfeiffer, Enderlein, Alhassan Musah, Seyferth

Trainer: Dominik Naujoks

Heidenauer SV: Voigtberger, Mohammdai, Jafari, Hussaini, Namvar - Eisert, Burger, Mehner, Fleischer, Grothe

Trainer: Dominik Eisert

Tore: 1:0 Lukas Heinz (10.), 2:0 Dominik Naujoks (12.), 3:0 Martin Enderlein (16.), 4:0 Jacob Holter (18.), 5:0 Felix Thie (24.), 6:0 Jacob Holter (25.), 6:1 Dominik Eisert (25.), 6:2 Ismail Jafari (31.), 7:2 Nick Pfeiffer (37.), 8:2 Abdul Alhassan Musah (39.)

Gelbe Karten: - / Namvar, Eisert

Zuschauer: 29

Schiedsrichter: Philip Bürger-Schönemann (Mühlhausen)

Exklusiv Partner