Alle Spiele bis Saisonende in der 3. Liga zeitgenau terminiert

21.03.2019

Die letzten Spieltage bis Saisonende in der 3. Liga sind zeitgenau terminiert.

Die Spieltage 33 bis 36 folgen dabei dem seit Beginn dieser Saison geltenden festen Format mit einer Partie am Freitagabend (19 Uhr), sechs Spielen am Samstag (14 Uhr), zwei Begegnungen am Sonntag (13 und 14 Uhr) sowie einer Partie am Montag (19 Uhr). Die Ausnahme bildet der Spieltag an Ostern (20. bis 22. April), da am Karfreitag keine Partie stattfinden darf. An den letzten beiden Spieltagen (11. und 18. Mai) werden jeweils alle Begegnungen wie gewohnt aus Wettbewerbsgründen zeitgleich angepfiffen – und zwar samstags bereits um 13.30 Uhr, um den Anstoßzeiten der Bundesliga komplett aus dem Weg zu gehen.

Der 33. Spieltag der 3. Liga wird am Freitag, 12. April, vom SV Meppen und Halleschen FC eingeläutet. Der Samstag steht unter anderem im Zeichen des Ost-Duells zwischen dem F.C. Hansa Rostock und unserem FC Carl Zeiss Jena sowie der Begegnung der Ex-Bundesligisten FC Energie Cottbus und 1. FC Kaiserslautern. Sonntags ist Tabellenführer VfL Osnabrück beim KFC Uerdingen zu Gast (14 Uhr), am Montag tritt der Karlsruher SC beim FC Würzburger Kickers an. Für den KSC ist es das erste Montagsspiel der Saison.

Die Oster-Hits des 34. Spieltags heißen Hallescher FC gegen TSV 1860 München (Samstag, 20. April, 14 Uhr) und 1. FC Kaiserslautern – Hansa Rostock (Sonntag, 21. April, 13 Uhr). Wegen des spielfreien Karfreitags werden an diesem Spieltag sieben statt sechs Begegnungen samstags ausgetragen.

Das Montagsspiel bestreiten der KFC Uerdingen und Eintracht Braunschweig (22. April), diese Ansetzung folgt einer Vorgabe der Sicherheitsbehörden sowie einer organisatorischen Anforderung aus Duisburg. In der dortigen Schauinsland-Reisen-Arena bestreiten sowohl Zweitligist MSV Duisburg als auch Drittligist KFC Uerdingen in der laufenden Saison ihre Heimspiele. Am Oster-Wochenende haben beide Klubs ein Heimspiel, der MSV tritt dabei samstags gegen den SV Sandhausen an. Um ein Mindestmaß an Regeneration für den Rasen zu gewährleisten, liegen zwei Tage zwischen den Partien der Duisburger und der Uerdinger – dies auch vor dem Hintergrund, dass am vergangenen Wochenende die Partie des MSV Duisburg gegen den 1. FC Köln wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt wurde, nachdem tags zuvor der KFC Uerdingen an gleicher Stelle gegen Fortuna Köln gespielt hatte (1:1).

Der 35. Spieltag beginnt am Freitag, 26. April, mit dem Gastspiel des Halleschen FC bei der SG Sonnenhof Großaspach. Tags darauf kommt es zu den Treffen der Traditionsklubs TSV 1860 München und Karlsruher SC sowie Eintracht Braunschweig und Preußen Münster. Der 1. FC Kaiserslautern gastiert am Montag (29. April) beim SV Wehen Wiesbaden. Mit 97 Kilometern ist es die geringste Reisedistanz des 35. Spieltags.

Flutlichtatmosphäre herrscht am Freitag, 3. Mai, an der Bremer Brücke, wo der VfL Osnabrück den F.C. Hansa Rostock zum Auftakt des 36. Spieltags empfängt. Den Abschluss machen montags Fortuna Köln und der SV Meppen. Es ist das letzte von insgesamt 28 Montagsspielen der Saison 2018/2019.

Wie vor Saisonbeginn angekündigt war der DFB durchgängig bestrebt, gerade bei der Ansetzung der Montagsspiele besondere Sensibilität walten zu lassen. Dabei waren stets die festen Sicherheitsvorgaben zu berücksichtigen. Darüber hinaus wurde auf die Entfernungen sowie auf die Spielverteilungen unter den Klubs geachtet. Am Ende der Saison 2018/2019 wird jeder Verein mindestens ein Spiel, maximal vier Spiele an einem Montag ausgetragen haben. Die durchschnittliche Distanz zwischen den gegeneinander spielenden Klubs beträgt in der 3. Liga montags in dieser Saison 207 Kilometer. In der Bundesliga sind es 385 Kilometer, in der 2. Bundesliga 340. Feste Kilometervorgaben gibt es in der 3. Liga in Bezug auf Montagsspiele nicht.

Alle Spiele der 3. Liga sind live bei Magenta Sport zu sehen. Die Partien am Freitag, Sonntag und Montag zeigt Magenta Sport im Rahmen seines Pay-TV-Angebots exklusiv live. Samstags übertragen die Dritten Programme der ARD ausgewählte Spiele zusätzlich live im Free-TV.

Exklusiv Partner