FCC siegt im Test gegen den FK Ústí nad Labem mit 1:0

Denis Jäpel erzielte kurz vor Spielende das entscheidende Tor.

Am Samstag lud der FCC auf Platz 3 des Ernst-Abbe-Sportfelds zur Saisoneröffnung, und 723 Zuschauer (darunter 522 zahlende Gäste) folgten.

Sie sahen bei bestem Fußballwetter einen verdienten 1:0 Sieg des FC Carl Zeiss Jena gegen den FK Ústí nad Labem. Denis Jäpel, vorige Saison noch in der zweiten Mannschaft aktiv, gelang kurz vor Schluss der Treffer für die Ostthüringer. Firat Sucsuz hatte den Ball in Richtung Tor gehoben. Jäpel brachte die Kugel aus Nahdistanz über die Linie. Die Spieler aus Tschechien protestierten vergeblich wegen Handspiels. 

FCC-Trainer Mark Zimmermann zeigte sich zufireden: "Es war ein guter Test gegen eine robuste und starke Mannschaft aus Tschechien, die sehr aggressiv auftrat. Wir mussten uns da zunächst etwas schütteln, hatten uns dann aber gut darauf eingestellt. Das war für uns ein wertvoller Test."

Trainer Mark Zimmermann gab fast allen Spielern eine Chance. Sören Eismann und Justin Schau mussten wegen Adduktorenproblemen passen. Beim Aufwärmen bekam der neue Jenaer Spieler Fabien Tchenkoua muskuläre Probleme. „Wir wollten nichts riskieren und haben ihn deshalb draußen gelassen“, sagt der Trainer.

Nach der zwar temporeichen und körperbetonten aber unter dem Strich chancenarmen Partie erfüllte die Mannschaft ihren Fans Autogrammwünsche. Das nächste Mal, dass die Jenaer Fans ihre Mannschaft sehen können, ist am Sonntag, 15. Juli. Dann bestreitet der FCC beim SV Jena-Zwätzen ein Benefizspiel.

Exklusiv Partner