FCC verschiebt Trainingsauftakt

05.01.2021

Vor dem Hintergrund der Verlängerung des Lockdowns und damit verbundener Maßnahmenverschärfung wird der Trainingsauftakt beim FC Carl Zeiss Jena nicht wie ursprünglich angedacht und gehofft am 11. Januar, sondern stattdessen nicht vor dem 18. Januar stattfinden.

Nachdem der FC Carl Zeiss Jena am 14. Dezember des vergangenen Jahres als Reaktion auf die geltende Verfügungslage den Trainingsbetrieb einstellte, war zunächst der 11. Januar als möglicher Termin für die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes avisiert worden.

Nach der am 5. Januar beschlossenen Verlängerung des Lockdowns bis mindestens 31. Januar und den damit einhergehenden Verschärfungen der Verfügungslagen wird der Trainingsauftakt beim FCC nun nicht vor dem 18. Januar stattfinden. Stand jetzt ist nicht klar, wann und in welchem Modus die Regionalliga Nordost wieder den Spielbetrieb aufnehmen wird. 

Am 13. Januar soll hierzu die Arbeitsgemeinschaft des NOFV zur Fortführung des Spielbetriebs ihre nächste Zusammenkunft haben, um dabei Möglichkeiten und Zeitpunkt einer Wiederaufnahme des Spielbetriebs zu diskutieren. 

Die Mitarbeiter der FCC-Geschäftsstelle befinden sich bis mindestens 31. Januar weiter in Kurzarbeit.


relevante Links

NOFV-Meldung vom 17.12.2020 

Exklusiv Partner