FCC will am Montag wieder ins Training einsteigen

06.11.2020

Die Mannschaft unseres FC Carl Zeiss Jena, die sich seit Beginn dieser Woche mit individuellen Trainingsplänen zu Hause befindet, will am kommenden Montag (9.11.) wieder das gemeinsame Training auf dem heimischen Trainingsgelände im Ernst-Abbe-Sportfeld aufnehmen.

Möglich wird dies durch die von Thüringens Sportminister Helmut Holter für den Sport angekündigten Lockerungen in den geltenden Corona-Verordnungen. Diese betreffen neben dem Trainingsbetrieb an den Sportgymnasien und des organisierten Kinder- und Jugendsports auch die beiden Thüringer Regionalligisten aus Jena und Meuselwitz.

Demnach will der Freistaat die den Berufssport betreffenden Regelungen an die bereits in anderen Bundesländern geltenden Verordnungslagen für Regionalligavereine angleichen. An einer diesbezüglich veränderten Verordnung, die am Montag, den 9. November in Kraft treten soll, wird derzeitig mit dem Thüringer Sozialministerium gearbeitet. 

Darüber hinaus hat Holter angekündigt, den von den Regionalligavereinen angestrebten Punktspielstart Ende des Monats zu unterstützen. „Mit den Sportministern der anderen Bundesländer will ich abstimmen, dass auch der Spielbetrieb in der Regionalliga Nordost zum 25.11. wieder starten kann."  

Damit greift Thüringen auch die im Schreiben des NOFV aufgemachten Forderungen und Wünsche auf, das am Freitag an die zuständigen Minister und Ministerpräsidenten versandt wurde. 

 

Exklusiv Partner