FCCnachwuchsTelegramm | KW 42

19.10.2020

Alle Berichte der Nachwuchsteams der vergangenen Woche in Kurz- und Langform.

Junioren

++ U21 holt Punkt in Martinroda ++ U19 mit souveränem Heimsieg ++ U17 verliert nach Halbzeitführung ++ U16 zieht in die nächste Pokalrunde ein ++ U15 mit Auswärtsdreier in Berlin ++ U13 entführt drei Punkte aus Dresden ++ U11 gewinnt souverän nach Rückstand ++ U10 wird 5. beim Turnier in Fürth

Juniorinnen

++ U21 siegt nach überzeugender erster Halbzeit ++ U17 muss sich Potsdam geschlagen geben

U21 (m)

FSV Martinroda vs. FCC II 1:1 (0:0)

Die ersten Minuten haben wir schlecht ins Spiel gefunden, uns dann aber stabilisiert. Das gesamte Spiel fand ausschließlich im Mittelfeld statt, sodass Torchancen Mangelware waren bzw. nur durch Standards Gefahr entwickelt wurde.

Kurz nach der Halbzeit erzielte Alex Prokopenko sein zweites Saisontor.  Es änderte sich am Spiel nicht viel, Torchancen waren Mangelware. In der 72. Spielminute machten wir im Spielaufbau einen unnötigen Fehler und dieser wurde folgerichtig bestraft. Leider hat es nach einer engagierten Leistung nicht für den ersten Saisonsieg gereicht.

U21 (w)

FCC II vs. Phoenix Leipzig 4:0 (4:0)

Spielerisch und Läuferisch sehr überzeugender Auftritt der Mädels. Bereits zur Halbzeit überlegen und in der Höhe verdient geführt, haben sich die FCC Mädels in der zweiten Halbzeit nicht weiter belohnt und viele Chancen nicht genutzt!

In Summe ein überzeugender Auftritt und verdienter Erfolg!

U19 (m)

FCC vs. BCC Dynamo 5:1 (3:1)

Die U19 zeigte eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zur vergangenen Woche und gewann das Heimspiel gegen den BFC Dynamo verdient mit 5:1. Bereits in der ersten Halbzeit trafen Vedat Tunc (9.), Elias Artur Rosner (13.) und Silas Hagemann (38.) für den FCC. In Halbzeit zwei konnten Karim Attatbi (70.) und erneut Silas Hagemann (75.) ebenfalls auf die Torschützenliste eintragen. Nach einem spielfreien Wochenende geht es für die Jungs von Andreas Patz am 31. Oktober gegen  Oberlausitz Neugersdorf weiter.

U17 (m)

FCC vs. Holstein Kiel 1:4 (1:0)

Die U17 startete gut in die erste Halbzeit des Heimspieles gegen Holstein Kiel. Man stand sicher, ließ hinten wenig zu und erarbeitete sich durch gute Umschaltmomenten einige Torchancen. So ging die Zeiss-Elf nach schönem Doppelpass zwischen Elijah Müller und Luis Fischer verdient in Führung.

Leider konnte man daran in der zweiten Halbzeit nicht anknüpfen. Es fehlte die Giftigkeit und Aggressivität in den Zweikämpfen und man ließ zu viele Bälle in gefährlicher Nähe vor dem eigenen Tor zu. Folgerichtig kam Kiel zu Toren und gewann aufgrund der zweiten Halbzeit verdient, auch wenn das Ergebnis nicht so hoch hätte ausfallen müssen.

U17 (w)

FCC vs. Turbine Potsdam 2:8 (2:4)

Gegen eine der stärksten Mannschaften der B-Juniorinnen Bundesliga konnte unsere U17 in der ersten Halbzeit noch gut mithalten. Man konnte den Rückstand immer wieder verkürzen und so die Partie offen halten. Doch in Halbzeit zwei konnten die Mädels leider nicht an die Leistung der ersten 45 Minuten anknüpfen, sodass Potsdam verdient die drei Punkte aus dem Paradies entführte. Nun gilt es, während der Herbstferien Kraft zu tanken und am 31.10. gegen Hertha Zehlendorf erneut anzugreifen!

U16 (m)

FCC vs. JFV Eichsfeld Mitte 6:0 (2:0)

Im Pokal-Achtelfinale hatte die U16 gegen Eichsfeld Mitte keine Probleme und gewann souverän mit 6:0. Man spielte sich viele Torchancen heraus, lediglich an der Zielstrebigkeit vor dem Tor kann noch gearbeitet werden. Hinten ließ der Gastgeber nichts anbrennen und verteidigte über 90 Minuten kompakt.

U15 (m)

Viktoria Berlin vs. FCC 0:2 (0:1)

Sieg des Tüchtigen und auch Glücklichen,

In einem von den Chancen und der Qualität beider Teams ausgeglichenen Spiel konnten wir durch ein frühes sowie sehr spätes zweites Tor einen für das Selbstvertrauen und die gesteckten Ziele sehr wichtigen Sieg einfahren.

Das 0:1 erzielte Richard, indem er nach abgefangenem Querpass mit aller Konsequenz in den Strafraum eindrang und präzise abschloss. In der Folge hatten wir schon etwas Probleme, ein eigenes Spiel aufzuziehen, gerieten dadurch mehrfach in Bedrängnis und standen nicht immer gut zum Mann und Geschehen. Ein paar eigene Torchancen entsprangen dennoch - mehrheitlich aus der Verteidigungsarbeit und Umschaltbewegung – die jedoch ungenutzt blieben. Dadurch haben wir uns einen größeren Vorsprung und folglich die Selbstsicherheit vergeben.

Mit zunehmender Spieldauer häufte sich nun auch auf Seiten Viktorias der hohe Ball (Standard, Spielaufbau), den jedoch beide Teams im gesamten Spiel im Anschluss selten zu kontrollieren wussten. So gesehen kein spielerisches Highlight-Spiel. Eher ein gut geführter Kampf mit dem Wissen, dass jeder Fehler bestraft werden könnte und deshalb das Risiko eher kleiner gewählt wurde.

Das Spiel entschieden letztlich Henrik (2:0, 70.), Mahdi und Richard mit dem letzten Angriff über die rechte Seite. Wir standen bis dahin nicht unbedingt unter Dauerdruck, hatten aber schon die ein oder andere kritische Situation im Strafraum, konnten glücklich bis clever immer klären und waren bemüht, vorn weiter aktiv Druck auf den Aufbau auszuüben, um etwas Arbeit fernzuhalten. Das hat im Großen und Ganzen gut funktioniert. Die Mannschaft hat eine klare Steigerung erbracht und sich den Sieg mit effizienterer Quote erarbeitet.

U13 (m)

SG Dynamo Dresden vs. FCC 1:3 (0:2)

Im Twinmodus der Talentespielrunde trafen die beiden Kleinfeldteams der U13 des FCC jeweils auf die beiden Teams von Dynamo Dresden. Nach vier Teilspielen stand am Ende ein verdientes 3:1 auf dem Papier.

Von Beginn an hatten die beiden Mannschaften der U13 auf beiden Feldern das Spiel im Griff und gingen schnell in Führung. Dresden stellte sich komplett hinten rein und kam nur selten gefährlich vor das Tor der Jenaer. Problemlos gewann man folglich die ersten beiden Spiele 4:0 und 4:1.

Im zweiten Spiel wurde es dann trotzdem nochmal spannend. Auf Feld eins führte man wieder unangefochten 4:1 aber in den letzten 20min komplett den Faden und mit 6:4 auch das Spiel. Auf Spielfeld zwei konnte man kurz vor Schluss den 2:1 Siegtreffer erzielen.

Nach drei Siegen und einer Niederlage hieß das Endergebnis also 3:1 für Jena in dieser hochintensiven neuen Talentespielrunde.

U11 (m)

SV SCHOTT Jena vs. FCC 1:5 (1:3)

Die U11 siegt nach Rückstand verdient mit 5:1 gegen den SV Schott Jena. Das Team kämpfte sich zurück ins Spiel und bleibt weiter ungeschlagen. So deutlich wie das Ergebnis, war der Spielverlauf allerdings nicht. Gerade in der 1. Halbzeit hatten wir Glück, dass der körperlich stark aufspielende Gegner entweder das Tor nicht traf, oder an unseren hervorragenden Torhüter scheiterte.

U10 (m)

Turnier in Fürth

Die U10 gastierte am Wochenende beim Turnier des SV Quelle Fürth, an dem sechs Mannschaften teilnahmen. Mit einem Sieg reichte es am Ende nur für Platz 5. Nichtsdestotrotz sahen die Trainer gute Ansätze in den Einzelaktionen. Positiv war auch, dass teilweise Spiele nach Rückstand gedreht werden konnten, auch wenn es am Ende vielleicht nicht zum Sieg gereicht hat.

Mit dem teilweise sehr körperlichen Spiel der Gegner kamen die Jungs und Mädels oft nicht zurecht, was aber kein Grund ist, eine mangelnde Einstellung auf dem Platz zu zeigen. Daran muss das Team noch arbeiten und in dieser Hinsicht lieferte das Turnier einen guten Lerneffekt für das, was die jungen Spieler in den nächsten Jahren erwartet.

Im Großen und Ganze ein super Turnier, bei dem die U10 trotz mittelmäßigem Ergebnis viel Spaß hatte und aus dem man gute Erkenntnisse für die Zukunft mitnehmen kann.

Exklusiv Partner